Startseite  

20.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

70.000sten Gast bei „Faust – Die Rockoper auf dem Brocken“

Noch Restkarten für Frühjahrs-Aufführungen erhältlich

Ein Gast aus Nordrhein-Westfalen ist der nunmehr 70.000ste Besucher von „Faust – Die Rockoper auf dem Brocken“. Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) würdigte dieses besondere Ereignis am vergangenen Wochenende auf dem höchsten Berg des Harzes: Für die Frühjahrs-Aufführungen bis zum 30. April sind noch wenige Tickets erhältlich.

Damit hatte er nicht gerechnet: Martin Droppelmann aus Bochum staunte am gestrigen Sonntag nicht schlecht, als er gleich zu Beginn der ausverkauften Aufführung auf die Bühne von Deutschlands höchstgelegenem Theatersaal gebeten wurde: Der 56-jährige, der mit seiner Frau zwar schon öfter im Harz seinen Urlaub verbrachte, aber erstmals „Faust – Die Rockoper auf dem Brocken“ besuchte, war der nunmehr 70.000ste Gast der Erfolgsveranstaltung. Und so war die Freude groß, als HSB-Marketing- und Vertriebsleiterin Katrin Peters dem sichtlich überraschten Jubilar mit einem Blumenstrauß gratulierte und ihm einen Gutschein für ein „teuflisches Mephisto-Wochenende“ zu zweit überreichte. Darin eingeschlossen sind ein Besuch des zweiten Teils der Rockoper sowie eine Übernachtung im Harz.

Die Rockoper wird seit 2006 von der HSB mit Unterstützung der Manthey Event GmbH, des Brockenwirts und Radio SAW am Originalschauplatz von Goethes Literaturklassiker „Faust“ veranstaltet. Die Musik, die Inszenierung und das Libretto stammen dabei aus der Feder von Dr. Rudolf Volz. Seine einzigartige Interpretation des Meisterwerks mit rockiger Musik und sanften Balladen ist gestalterisch wie atmosphärisch eng mit Bühnenbild, Kostümen, Masken, Requisiten sowie zahlreichen Pyroeffekten abgestimmt. Zum Gesamterlebnis zählen insbesondere auch die An- und Abreise im dampfenden „Mephisto-Express“ mit Hexen und Teufeln an Bord sowie das teuflische „Mephisto-Mahl in der Brockenherberge. Seit 2010 wird in gleicher Weise der zweite Teil des Klassikers der Weltliteratur aufgeführt.

Derzeit sind noch Restkarten für die bis zum 30. April laufende Frühjahrssaison erhältlich. Mit der bislang 300. Aufführung beginnt dann am 27. Oktober die mittlerweile zwölfte Herbstspielzeit des Rockspektakels, das seit 2014 mit Extra-Vorstellungen auch speziell für regionale und überregionale Schulen erfolgreich aufgeführt wird.

Informationen und Tickets zu beiden Teilen von „Faust – die Rockoper auf dem Brocken“ sowie zu weiteren Angeboten der Harzer Schmalspurbahnen gibt es in allen Verkaufsstellen der HSB sowie im Internet unter www.hsb-wr.de.

Foto: HSB/Heide Baumgärtner

Mit dem Auto in den Urlaub? Wieso? Wieso nicht einen Wagen vor Ort mieten? Mit HAPPYCAR ist das weltweit kein Problem! So schützen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

 


Veröffentlicht am: 11.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit