Startseite  

21.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Roland Kaiser zum 65.

Fast 650 Wochen in den Charts platziert

Mit Roland Kaiser feiert diesen Mittwoch einer der dienstältesten Sänger Deutschlands seinen 65. Geburtstag. In den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ist der Schlagerstar seit über 40 Jahren ein Gute-Laune-Garant, der zusammengerechnet fast 650 Mal die Hitlisten beehrte. Insgesamt gehen 25 Charthits und 30 Chartalben auf sein Konto, darunter fünf Top 10-Singles sowie vier Top 10-Alben.

Seine ersten Erfolge hatte Roland Kaiser in den 70er-Jahren mit deutschsprachigen Coverversionen bekannter Lieder, die hierzulande oft beliebter als das Original wurden. „Frei - das heißt allein“ erreichte 1976 als erster Chartsong des Frauenschwarms Platz 14; ein Jahr später folgte mit „Sieben Fässer Wein“ (Rang sieben) schon der Durchbruch.

Roland Kaisers größter Hit „Santa Maria“ (Original: Oliver Onions) stieg im September 1980 in die Single-Charts ein und führte kurze Zeit später ganze fünf Wochen das Ranking an. Es folgten drei weitere Top 10-Hits: „Lieb‘ mich ein letztes Mal“ (1981, Platz drei), „Dich zu lieben“ (1981, Platz fünf) und „Manchmal möchte ich schon mit dir“ (1982, Platz sieben). Kein anderer, in Deutschland geborener Künstler war mit seinen Singles in den 80ern erfolgreicher.

Auch Roland Kaisers Alben verkaufen sich wie geschnitten Brot, allen voran die Hit-Zusammenstellung „Dich zu lieben“ (1981), die als bislang einzige Kaiser-LP die Spitze stürmte und 36 Wochen dabei war. Und nicht nur Kaisers selbst gesungene Aufnahmen finden Anklang. Er textet für so unterschiedliche Stars wie Peter Maffay, Milva oder Nana Mouskouri.

Bis auf wenige Ausnahmen ist Kaiser seit den 70ern regelmäßig in der Top 100 vertreten. Alleine in diesem Jahrzehnt erschienen bereits acht Chartalben von ihm. Die jüngsten Erfolge hatte die Musiklegende mit dem Song „Warum hast Du nicht nein gesagt“ (mit Maite Kelly, zwölf Chartwochen) sowie dem Album „Auf den Kopf gestellt“, das auf Rang zwei die zweithöchste Chartplatzierung seiner Karriere bedeutete. Ein Ende der „Kaisermania“ ist also noch lange nicht in Sicht.

 


Veröffentlicht am: 10.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit