Startseite  

11.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Für Sie entdeckt: Ben Sherman

... nun auch auf Deutsch


"Umarme das Neue, sei offen für das Andere." So lautete das Lebensmotto des Ben Sherman-Gründers Arthur Benjamin Sugarman. Und so sahen von Beginn an auch seine Entwürfe aus: neu und anders.

Die ersten Hemden aus Oxfordbaumwolle, die er ab 1963 verkaufte, fielen durch ungewöhnliche Details auf: Sie waren schmal gestreift, hatten einen Knopf auf der Kragenrückseite, besaßen die für die damalige Zeit mutigen Farben pink, gelb oder blau und sie wurden wie ein Geschenk verkauft: einzeln verpackt in aufwändigen Schachteln.

Das nicht radikale aber dennoch auffallend andere Design gefiel anfangs nicht jedem. Doch getreu seinem Lebensmotto machte Ben Sherman, wie er sich bald selbst nannte, weiter. Die Zeit gab ihm recht. Heute ist Ben Sherman das Modelabel für Männer, die smart sind statt cool sein zu wollen. Ben Sherman ist das Stoff gewordene Statement inmitten des modischen Mainstreams. Die Designs stehen für viel Geschichte und sehr viel Zukunft, sie sind zeitlos und damit immer zeitgemäß.

Die Gründung

Dass er irgendwann ein erfolgreicher Designer sein würde, war Ben Sherman nicht klar, als er 1952 seine vom Krieg zerstörte Heimat England Richtung USA verließ. Dort lernte er seine Frau kennen, gründete mit ihr eine Familie und arbeitete schließlich in der Bekleidungsfirma seines Schwiegervaters. Die Gründung des Labels Ben Sherman war eher Zufall als großer Plan. Als seine in England lebende Mutter schwer krank wurde, zog Sherman kurzerhand mit seiner F amilie zurück nach Brighton, machte sich selbständig und eröffnete eine Firma, die im Auftrag anderer Unternehmen Bekleidung herstellte. Diese Form der Arbeit für Dritte war dem Schöngeist mit Hang zum Individualismus aber bald nicht mehr genug. Sherman begann selbst zu designen, entdeckte seine kreative Ader und stellte selbstbewusst fest, "Ich kann bessere Mode entwerfen". Und so dauerte es nicht mehr lange, bis er 1963 mit der klaren Haltung, neu und anders zu sein, den Grundstein für sein Label Ben Sherman legte.

Der Beginn der Erfolgsstory

Die so genannten Teddy Boys und Modernists (Mods), Jugendbewegungen der britischen Nachkriegszeit, hatten nur auf eine Mode als Aussage gewartet, identifizierten sich augenblicklich mit den smarten Entwürfen und sorgten in kürzester Zeit für den Durchbruch der "Brit-Brand". Ihnen gefiel das farbige Statement, die charakteristischen Muster und schmalen Schnitte, mit denen sie sich von der spießigen Elterngeneration abgrenzen konnten. Ben Sherman eröffnete bald die ersten Stores in London, gefolgt von Openings in weiteren Städten. Bald war die Marke so populär, dass Ben Sherman 1970 in den USA seine legendäre Order von 1,5 Millionen Yard an Stoffen in Auftrag gab, um die Nachfrage befriedigen zu können. In den folgenden Jahren erweiterte er mit Augenmaß und Weitsicht seine Kollektion, blieb seinen Wurzeln aber stets treu. Schnell war Ben Sherman überall auf der Welt bekannt.

Das Erbe des Gründers

Zeitgeist-, Jugend- und Musikbewegungen, die sich stets durch modernes, nach vorne gerichtetes Denken auszeichnen sind bis heute der Marke verbunden geblieben. Männer mit klarem, selbstbewusst souveränem Stilempfinden weltweit setzen auf die Marke aus Cool Britannia. Weil sie wissen: Ben Sherman ist mehr als "nur" Mode. Ben Sherman verstand es von Anfang an auf unverkennbare Weise aus seiner Mode ein Statement zu machen: Wer Ben Sherman trägt, signalisiert mit der Kleidung neben gekonnt-lässigem Stilempfinden auch eine offene Geisteshaltung. Der Ben Sherman Mann lässt sich nichts diktieren, ist aber auch keiner, der doziert. Er trägt die Mode, nicht die Mode ihn. Er verschwindet nicht in der Masse, sticht aber auch nicht radikal aus ihr heraus. Altes langweilt den Ben Sherman Käufer, Neues lässt ihn aufhorchen und interessiert ihn. Ein modern denkender Gentleman.

Ben Sherman heute

Über 50 Jahre nach der Gründung ist Ben Sherman mittlerweile das Synonym für kompromisslos-klassische Männermode mit dem besonderen britischen Twist. Die (Button Down)-Hemden, mit denen alles begann, wurden zu Ikonen der Mode- geschichte. Genauso wie seine Stil-Klassiker für modern Gents mit ihrem hohen Wiedererkennungsfaktor und null Verfallsdatum: die Harrington Jacke mit dem dezent auftauchenden Karo Innenmuster. Das Target T-Shirt mit seinem unverkennbaren Logo der Royal Airforce. Das Romford Polo mit den unterschiedlich breiten Signature-Kontraststreifen an Kragen und Ärmel und dem charakteristischen Pressbutton auf der Kragenrückseite. Die schmal geschnittenen Chinos und lässigen Parka mit einem Touch Heritage, die Männer seit über fünf Jahrzehnten in immer neuer und dem Zeitgeist entsprechend interpretierter Form tragen.

Neben der Casual-Linie gehört heute längst auch Formal Wear in Form von Tailoring zum Marken-Portfolio: Slim Fit mit Hosen, die bis zum Knöchel reichen. Passgenau geschnittene Anzüge in klassisch-zeitlosen wie auch extrovertierten Stoffen und Musterungen. Statement Zwei- oder Dreiteiler, die gesetzt waren, lange bevor sie "en vogue" und "in fashion" wurden. Im Jahr 2017 ist Ben Sherman immer noch das, was es schon am Tag der Gründung war: das Original, eine Haltung. Weil Ben Sherman eine Marke ist, die auf der Seite des Mannes steht, der sie trägt. Weil Ben Sherman jede Saison aufs Neue gekonnt seine modischen Wurzeln neu interpretiert und zeitgemäß ins Jetzt überführt.

Ben Sherman - a modern classic.

 


Veröffentlicht am: 29.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit