Startseite  

22.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Köstlicher Maiwirsing

Advent im Frühjahr



Typisch rheinisch, will man meinen: Ein Kohlgemüse, das im Mai geerntet wird, "Bonner Advent" zu nennen. Doch dahinter steckt eine andere Idee. Denn die rheinische Wirsingart wird im August gesät und im November die Jungpflanzen gepflanzt.

Während der Adventszeit kann das winterharte Gewächs wunderbar gedeihen, um dann als Vorbote des Frühlings im Mai geerntet zu werden. Der Maiwirsing zählt zu den exklusivsten Gemüsesorten Deutschlands. Nur noch drei Höfe in der Bonner Gegend bauen den Frühlings-Kohl an. Woanders weigert sich der Wirsing schlichtweg zu wachsen. Ein milder Winter muss es sein und den findet er nur im rheinischen Vorgebirge. Excellence Koch Klaus-Werner Wagner von Gourmet-die Kochschule in Sasbachwalden verrät noch mehr Feinheiten zum beliebten Frühjahrsgemüse.

Erblickt man ihn bei seinem Gemüsehändler des Vertrauens, weiß man, dass der Frühling da ist. Der Maiwirsing taucht, wie sein Name schon vermuten lässt, im Mai als Frischware auf und verdrängt das winterliche Lagergemüse (z.B. Karotten und rote Beete). "Vom Herbstgemüse setzt er sich insofern ab, dass er zartere, weniger krause Blätter und leichtere, lockerere Köpfe vorweisen kann", erklärt Profi-Koch Klaus-Werner Wagner. Und was zeichnet seinen Geschmack aus? "Dieser passt durch sein mild-aromatisches und leicht nussiges Aroma perfekt zur leichten Küche im Frühjahr", weiß Wagner, aber gerne auf regionale Produkte setzt.

Der grüne Alleskönner

Dass der Maiwirsing mehr kann als deftige Hausmannskost, zeigt die frische Frühlingsvariante als Pesto. Für das Frühlings-Pesto 300 Gramm in Stücke gezupfter Maiwirsing, 100 Gramm Walnüsse, 50 Gramm Pecorino (italienischer Schafskäse), 200 Milliliter Olivenöl und drei Esslöffel Orangensaft zusammen mit einer Prise Salz in einen Mixer geben und solange zerkleinern, bis eine homogene Masse entsteht. "Für das ultimative Mai-Gericht das Pesto an einer Maischolle servieren", empfiehlt Excellence Koch Wagner: "Wie der Maiwirsing hat der Plattfisch jetzt Hochsaison und ist besonders zart und eiweißreich." Als Beilage eignet sich zudem die regional angebaute Kartoffel. Passend zur wärmeren Jahreszeit kreiert man so ein locker-leichtes Menü - und das ganz saisonal und regional.

Auf den Heimat-Geschmack gekommen? Lassen Sie sich im regionalen Feinschmeckerkurs mit Weinverkostung in der Excellence Kochschule von Klaus-Werner Wagner inspirieren.

Foto: Excellence Kochschule

 


Veröffentlicht am: 29.05.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit