Startseite  

29.04.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wieviel Verzicht ist sinnvoll?

Ein Leitfaden für mutige Männer

Im März steht für viele Tapfere das Thema Fasten auf dem Plan.  Aber – wie soll man sich in stressigen Phasen, im Arbeitsalltag und Familienumfeld am besten darauf vorbereiten, damit Verzicht auch etwas bringt?

Was passiert beim Fastenvorgang, was tut körperlich gut? Können chronisch Kranke vom Fasten profitieren? Und wie ist das mit den Schlacken: Phantombegriff oder wissenschaftlich belegt? Das Gesundheitsportal PhytoDoc klärt auf.

Generell gilt: wer sich nicht sicher ist, ob eine klassische Fastenkur geeignet ist, sollte sich vom Hausarzt oder Heilpraktiker gezielt beraten lassen. Für bestimmte Personen ist es übrigens überhaupt nicht ratsam zu fasten, dazu zählen Schwangere, Personen, die frisch operiert wurden, Patienten mit Schilddrüsenüberfunktion, Personen mit Magengeschwüren, geschwächtem Immunsystem und einige mehr.

Für die Motivierten, die sich strenges Fasten nicht zutrauen oder ein wenig probieren wollen, ist die Fasten Light Variante der geeignete Einstieg. Dabei verzichtet man für eine geraume Zeit weitgehend auf Genussmittel wie Alkohol, Nikotin, Kaffee, Süßigkeiten/Zucker. Konzentration auf Obst und Gemüse sowie genügend Eiweiß lautet stattdessen die Devise. Wurzelgemüse (Kartoffeln, Sellerie, Möhren) entsäuert den Körper und Mineralwasser und Kräutertees sowie Säfte ohne Zuckerzusätze unterstützen die gezielte Ernährungsumstellung. Wichtig dabei ist, auf eine basenbetonte Ernährung zu achten.

Damit sind wir auch schon bei der Grundlage und dem beliebtesten Denkfehler: Fasten bedeutet nämlich nicht automatisch Abnehmen! Es geht eher um eine Umstellung alter Gewohnheiten und ungesunder Ernährungsmuster.

Vorgang des Fastens

Der Körper schaltet von Stoffwechsel im Normalmodus auf den „Fasten-Stoffwechsel“ um. Bei diesem Prozess werden Darm und Immunsystem gleichermaßen entlastet. Das ist relevant, da  sich im Verdauungstrakt über 80 Prozent unseres Immunsystems befinden. Während des Fastens wird also der Darm konsequent entlastet. Gleichzeitig kann sich unser Immunsystem durch die geringere Zufuhr von Allergenen und Inhaltsstoffen, welche Entzündungsreaktionen hervorrufen, auch beruhigen.

Wissenschaftlich nachweisbar hilft Fasten unter Anleitung bei Arthrose Patienten, wie Mediziner des Universitätsklinikums Jena feststellen konnten. Weitere Gesundheitsprobleme, bei denen das Fasten eingesetzt wird, sind  unter anderem Bluthochdruck, Magen-Darm-Störungen, Depression, Hauterkrankungen, chronisch entzündliche Erkrankungen.

Was ist modifiziertes Heilfasten?


Beim Heilfasten reduziert man die Kalorienzufuhr auf 400 bis 500 kcal/pro Tag. Bei diesem modifizierten Heilfasten sind neben Wasser und Kräutertee,  auch Säfte und Gemüsebrühe erlaubt. So genannte Nulldiäten werden heute nicht mehr befürwortet. Begleitend wird der Stoffwechsel angeregt, dies geschieht durch regelmäßige Bewegung an frischer Luft, Saunagänge, Leberwickel und Regeneration der Leber durch Produkte mit der Heilpflanze Mariendistel.

Mehr dazu, wer (nicht) fasten darf und welche Fastenvarianten es gibt:
Gesund und richtig Fasten

PhytoDoc Tipp: Fastentee Rezept

Dafür oder dagegen: Was Wissenschaftler und Heilpraktiker für oder gegen Schlacken zu sagen haben, erfahren Sie hier
 
Mehr zum Thema Gesundheit und Naturheilkunde bei PhytoDoc.

Bild: istockphoto/www.phytodoc.de

 


Veröffentlicht am: 03.03.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Logo yorxs

 

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| Geld & Genuss
| gentleman today
| Frauenfinanzseite
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| geniesserinnen.de
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit