Startseite  

25.05.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

2017: Renoir-Jahr

... in der „Aube en Champagne“

Die „Aube en Champagne“ hat 2017 zum Renoir-Jahr erklärt. Zahlreiche Veranstaltungen im ganzen Departement sind dem berühmten Maler gewidmet. Zudem ist ab Juni zum ersten Mal das historische Wohnhaus des Künstlers in Essoyes für Besucher geöffnet.

Pierre-Auguste Renoir (1841-1919) traf Aline Charigot, als er in Paris arbeitete. 18 Jahre jünger als er, verkörperte sie sein Ideal weiblicher Schönheit. Aline wurde erst Modell, später Ehefrau des Malers und taucht auf vielen seiner Bilder auf. Aline stammte aus dem Dorf Essoyes in der Champagne. Renoir war bezaubert von dem Dorfleben, dem Frieden und der Schönheit der Umgebung. Das Paar kam jeden Sommer nach Essoyes. 1896 baute Renoir dort ein Haus und später im Garten ein Atelier, wo er in Ruhe arbeiten konnte. Es war ihr beider Wunsch, in Essoyes begraben zu werden. Sie ruhen zusammen mit ihren drei Kindern auf dem Friedhof des Dorfes.

Ab dem 3. Juni wird das Haus des Künstlers in Essoyes für Besucher geöffnet sein. Die Räumlichkeiten sind wieder wie zum Ende des 19. Jahrhundert eingerichtet und mehrere Originalwerke Renoirs sind zu sehen. Ein Besuch des Dorfes ermöglicht es dann dem berühmten Maler noch näher zu kommen. Neben dem Wohnhaus gibt ein kulturelles Zentrum mit Filmen und Ausstellungen viele Informationen über den Maler und seine Familie. Ein ausgeschilderter Fußweg führt von da aus durch das Dorf und an den Ateliers heutiger Künstler vorbei zum Atelier des großen Meisters. Es ist durch einen Blumengarten zu erreichen, dessen Anlage von Renoirs Gemälden inspiriert ist.

Renoir ging auch gerne in Troyes, der Hauptstadt des Departements spazieren. Dort findet vom 17. Juni bis zum 17. September im Museum moderner Kunst MAM die Ausstellung „Un autre Renoir“ (Ein anderer Renoir) statt. Sie wird von den Pariser Museen Orsay und der Orangerie unterstützt. Mehr als 40 Werke des berühmten Künstlers bieten einen Überblick über sein Schaffen.

Zum Renoir-Jahr werden im Château de Vaux in der „Aube en Champagne“ vom 14. bis 16. Juli Gemälde des berühmten Künstlers des Impressionismus lebend nachgestellt. Das Manoir Champagne Devaux in Bar-sur-Seine zeigt vom 1. Juli bis 1. September die besten Werke einer Renoir-Börse. Am 22. und 23. Juli verwandelt sich ganz Essoyes in eine Stadt der „Belle Epoque“. Schon vom 5.-28. Mai werden im Kulturzentrum Bienaimé, La Chapelle St Luc, zehn Champagner ausgestellt, die harmonisch zu 10 Gemälden Renoirs passen. Das erinnert daran, dass die „Aube en Champagne“ ein wichtiger Produzent des edelsten aller Getränke ist.

Vorträge, Ausstellungen, riesige Picknicks, Spiele, Rundkurse zum Thema Renoir gehören weiterhin zu den geplanten Veranstaltungen des Renoir-Jahres.

Alle Veranstaltungen werden ab April auf www.renoir-essoyes.fr  vorgestellt.

Fremdenverkehrsamt „Aube en Champagne Tourisme“
34 Quai Dampierre
10000 Troyes, FRANKREICH
www.aube-champagne.com/de

Foto: centre culturel du coté des Renoir - Sylvain Bordier

 


Veröffentlicht am: 03.03.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit