Startseite  

24.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Jetlag? Nein danke!

Sommerziele für einen wachen Urlaubsstart

Rein ins Flugzeug und nach der Ankunft sofort in den Urlaub starten – das wünschen sich die meisten Passagiere für ihre Reise fernab der Heimat. Wenn jedoch der Zielflughafen weit weg und in einer anderen Zeitzone liegt, kann ein Jetlag diese Pläne durchkreuzen.

Denn je größer die Zeitverschiebung im Vergleich zum Heimatland, desto hartnäckiger sind die Symptome. Die plötzliche Veränderung bringt den Schlaf-Wach-Rhythmus und damit den Hormonhaushalt durcheinander. Die Reisesuchmaschine KAYAK.de zeigt die Destinationen, die Urlauber im Sommer 2017 günstig und ohne „Reisekater“ erreichen können. Wenn es doch ein weiter entferntes Ziel sein soll, helfen kleine Tipps dabei, sich schnell an den neuen Rhythmus zu gewöhnen.

Jetlag durch bewusste Reisezielwahl umgehen

Starke Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, verminderte Reaktionsfähigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Hungergefühl – die Symptome eines Jetlags wünscht man sich gerade in der Urlaubszeit nicht. Daher lohnt es sich, auf die Zeitverschiebung zu achten. „Wer diese Nebenwirkungen vermeiden möchte, wählt am besten ein Reiseziel, das nicht mehr als zwei Stunden vor oder hinter der Heimatzeit liegt. Das Gute ist, dass sich auch in diesen Zeitzonen spannende Nah- und Fernziele befinden, die diesen Sommer günstig zu erreichen sind“, sagt Julia Stadler Damisch, KAYAK Regional Director Deutschland und Schweiz.

Jetlagfreie Nah- und Fernziele

Mit einer Zeitverschiebung von nur einer Stunde und einem Durchschnittsflugpreis von 233 Euro kommen im Sommer 2017 Marrakesch-Urlauber aus. Auch bei Reisen nach Gran Canaria (281 Euro) und Santorini (288 Euro) wird die Uhr nur um eine Stunde verstellt. Nach Reykjavik (315 Euro) sind es bereits zwei Stunden Zeitunterschied. Die Azorenhauptstadt Ponta Delgada (346 Euro) und Dubai (397 Euro) liegen schon etwas weiter weg, weisen aber ebenfalls nur zwei Stunden Zeitunterschied auf und sind für durchschnittlich unter 400 Euro zu erreichen. Wen es in noch exotischere Gefilde zieht, der findet in jetlagfreien Zeitzonen auch faszinierende Fernziele: Dazu gehören Doha, die Hauptstadt Katars (505 Euro), und Sansibar (643 Euro) mit jeweils einer Stunde Zeitverschiebung, die südafrikanische Metropole Kapstadt (684 Euro, keine Zeitverschiebung) sowie die Traumstrände der Seychellen (698 Euro) mit zwei Stunden Zeitunterschied.

So lässt sich der Jetlag abmildern

Wie deutlich sich ein Jetlag zeigt, ist individuell verschieden. Doch auf Reisen in Richtung Osten fällt er meist stärker aus. Die Faustregel besagt, dass der Mensch etwa pro Stunde Zeitverschiebung einen Tag braucht, bis sich der Biorhythmus umgestellt hat. Die Symptome lassen sich jedoch abmildern, wenn Reisende sich nach Ankunft am Zielort dem
dortigen Tag-Nacht-Rhythmus anpassen.

Bei Flügen in Richtung Osten empfiehlt es sich, während des Fluges zu schlafen. Dabei kann eine kohlenhydratreiche Kost wie Kartoffeln, Reis oder Nudeln helfen. Vor Ort sollten Reisende trotz Müdigkeit früh aufstehen und Sonne tanken.

Geht es dagegen in den Westen, ist es besser, während des Fluges wach zu bleiben und eiweißreiche Speisen wie Fisch, Fleisch und Milchprodukte zu essen. Vor Ort sollten Urlauber nicht ihrem Müdigkeitsgefühl nachgeben und versuchen, erst abends zu Bett zu gehen. Tageslicht unterstützt dabei, denn es hemmt die Produktion des Müdigkeitshormons Melatonin.

Foto:
Pixabay

Mit dem Auto in den Urlaub? Wieso? Wieso nicht einen Wagen vor Ort mieten? Mit HAPPYCAR ist das weltweit kein Problem! So schützen Sie die Umwelt und Ihren Geldbeutel!

 


Veröffentlicht am: 14.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit