Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Aufgespießt: Saisoneröffnung

Überall herrscht Bewegung

(Helmut Harff/Chefredakteur) Spätestens an diesem Wochenende wurde die Saison eröffnet. Eigentlich müsste es heißen: ... wurden die Saisons - für die Österreicher: die Saisonen - eröffnet.

Alle eröffneten je nach Geschlecht die Kurze-Hosen- oder die Minirocksaison. Die T-Shirts wurden schon mal Probe getragen und der eine oder andere suchte bereits nach der Sonnencreme. Alle wollten vor allem eines - die Sonne an die Haut und die Seele lassen.

So ausgestattet, begann nun auch die Biergarten- und Grillsaison. Andere starteten in ihre Freiluft-Eissaison und andere genossen die Frühlingssonne auf der Terrasse ihres Lieblingscafés.

Terrasse ist ein weiteres Stichwort. Die Balkonien-Saison hat ebenso wie die der Kleingärtner so richtig Fahrt aufgenommen. Selbst die, die kritisch auf das Wetter blicken, haben schon mal den Spaten oder das Schippchen geschwungen und einige Frühjahrsblüher in die Erde gebracht. Die Geranien sind längst aus ihrem Winterquartier geholt worden. Das gilt auch für Palmen und andere exotische Pflanzen. Es ist jetzt die hohe Zeit all der Menschen mit dem grünen Daumen. Auch alle anderen versuchen sich als Landschafts- und Balkonverschönerer.

Spätestens jetzt zieht es auch all die Dauercamper auf die Zeltplätze und in ihre Wohnmobile. Da gilt es aufzuräumen, sauber zu machen und die paar Quadratmeter um die Sommerwohnung noch besser als im Vorjahr und vor allem als der Nachbar zu gestalten.

Für die meisten Bootsbesitzer hat nun die hohe Zeit des Schleifpapiers begonnen. Wer ein Boot - egal welcher Größe und aus welchem Material - hat, schleift jetzt was das Zeug hält. Ganz gute haben das schon erledigt und drehen die ersten Runden auf Flüssen, Seen und Kanälen. Auch die Hausbootvermieter begrüßen die ersten Kunden.

Seit diesem Sonntag - es ist Palmsonntag und damit der letzte in der Fastenzeit - in der Kirche Osterzeit. Die beginnt gerade mit der Karwoche, von den Protestanten stille Woche, von den Katholiken und Orthodoxen Heilige Woche genannt.

Ich ganz persönlich habe die Fahrradsaison mit der ersten Ausfahrt begonnen. Obwohl ich regelmäßig auf den Hometrainer unterwegs war, merkte ich, dass noch etwas Training fehlt. Aber die Saison hat ja erst begonnen. Weniger Training benötigte ich zum Angrillen. Na, das ist ja auch weniger anstrengend als Radfahren. Das Tolle am Radeln und Grillen ist ja, dass man ruhig eine Wurst mehr probieren kann, wenn man zuvor einige Kilometer mehr geradelt ist. Vielleicht sollte man immer beides verbinden. Dann klappt das auch bald mit dem Anbaden. Dazu muss das Wasser aber noch etwas wärmer und der Bauch etwas weniger werden.

Das aller Beste ist aber, dass jetzt die Frühlingsgefühle Saison haben. Nichts mehr von Herbst- und Winterdepression oder Frühjahrsmüdigkeit. Jetzt ist genießen angesagt - und das mit allen Sinnen.

 


Veröffentlicht am: 10.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit