Startseite  

20.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Staatsdomäne „Mileștii Mici“

Größter Weinkeller Moldawiens ab sofort mit Qualitätswein auf deutschem Markt

Die Weinwirtschaft ist einer der wichtigsten Produktionszweige Moldawiens, zeitweise waren bis zu einem Sechstel der gesamten Landesfläche mit Weingärten bepflanzt. 25 Prozent der moldawischen Arbeitskräfte sind in der Weinwirtschaft tätig, ebenso hoch ist der Prozentanteil am Export des Landes.

Dank der guten Klimabedingungen, op timalen Böden und der Nähe zum Schwarzen Meer ist Moldawien als eines der Weinherstellerländer weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Der größte Weinkeller Moldawiens und zugleich einer der bekanntesten Weinproduzenten des Landes, die Staatsdomäne „Mileștii Mici“, plant ab 2017 den Vertrieb auf dem deutschen Markt und verbreitet so ein Stück Weinkultur Moldawiens.

2005 wurde „Mileștii Mici“ mit der größten Weinsammlung der Welt in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen: 1,5 Millionen bester Qualitätsweine umfasst die „Goldene Sammlung“ des 1969 gegründeten Weinkellers. „Die ehemalige Kalksteinmine „Mileștii Mici“ wird seitdem als Staatsweingut genutzt. Experten stellten fest, dass sich die Mine aufgrund der konstanten Temperatur von 12 bis 14 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 85 bis 95 Prozent ideal für die Lagerung und Reifung von Weinen eignet. Mittlerweile produzieren wir jährlich 1,5 Millionen Flaschen Wein für das Inland, 70 Prozent davon sind Schaumweine. Zusätzlich werden 300.000 Flaschen für den Export produziert, diese gehen größtenteils nach China, Japan, in die USA oder auch nach Finnland“, verrät Viorel Bezede, Geschäftsführer der Staatsdomäne Mileștii Mici. Das Produktionspotential ist damit noch lange nicht erschöpft. Die 250 Kilometer langen, unterirdischen Lagergalerien be finden sich bis zu 80 Meter unter der Erde, die wie eine kleine Stadt ausgestattet zu Besichtigungstouren einladen.

„Das Weingut wurde als kulturelles Erbe anerkannt, jährlich empfangen wir etwa 23.000 Besucher in den Weinkellern. 70 Prozent dieser Gäste reisen aus Europa an und lassen sich von den unterirdischen Wasserfällen und Weinverkostungen begeistern. Jeder Gast kann selbst mit dem PKW die Weinkeller erkunden. Für die Zukunft planen wir die Nutzung von Elektroautos, um die Umwelt zu schonen“
, so Bezede weiter. Auch die Kollektion, die den Eintrag im Guinness-Buch erhielt, kann man dort anschauen. Annähernd zwei Millionen Flaschen Wein umfasst der Komplex, im Bankett-Saal kann man eine gute Flasche der Jahrgänge 86 oder 90 zu moldawischen Köstlichkeiten genießen.

Die Rebsorten umfassen unter anderem Pinot, Traminer, Muscat, Riesling, Merlot und Cabernet, alle Weine sind zertifiziert und traditionell hergestellt. In diesem Jahr plant die Staatsdomäne die Expansion nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

„Einen Vertrag haben wir bereits mit der deutschen Firma ‚Moldowa Wine’ in Dresden geschlossen. Unser Ziel ist es, bis zu 15.000 Flaschen pro Jahr zu verkaufen. Erste Probierflaschen wurden bereits Richtung Deutschland versandt, ein Stand auf der diesjährigen Fachmesse ProWein in Düsseldorf war ein weiterer Schritt. Neben den klassischen Weinen stehen für uns unsere moldawischen Schaumweine im Fokus. Wir verwenden für sie nur einheimische Rebsorten, das Land bietet perfekte Grundlagen für den Weinanbau und macht einen Traubenzukauf überflüssig. Wir hoffen, so ein bedeutendes Stück moldawische Kultur über dessen Grenzen hinaus zu tragen“, sagt Bezede abschließend.

Foto: MEDIENKONTOR

 


Veröffentlicht am: 27.03.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit