Startseite  

13.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rheingauer Schlemmerwochen

Der Klassiker zum Saisonauftakt

Mit den ersten warmen Tagen kommt Bewegung in den Rheingau. In den Rebzeilen sprießen die Weinbergskräuter und Stühle und Tische werden ins Freie gerückt. Zum Auftakt der Saison laden seit mittlerweile über 30 Jahren die "Rheingauer Schlemmerwochen" Gäste aus nah und fern in den Rheingau ein.

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Doch der alte Zauber wirkt immer noch, denn was gibt es Schöneres, als in netter Gesellschaft herrliche Weine und fantasievoll zubereitete Speisen zu genießen? Vom 28. April bis 7. Mai schwelgt der gesamte Rheingau im Schlemmerwochenfieber.

Neu mit dabei

Unter dem Motto "Regionale Weine, regionale Küche, regionale Originale" laden Winzer und Gastronomen zum Genießen ein. Rund 120 Betriebe von Flörsheim am Main bis Lorch am Rhein machen mit - und immer wieder entdecken weitere Winzer und Gastronomen die Veranstaltungsreihe für sich. Neu im Bunde sind diesmal das Rüdesheimer Weingut Leitz, das Weingut TrinksTrinks aus Geisenheim, die Hirt-Gebhardts aus Eltville, Die Hallgartener Weinkeller e.G., das Weingut Prinz von Hessen, und auch die neuen Gastronomen "Am Niederwald" machen mit. "Ganz Lorch auf einen Streich" - dazu laden sieben Lorcher Winzer ins sehenswerte Hilchenhaus ein. 

Im Glas und auf dem Teller

Neuentdeckungen im Glas und auf den Tellern - auch dafür taugen die Schlemmerwochen bestens. Diesmal darf man sich zum Beispiel auf das gerade angesagte "pulled pork" vom Grill freuen. Für wilde Heimatgefühle auf der Zunge sorgt Rheingauer Wildschwein vom Drehspieß. In den Weinbergen werden Tische gedeckt und Picknick Decken ausgerollt. Geballte Foodpower aus aller Welt - dafür sind wendige Winzerfrauen zuständig und servieren Gerichte aus ihrer Heimat wie Paella oder russische Spezialitäten. In Rheingauer Wein-Begleitung einfach unschlagbar - sagen die Vorkoster. Und wer gut zu Fuß ist, der folgt dem Winzer seines Vertrauens über Stock und Stein - dorthin, wo der Wein wächst. Da ist man dann ganz nah dran am Stoff, aus dem die Träume sind.

Auch der Rahmen muss stimmen

Mit fast 100 Veranstaltungen sorgt ein umfangreiches Rahmenprogramm für Kurzweil und auch dafür, dass man ins Gespräch und in Bewegung kommt. Neben Weinwanderungen und Kellerführungen kann man sich auch einem Sekt Walk anschließen oder bei (Wein) Terrassengesprächen dem Geheimnis der Steillagen auf den Grund gehen. Und wer Lust auf Musik hat, der genießt seinen Wein bei Swing und Jazz. Blasmusik gibt's (natürlich) auch noch. 

Was gut ist, kommt wieder

Ein genussvolles Geschenk beschert der Rhein Main Verkehrsverbund RMV den Gästen der Schlemmerwochen. Bei Vorlage ihres RMV-Tickets gibt es bei einem der teilnehmenden Winzer (53) das RMV-Piffche –  ein Glas Wein 0,1 l gratis. Das Angebot gilt für Gäste mit einer Anreise aus dem gesamten RMV Gebiet von Limburg an der Lahn bis Gersfeld in der Rhön und vom mittelhessischen Marburg bis Eberbach im Odenwald.

Mit einer neuen Brotkreation feiert das Team der Bäckerei Dries die Schlemmerwochen 2017. Diesmal wird mit alten Getreidesorten wie Emmer, Einkorn und Dinkel gebacken. Die 750 Gramm Brote werden auf den Schlemmerwochen zum Einsatz kommen und in allen Filialen der Bäckerei erhältlich sein.

Neu: Schlemmen und Gewinnen

Zehn Tage Rheingauer Schlemmerwochen - das heißt zehn Tage Genießen, Flanieren und Probieren nach Herzenslust! Und jetzt kann man sogar noch was gewinnen. So funktioniert's: Bei allen teilnehmenden Winzern erhalten die Gäste während ihres Besuchs einen Stempel auf ihren Schlemmerpass. Dieser ist in der Broschüre, die überall zu den Schlemmerwochen ausliegt, zu finden. Bei acht gesammelten Stempeln und der Teilnahme an einer kleinen Besucherbefragung sind alle Hürden genommen und man kann beim neuen Gewinnspiel mitmachen.

Unter den Teilnehmern werden viele attraktive Preise verlost. Den Hauptgewinn stellt das Weingut und Weinhotel Offenstein Erben in Eltville: eine Übernachtung für 2 Personen im Doppelzimmer inkl. reichhaltigem Frühstück, Weinprobe und Kellerführung. Im Brentanohaus serviert man einem weiteren Gewinner ein tolles Menü mit begleitenden Weinen, und im Weingut Hans Lang laden Eva Raps und Urban Kaufmann zwei glückliche Gewinner zu einer exquisiten Wein- und Käseprobe ein.

Gäste mit weiterer Anreise und/oder mit viel Lust auf Wein finden eine große Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten im gesamten Rheingau. Übernachten kann man direkt beim Winzer, in Hotels und Pensionen und natürlich auch auf gepflegten Campingplätzen.

Das Verzeichnis mit den Öffnungszeiten der teilnehmenden Betriebe und den Sonderveranstaltungen ist bei der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH, Telefon: 06723 60 27 20, per Mail unter: tourist@kulturland-rheingau.de oder im Internet  erhältlich.

Zeichnung: Copyright Michael Apitz

Mit dem Auto in den Urlaub? Wieso? Wieso nicht einen Wagen vor Ort mieten? Mit HAPPYCAR ist das weltweit kein Problem! So schützen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

 


Veröffentlicht am: 16.04.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit