Startseite  

13.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Föhr auf dem Fahrrad – im Rackmers Hof

Die besten Radpausen auf der Insel für mehr besondere Zeit

(primo PR) „Zeit für die Insel auf dem Rad“ heißt das Arrangement des exklusiven Rackmers Hof, das seine Gäste in den Föhrer Frühling und in die wärmere Jahreszeit ruft. Marianne Roeloffs, seit 2007 Chefin des Hauses, empfiehlt gleich zwei Radtouren auf ihrer Insel der friesischen Karibik, die sowohl Zeitzeugen als auch Künstler als Thema haben.

Im Rackmers Hof, das 1840 von einem Walfang-Kapitän gebaut wurde und sich den Veränderungen anpasste, spielt Zeit eine besondere Rolle: Zeit bewusst genießen – ob auf dem Rad, für Kulinarik oder einfach so – Marianne Roeloffs verbindet Suiten-Urlaub mit Stil.

„Unsere Gäste suchen bei uns vornehmlich oder hauptsächlich Ruhe und das "Nichtstun". Vor allem genießen sie unser Langschläfer-Frühstück bis 12 Uhr“, erzählt Marianne Roeloffs, Gastgeberin des Rackmers Hof, den sie mit ihrem Mann seit 2007 in Oevenum leitet. Sie übernahm das Haus von ihren Schwiegereltern und verwirklichte ihren Traum, eine Mischung aus Ferienappartements und Hotel anzubieten. Das Anwesen erweiterte die Familie um zwei weitere Häuser, die die Namen Muschel- und Perlen-Suiten tragen. Der Name Rackmers stammt vom Spitznamen des Großvaters.

Von Föhrer Zeitzeugen und Künstlern auf dem Rad

Besondere Ruhe genießen die Rackmers-Gäste aber auch auf dem Rad. Marianne Roeloffs empfiehlt daher gleich zwei Radtouren: Die Kulturgeschichte der Föhringer erlebt man am besten auf der Tour „Föhrer Zeitzeugen“. Hier tauchen die Radler in die Welt der Walfänger und Kapitäne ein und radeln auf den Spuren der Wikinger. Ein Highlight ist der zehn Meter hohe imposante Ringwall der Lembecksburg in Borgsum aus dem 9./10. Jahrhundert, der einst als Flucht- und Schutzburg vor den Wikingern diente. Der Rundkurs durch die Orte Nieblum, Goting, Hedehusum, Utersum, (Süden von Süderende) und Alkersum ist etwa 22 Kilometer lang.

Kunst- und Kulturliebhaber fühlen sich auf dem Kunstradweg bestens aufgehoben: Die Radtour vom Südosten in den Nordwesten der Insel präsentiert die Heimat vieler Künstler auf Föhr. Diese führt nicht nur zum renommierten Museum Kunst der Westküste in Alkersum, sondern auch zu zahlreichen kleineren Galerien und Ateliers auf der Insel. Besonders im Inseldorf Oldsum haben sich viele Künstler niedergelassen, die sich auf Besuch freuen. Der Rundkurs durch die Orte Wyk auf Föhr, Nieblum, Alkersum, Oldsum, Midlum, Oevenum, Wrixum und Wyk-Boldixum ist 21 Kilometer lang.

Rackmers-Paket „Zeit für die Insel auf dem Rad“

Im Arrangement des Rackmers Hof „Zeit für die Insel auf dem Rad“ sind sieben Übernachtungen in einer Suite für Zwei, Leihfahrrad und Föhr-Fahrradkarte sowie alle  Rackmers Besonders-Leistungen enthalten. Zu diesen gehören das Friesen-Frühstück bis 12.00 Uhr, das Rackmers Spa – täglich geöffnet von 16.00 bis 22.00 Uhr – sowie die kostenlose Nutzung von Rackmers Fit (Fitnessstudio) oder dem hoteleigenen WLAN. Ebenfalls dazu zählt der Abhol- und Bring-Service von und zur Fähre oder das Parken gratis für Gäste mit eigenem Auto am Hotel. Das Paket ist buchbar ab 699 Euro pro Person bis zum 31. Oktober 2017.

Das einwöchige Fahrrad-Paket ist mit Leihfahrrad, Föhr-Fahrradkarte und allen Rackmers Besonders-Leistungen ab 699 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Weitere Informationen unter www.rackmers.de oder telefonisch unter 0 46 81-74 63 77.

Foto: Rackmers Hof

Mit dem Auto in den Urlaub? Wieso? Wieso nicht einen Wagen vor Ort mieten? Mit HAPPYCAR ist das weltweit kein Problem! So schützen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

 


Veröffentlicht am: 03.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit