Startseite  

17.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Porsche-Motorsport aus aller Welt

American Le Mans Series, USA: Marathon und Sprint zum Auftakt

Härtetest zum Saisonstart: Am 21. März um 10:30 Uhr Ortszeit geht die American Le Mans Series mit der 57. Auflage des 12-Stunden-Rennens von Sebring in das Rennjahr. Der 5,9 Kilometer lange Kurs in Florida gilt als extrem anspruchsvoll für Mensch und Material. Fünf Werksfahrer unterstützen zwei Kundenteams in der Klasse GT2 für seriennahe Rennwagen. Jörg Bergmeister (Langenfeld), Marc Lieb (Ludwigsburg) und der Amerikaner Patrick Long fahren einen rund 450 PS starken Porsche 911 GT3 RSR von Flying Lizard Motorsports. Wolf Henzler (Nürtingen) und Richard Lietz (Österreich) sind mit Dirk Werner (Kissenbrück) für Farnbacher Loles auf einem GT3 RSR am Start. Mit insgesamt fünf 911 GT3 RSR stellen Porsche-Kunden 2009 das stärkste Kontingent unter den 15 Startern der Klasse.

Seit 1999 ist der 12-Stunden-Klassiker das Eröffnungsrennen der ALMS. Porsche-Kunden holten mit verschiedenen Versionen des GT3 R in den zehn Jahren bis 2008 acht Klassensiege. Zuletzt gewannen Jörg Bergmeister und Wolf Henzler mit ihrem Kollegen Marc Lieb im GT3 RSR des Teams Flying Lizard.

Zwei Wochen nach dem Marathon auf dem Flugplatzkurs bietet der zweite Lauf in St. Petersburg (4. April) ganz andere Herausforderungen. Lediglich eine Stunde und 55 Minuten dauert das Rennen auf dem 2,8 Kilometer kurzen und sehr winkligen Kurs durch die Straßen der Stadt an Floridas Westküste.

Le Mans Series: Test-Fest in Paul Ricard, Porsche-Teams mit Top-Zeiten

Zu einem Krimi vor vollen Zuschauerrängen entwickelten sich die Testfahrten der Le Mans Series auf dem Circuit Paul Ricard in Südfrankreich am 8. und 9. März. Der Werksfahrer Emmanuel Collard (Frankreich) und der Däne Casper Elgaard toppten am ersten Tag mit dem Porsche RS Spyder des dänischen Teams Essex klar die Zeitenlisten in der Klasse zwei der Le Mans Prototypen. Der starke Auftritt endete am Vormittag des zweiten Tages mit einem Ausrutscher Elgaards in die Leitplanken. Trotzdem Zufriedenheit bei Essex: Platz zwei in der Zeitenliste der LMP2-Prototypen.

Zufriedene Gesichter auch bei den Porsche-Teams in der Klasse GT2 für leicht modifizierte Sportwagen. Der Werksfahrer Marc Lieb (Ludwigsburg) war im 911 GT3 RSR des Teams Felbermayr Proton Zweitschnellster – mit einer Zehntelsekunde Rückstand. Der französische Werksfahrer Patrick Pilet sicherte für das Team IMSA Performance Matmut die drittschnellste Zeit.

Das erste von fünf 1.000-Kilometer-Rennen der LMS geht am 5. April auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona über die Bühne. Die 4,6 Kilometer lange Strecke mit ihren fünf Links- und acht Rechtskurven gilt als höchst anspruchsvoll in Sachen Aerodynamik und Fahrwerk. Lieb verpasste hier 2008 nur durch den Rempler eines Gegners den Sieg und wurde Zweiter, Werksfahrer Richard Lietz (Österreich) fuhr mit Raymond Narac (Frankreich) auf Platz drei.

Campionato Italiano GT: Porsche in allen Klassen

Das Campionato Italiano GT nimmt am 29. März in Vallelunga die frische Saison unter die Räder. Porsche-Kunden sind in allen Klassen dabei. In der Top-Kategorie GT2 nimmt Francisco Cruz-Martins im 911 GT3 RSR von Autorlando Sport einen neuen Anlauf auf den Titel. Der Portugiese teilt das Cockpit mit Werksfahrer Wolf Henzler (Nürtingen). 2008 verpasste er die Meisterschaft gemeinsam mit Werkspilot Richard Lietz (Österreich) nur knapp. Den zweiten GT3 RSR von Autorlando Sport pilotieren die Italiener Saverio Castellaneta und Luca Formilli Fendi.

Verschiedene Teams werden mit ihren 911 GT3 Cup S in der GT3-Meisterschaft erwartet, und in der Trofeo Nazionale CSAI GT Cup sind Porsche-Kunden mit ihren GT3 Cup vertreten.

Japanische Super GT Series: Taisan schnellstes Porsche-Team

Am 22. März geht die Japanische Super GT Meisterschaft auf der Strecke von
Okayama mit einem 300-Kilometer-Rennen in die neue Saison. Fünf Porsche sind in der mit 23 Rennwagen besetzten Klasse GT300 am Start. Bei den ersten offiziellen Tests am zweiten März-Wochenende – ebenfalls in Okayama – war der 911 GT3 RS des Teams UP Start Taisan mit Haruki Kurosawa und Tsubasa Abe der schnellste Porsche. Kurosawa/Abe fehlten lediglich 0,8 Sekunden auf die Bestzeit.

Grand-Am Koni Sportscar Challenge, USA: Starkes 911-Kontingent

Sieben Porsche 911 sind dabei, wenn am 15. März auf dem Miami-Homestead Speedway 28 Rennwagen zum zweiten von elf Läufen der Grand-Am Koni Sportscar Challenge an den Start rollen. Nach dem ersten Rennen liegen Billy Johnson und Tony Buffomante (Team Motorsport Technology Group) als beste Porsche-Piloten auf Platz vier der Fahrerwertung. Porsche rangiert in der Herstellerwertung auf Platz drei. Das Rennen in Homestead führt über 200 Meilen oder eine Dauer von 2:30 Stunden.

SCCA Pro Racing Speed GT, USA: Erstmals GT3 Cup Shootout

Die amerikanische “Speed GT”, eine der populärsten Meisterschaften für seriennahe Rennwagen, startet im Rahmen der zwölf Stunden von Sebring mit einem 50-Minuten-Rennen in die neue Saison. Die erneut stark vertretenen Kundenteams gewannen hier 2007 und 2008 die Fahrerwertung und die Herstellerwertung für Porsche. Erstmals findet 2009 der „GT3 Cup Shootout“ statt, eine Spezialwertung für 911 GT3 Cup. Die besten fünf Ergebnisse bei insgesamt zehn Rennen 2009 zählen.

Weiterlesen: 1 2 3 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 19.03.2009

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit