Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Gärtnern

… mit Plan oder Intention

Wer einen Garten hat, hat jetzt gar keine Zeit. Jetzt wird dort jede freie Minute verbracht. Es wird gebuddelt, gepflanzt, gebaut, gestrichen und ausgebessert. Wer jetzt in der Hollywoodschaukel sitzt, gilt vielen Gärtnern als Faulpelz.

Ein Garten als Fitnessstudio, als Aushängeschild der eigenen Leistungsfähigkeit, als Hochleistungs-Minilandwirtschaft? Für viele ist das sicherlich so ein Kleingarten. Sie planen peinlich genau, wie ihr Garten aussehen soll, sie nutzen nicht nur die unzähligen Fachbücher, sie nutzen auch Gartenplanungsprogramme aus dem Netz. Schließlich wollen die wenigen Quadratmeter optimal genutzt werden. Das erfreut auch alle, die dem Deutschen Kleingartengesetzt buchstabengetreu folgen.

Und die anderen? Auch die planen, aber mehr intuitiv. Auch sie blättern Gärtnerbücher durch. Doch die handeln von Bauerngärten, von biologischer Schädlingsbekämpfung, davon, welche Gemüsesorten man neben einander anbauen soll, um so Schädlinge ohne Chemie aus dem Garten fern zu halten.

Wie jeder seinen Garten gestaltet, sollte jedem selber überlassen bleiben – egal ob er seinen Garten in einem Verein hat oder nicht. Ob die Wege schnurgerade oder eben nicht sind, das sollte jedem selber überlassen bleiben. Der eine findet schnurgerade Beete als höchste Gartenkunst, ein anderer freut sich daran, dass es auf seiner Minischolle bunt und zumindest auf dem ersten Blick ungeordnet zugeht. Der eine liebt es streng japanisch oder barock, der andere schwört auf seinen Bauerngarten.

Und ich? Ich finde, auch oder gerade in seinem eigenen Garten soll jeder nach seiner Fasson selig werden. Ich finde nur, dass so ein Garten Spaß machen soll. Er soll vor allem seinen Besitzern Spaß machen. Ein Kleingärtner sollte nicht so danach schielen, was die Nachbarn machen, was die Leute sagen. Wer seinen Garten dazu nutzt, sich unabhängig vom Obst- und Gemüsehändler zu machen, ist ein genau so guter Kleingärtner wie der, der seine Blumen liebt, der sich an Schmetterlingen und anderen fliegenden und krabbelnden Mitbewohnern erfreut.

Kleingärten, das sollte kein Ort für Nachbarschaftsstreit, kein Ort für Vereinsmeier sein. Kleingärten sind Orte der Entspannung, der Erholung und irgendwie auch der Selbstverwirklichung. So man gewisse Regeln des Miteinander einhält, so man nicht jeder Ameise, nicht jedem Schädling, nicht jedem ungewünschten Kraut  mit der chemischen Keule zuleibe rückt, so lange sollte jeder Kleingärtner sein Ding machen können.

Wie heißt das in einem uralten Schlager:
Dreissig Meter im Quadrat,
Blumenkohl und Kopfsalat -
wer so einen Garten hat,
fühlt sich wohl in der Stadt.
Eine Braut ist auch schon da
und die Braut ist nett.
Ich wäre schon komplett,
wenn ich das eine hätt'.

Ich bin kein Mensch mit einem grünen Daumen. Ich bin auch als Kind viel zu oft genötigt worden, jedes Wochenende im Garten zu verbringen. Mir hat es aber schon damals Spaß gemacht, den Pinsel zu schwingen und ein Feuer zu machen. Den Pinsel schwinge ich noch immer. Aus dem Feuer ist inzwischen der Grill geworden.

Leider werde ich den dieses Jahr zu Ostern nicht anwerfen können. Warum? Der größte Feind des Kleingärtners ist nicht der bösartige Nachbar, nicht irgendwelche Schädlinge – der größte Feind des Kleingärtners ist das Wetter und das bleibt erst einmal schlecht.

So gibt es heute kein Frühstück im Garten. Daher stammen aber schon die Kräuter für den Quark.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und viel Spaß im Garten.

 


Veröffentlicht am: 11.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit