Startseite  

13.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gesundes Gehen ohne Rückenschmerzen

Die richtigen Schuhe für Füße und Rücken

(lifePR) Was haben der Laminatboden im Büro, der asphaltierte Gehweg und die Fliesen zu Hause gemeinsam? Sie alle sind hart, unnatürlich und bieten den Füßen keinerlei Abwechslung. Dass monotoner Druck auf das Fußbett jedoch Gift für die Gesundheit ist, weiß man schon lange.

Dauerhaftes Tragen ungeeigneter Schuhe und das Gehen auf harten Böden kann zu einer schlechten Körperhaltung, Platt- und Spreizfüßen sowie Rückenschmerzen führen. Die Experten der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. erklären, was rückenfreundliche Schuhe auszeichnet.

Jeder Deutsche besitzt im Schnitt 13 Paar Schuhe – Frauen horten mit 17 Schuhpaaren über doppelt so viel Fußbekleidung wie Männer, die durchschnittlich 8 Paar ihr Eigen nennen. Es gibt sie in jedem Schuhgeschäft, in allen möglichen Formen und Farben.

Mehr als ein Drittel unseres Lebens verbringen unsere Füße in Schuhen. Falsches Schuhwerk kann jedoch ernsthafte Folgen für die Fuß- und die Rückengesundheit haben: Werden Stoß- und Stauchbelastungen nicht ausreichend abgefedert, so belastet dies unsere Wirbelsäule und Gelenken. Oftmals kommt es zu Rückenschmerzen, wunden Füßen, Sehnenverkürzungen, Druckschmerzen und Deformationen.

Aktivschuhe: Fit durch den Alltag

Sogenannte „Aktivschuhe“ unterstützen das Gangbild und trainieren darüber hinaus Füße, Beine und Rumpf. Eine angewinkelte Sohle im Vorfuß- und Fersenbereich sowie eine muskelaktive Dämpfungsunterstützung sorgen für die Aktivierung von Fuß- und Beinmuskulatur – sowohl während des Gehens, als auch im Stand. Zusätzlich richten Aktivschuhe das Fußgewölbe auf. Das verringert die Belastung beim Aufsetzen des Fußes, erweitert den Bewegungsumfang der Sprunggelenke und fördert eine aufrechte Körperhaltung.
Ein weiterer Pluspunkt: Aktivschuhe regen die Tiefensensoren in Muskeln, Sehnen und Gelenken an. Diese senden ständig Informationen über Stellung, Spannkraft und Bewegung an das Gehirn. Die positive Wirkung von Aktivschuhen entfaltet sich somit auf den ganzen Körper.

Besonders zu empfehlen sind die AGR-zertifizierten Aktivschuhe von Joya , Ganter aktiv und die AuBioRiG-Schuhe von chung shi.

Gut zu Fuß in Haus und Garten

Das gesunde Barfußgehen bietet sich gerade in den eigenen vier Wänden oder dem heimischen Garten an: Der Boden ist meist sauber und die Verletzungsgefahr gering. Doch was, wenn der Fußboden zu kalt ist oder die Gartenarbeit uns in nicht so fußfreundliches Gelände zwingt? Ergonomische Freizeitschuhe beugen Verletzungen vor und fördern die Fuß- und Rückengesundheit. Gute Freizeitschuhe und Freizeit-Clogs berücksichtigen Druckverteilung, Geh- und Laufgeschwindigkeit sowie Gang- und Laufstil. Dies wird unter anderem durch eine Dämpfung der Sohle gewährleistet. Idealerweise passt sich die Schuhsohle dem Fuß je nach Körpergewicht- und -temperatur individuell an, um ihn vor zu starken Erschütterungen zu schützen. Zudem ermöglichen ergonomische Freizeitschuhe es dem Fuß, den Untergrund zu erspüren und wie beim Barfußgehen auf Unebenheiten zu reagieren. Die „Duxfree Trainer“ und die „DUX Clogs“ von chung shi werden diesen Anforderungen gerecht und tragen deshalb das Gütesiegel der AGR.

Gesunde Sicherheits- und Prothesenschuhe

In vielen Berufen, vor allem im Baugewerbe, sind Sicherheitsschuhe vorgeschrieben. Sie sollen den Fuß bestmöglich stabilisieren und vor Verletzungen schützen. Aus ergonomischer Sicht müssen sie zusätzlich genug Platz, eine Fersenführung sowie eine gewichtsabhängige, verschleißfreie Dämpfung der Ferse bieten. Die AGR-zertifizierten Sicherheitsschuhe von Steitz Secura erfüllen diese und weitere Bedingungen. Auch Prothesenträger sind auf gutes, ergonomisches Schuhwerk angewiesen. Hier ist es besonders wichtig, dass das Abrollen unterstützt und die Stolper- und Rutschgefahr reduziert wird. Die Prothesenschuhe von Össur erfüllen alle wichtigen Kriterien und tragen das Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.
 
Kurz & Bündig

Viele Schuhe werden dem Anspruch gesunden Gehens oft nicht gerecht und können zu Schmerzen in Füßen und Rücken sowie zu Fehlstellungen führen. Ob bei der Arbeit, zu Hause oder im Freien: Ergonomische Aktiv-, Freizeit-, Sicherheits- und Prothesenschuhe sowie Clogs bieten dem Fuß eine optimale Druckverteilung und Stoßdämpfung sowie genug Platz und Flexibilität. Dadurch kann der Entstehung von Fuß- und Rückenproblemen vorgebeugt werden. Die Experten der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. haben eine große Auswahl an ergonomischen Schuhen getestet. Besonders rückenfreundliche Schuhe erkennen Verbraucher am AGR-Gütesiegel.

Bild: AGR e. V.

 


Veröffentlicht am: 10.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit