Startseite  

20.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Da ist Musik drin - der Honda Jazz

Der Autotipp von Michael Weyland

 

Und wieder mal sprechen wir über ein Auto, bei dem es die Möglichkeit zu einem schönen Wortspiel gibt. Raten Sie mal, was zum Honda Jazz passt. Es ist zugegebenermaßen nicht schwierig!

Darum geht es diesmal!

OK, ich gebe es zu, der Einstieg ist jetzt nicht wirklich unerwartet. Aber wenn ein Auto den Namen Jazz trägt, dann liegt der Spruch von der Musik, die drin ist, nun mal nahe. Und dabei denke ich nicht mal an die Soundanlage, sondern an das, was sich unter der Motorhaube tut. Aber eins nach dem anderen. Die Rede ist vom Honda Jazz 1.3 VTEC CVT. 

Das Outfit!



Das Aussehen eines Autos bewertet jeder anders, das ist nun mal Geschmacksache. Und gerade bei Kleinwagen spricht man gerne ja mal von „knuffig!“ So kann man den Honda Jazz durchaus bezeichnen, dennoch hat er eine Linienführung wie ein Großer.

Power und Drive!  

Antriebstechnisch muss man sich lediglich zwischen zwei Getriebearten entscheiden, zwischen einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder einem CVT-Automatikgetriebe, leitungsmäßig wird der Jazz grundsätzlich mit einem 1.3 VTEC Motor mit 75 kW (102 PS geliefert. Für einen Wagen dieser Größe ist das völlig in Ordnung.  Die Version mit Schaltgetriebe bringt es auf eine Spitze von 190 km/h und einen Spurtwert von 11,4 Sekunden, die CVT Variante liegt bei 182 km/h bzw. 12 Sekunden.
 Der Verbrauch beträgt beim Schaltgetriebe im kombinierten Zyklus bei 5 Litern auf 100 Kilometer, die CVT Version kommt sogar mit 4,6 Litern Super bleifrei. Das entspricht einer CO2 Emission von 116 bzw. 106 g/km.
 




Die Innenausstattung!


Zu den kuriosen Dingen gehört für mich immer wieder, wenn ein kleines Auto erheblich mehr Platz im Inneren bietet, als man von außen vermutet. Genau so ein Kandidat ist der Honda Jazz.  Fakt ist, man kann im Jazz mit fünf Personen reisen und das geht wirklich gut. Die insgesamt hervorragenden Platzverhältnisse liegen unter anderen an den so genannten Magic Seats. Dieses System kann man in viele unterschiedliche Positionen bringen und so lässt sich der Kofferraum von 354 auf 1.314 Liter erweitern. Damit bietet der Jazz absolute Flexibilität und ein Superraumangebot in seiner Klasse.   Egal, ob Sie das für Personen oder Gepäck nutzen möchten.

Die Kosten!


Den Honda Jazz bietet in der Händler ab 16.290,00 Euro an,  dafür bekommen Sie die Einstiegsversion Trend mit Schaltgetriebe. Die CVT-Version geht entsprechend bei 17.590,00 Euro los. In der hochwertigsten, der Comfortversion, liegt die CVT-Ausführung dann bei 20.690,00 Euro.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aatest/2017_kw_07_Honda_Jazz_Autotipp_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 14.02.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit