Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wie aus Tierhäuten hochwertiges Leder wird

Schon vor 100.000 Jahren wusste man das

Bevor die Kunden von Tosso's den Luxus exklusiver Designertaschen genießen können, müssen Tierhäute zu Leder verarbeitet werden. Die Gerbung gilt als eines der ältesten Handwerke der menschlichen Kultur. Schon vor 100.000 Jahren hat es erste Versuche gegeben, Tierhäute haltbar zu machen, wie archäologische Funde beweisen.

Bis aus einer Tierhaut Leder wird, das sich zur Weiterverarbeitung eignet, bedarf es einer Vielzahl kleinteiliger Arbeitsschritte. Deshalb ist die Gerbung trotz einiger Maschinen, die einzelne Vorgänge heute erleichtern, eine körperlich anstrengende Arbeit geblieben. Einst war der Gerber hoch angesehen, weil Lederwaren so wertvoll waren wie Elfenbein oder Gold.

Tosso's verwendet für seine Taschen ausschließlich Kalbshäute, die in einer toskanischen Traditionsgerberei seit nunmehr vier Jahrzehnten zu Leder verarbeitet werden. Nach der Enthaarung und Reinigung werden die Häute entfleischt. Anhaftendes Fett und Unterhautgewebe wird entfernt, damit am späteren Leder keine Eiweißstoffe mehr haften, die verwesen können. Außerdem können die Gerbstoffe in die entfleischten Häute besser eindringen.

Während viele Gerbereien die vorbereiteten Tierhäute heutzutage mit giftigen Chromsalzen gerben, setzt Tosso's italienische Gerberei weiterhin auf ihren über Generationen perfektionierten Gerbprozess, bei dem ausschließlich natürliche Tannine, die aus ausgewählten Hölzern gewonnen werden, zum Einsatz kommen. Ein Prozess, der deutlich länger dauert als die chemische Gerbung mit Schwermetallen, dem Respekt vor dem Tier, der Umwelt und dem Kunden aber dafür den nötigen Raum gibt. So können Produktionsabfälle der nachhaltigen Gerbung beispielsweise als Düngemittel in der Landwirtschaft weiterverwendet werden.

Jede Gerberei hat ihr eigenes Rezept für die Gerbflüssigkeit, in der die Häute mehrere Tage liegen, bis aus ihnen unverwüstliches Leder geworden ist. Chemische Chromsalze können das Bad verkürzen, aber niemals die Qualität des Leders verbessern. Nach dem Trocknen und Weicharbeiten wird jede Kalbshaut einer visuellen Qualitätskontrolle unterzogen, die der Sortimentsbestimmung dient. Tosso's verwendet zur Herstellung seiner Produkte nur erstklassiges Leder. Als Naturprodukt weist dennoch jede Lederhaut einen einzigartigen Charakter auf, der beispielsweise durch Insektenstiche beeinflusst wird.

Foto: Tosso's

 


Veröffentlicht am: 25.02.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit