Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Tretrollerfahren

Ein gesunder Spaß auch für sportliche Erwachsene

„Das ist doch nichts Neues, das kenn ich doch von früher!“ So oder so ähnlich reagieren viele Menschen, wenn sie von der neuen Trendsportart Tretrollerfahren hören. Denn sie fühlen sich dabei an ihre Kinder- oder Jugendtage erinnert.

Doch die modernen High-Tech-Footbikes, die echte Sportgeräte darstellen, haben wenig gemein mit den „gemütlichen“ Rollern unserer Kindheit. Deshalb kann man mit den neuen Sportrollern unter anderem ganz locker viele Freizeitradler abhängen.

Auch rein äußerlich haben die sogenannten Kickboards nur eine gewisse grundsätzliche Ähnlichkeit mit Kinderrollern: Sie verfügen ebenfalls über einen Lenker und zwei Räder, die durch eine bodennahe Trittfläche verbunden sind. Doch bei den modernen Tretrollern sind die luftgefüllten Reifen größer, die Vorderräder bis zu 28 Zoll groß, die Hinterräder oft etwas kleiner. Die ungleiche Bereifung soll bewirken, dass die kleineren Hinterräder den Kickboarder nicht in seinem Bewegungsablauf behindern. Ein weiterer Unterschied zu „früher“ besteht darin, dass die Sportroller mit Bremsen ausgestattet sind, die ihren Namen auch verdienen: Sie sind leistungsfähig und können bei Bedarf richtig zupacken. Das gibt Fahrsicherheit.

Überhaupt gilt das Kickboarding als weniger gefährlich als etwa die sportliche Fortbewegung auf einem Rennrad. Denn deren Fahrer sind meist schneller unterwegs als die Rollerpiloten. Deshalb weichen die Rennradler wegen überfüllter und zum Teil in schlechtem Zustand befindlicher Radwege häufig auf die Straße aus, wo sie sich mit dem Autoverkehr auseinandersetzen müssen. Autofahrer unterschätzen jedoch häufig die Geschwindigkeit von Rennrädern – mit den bekannten Folgen.

Da sind die Kickboarder besser dran. Sie dürfen auch durch eine Fußgängerzone flitzen, weil ihr Fortbewegungsmittel rein rechtlich als Spielzeug eingestuft wird. Deswegen ist ihnen im Gegenzug auch das Benutzen von Radwegen und Straßen untersagt. Doch mit den modernen Tretrollern ist man längst nicht mehr auf Gehwege beschränkt: Die Sportroller werden zum Beispiel auch in „Offroad“-Versionen angeboten, mit denen man sich im Gelände austoben kann. Überhaupt steht beim Kickboarden der Spaßfaktor ganz obenan.

Doch auch die positiven gesundheitlichen Wirkungen des neuen Trendsports sind nicht zu verachten: Da man sich mit Muskelkraft fortbewegt, ist das Kickboard auch ein veritables Trainingsgerät – in diesem Fall besonders für die Bein- und Hüftmuskulatur. Gefordert werden aber auch die Muskeln des Gesäßes sowie all die anderen, die den Körper aufrecht halten. Förderlich ist die körperliche Belastung zudem für die Ausdauer sowie zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems. Zudem rücken Kickboarder überflüssigen Pfunden zu Leibe. Dazu trägt mit bei, dass Tretrollerfahren zwar grundsätzlich einfacher zu erlernen ist als etwa Inlineskating, aber im Vergleich auch anstrengender, wie Wissenschaftler der Sporthochschule Köln feststellten.

Hierzulande steht der neue Trendsport zwar noch am Anfang, doch angesichts seines Potenzials zur Förderung des Wohlbefindens dürfte die Zahl der Kickboarder in unseren Gefilden wohl in nächster Zeit noch um einiges wachsen. Vielleicht kommt dem Tretrollerfahren dabei auch zugute, dass es richtige offizielle, nationale und internationale Wettbewerbe für die Tretroller-Sportler gibt: bis hin zu einer Weltmeisterschaft!

Also von wegen Kinderspielzeug …

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 13.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit