Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Harff testet: Die Luxusmatratze von Leesa Sleep

Nicht alles was aus den USA kommt, ist schlecht…

Sie ist neu auf dem deutschen Markt – die Luxusmatratze aus dem Hause Leesa Sleep. Liest man die Werbung der Amerikaner, so überzeugt die hierzulande noch wenig bekannte Matratze mit ihrer Kühlung, der Druckentlastung und der Stützfunktion.

Ich bekam das Angebot nun genau diese Luxusmatratze zu testen. Eines Tages kam eine große und schwere Kiste, die eine tolle Matratze enthalten soll. Bisher kannte ich in dieser Größenordnung nur billige und einfachste Rollmatratzen. Doch oh Wunder, kaum ausgepackt, „wuchs“ die Amerikanerin zu einer beträchtlichen Größe. Das oh setzte sich fort, als ich mich nach einer Stunde schon mal auf die noch immer nicht „voll entwickelte“ Schlafunterlage legte. Es fühlte sich anders aber gut an.

Ich war also auf die erste Nacht gespannt. Bisher nächtigte ich auch nicht gerade auf einer billigen Matratze. Schließlich ist guter Schlaf mehr als wichtig und dafür ist nun mal eine gute Matratze unabdingbar. Doch nun die neue von Leesa Sleep. Vom ersten Augenblick an hatte ich den Eindruck, nicht auf einer „normalen“ Matratze zu liegen. Die neue hatte etwas von einem Wasserbett, ohne dass man darin genauso hin und her rollt. Überall da wo eine Matratze Unterstützung bieten sollte, bot das dieses Teil aus den USA. Mein erstes Fazit: Die gebe ich nicht mehr her.

Und dabei bleibt es, umso mehr, als ich nach einigen Nächten in Hotelbetten so richtig Rücken hatte. Nach nur einer Nacht auf der Luxusmatratze von Leesa Sleep ging es meinem Rücken schon wieder etwas besser. Ein weiterer Vorteil ist, dass ich auf dieser Matratze auch bei sommerlichen Temperaturen deutlich weniger schwitze, als auf herkömmlichen.

Mein Fazit nach zwei Monaten „Probeschlafen“: Leesa Sleep bringt mit ihrer Luxusmatratze etwas auf den Markt, das sein Geld wert ist. Toll finde ich, dass man als Kunde 100 Nächte Zeit hat, die Matratze auszuprobieren. Sollte die Matratze nicht gefallen, wird sie kostenlos wieder abgeholt und der Kunde erhält den vollen Kaufpreis zurück. Wie schon gesagt, ich will auf keiner anderen Matratze mehr schlafen. Das sagt auch mein Rücken.

Vielleicht sollten die Amerikaner ihre Matratze an Politiker wie Trump oder Erdogan kostenlos verteilen. Wenn die so entspannt wie ich schlafen, sind sie am Tage sicherlich etwas lockerer.

Bewertung: 5 von 5 Sternen

 


Veröffentlicht am: 08.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit