Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Der erste holländische Matjes ist da!

Matjes-Queen Yasmina Filali nahm das erste Matjes-Fass in Empfang

Seit dem 14. Juni können die Fischauslagen wieder gestürmt werden, denn dann ist er endlich wieder im Einzelhandel erhältlich: der erste Holländische Matjes der Saison 2017. Hamburg zelebrierte die offizielle Begrüßung am 13. Juni im pittoresken Museumshafen Oevelgönne.

Von ihrem Ehemann Thomas Helmer zur Matjes-Queen erhoben, übernahm Schauspielerin Yasmina Filali die Schirmherrschaft. Zu ihren Aufgaben zählte der feierliche Empfang des ersten Matjesfässchen. Stellvertretend für die Stiftung des Kinder-Hospiz Sternenbrücke durfte sie sich außerdem über eine großzügige Spende in Höhe von 11.111 Euro freuen.

Magermodels waren nicht erwünscht! Mindestens 16 Prozent Fett hatten sich die Heringe bis Ende Mai vorbildlich angefuttert. Und jetzt ist ihr Lebensziel erreicht: Zusammen mit vielen anderen kamen sie ursprünglich in formschönen Holzfässern als Hollandse Nieuwe in Deutschland an. Was den Holländischen Matjes von anderen unterscheidet, ist seine besondere Verarbeitung und die Reifung.

„Der Matjes wird auf traditionell holländische Weise gekehlt und anschließend in Salzlake eingelegt“
, erklärte Gerbrand Voerman, Vorsitzender des niederländischen Hering-Großhandelsvereins: „Seine Reifung wird durch körpereigene Enzyme verursacht, die sich in der Bauchspeicheldrüse befinden.“

Seit heute kann nun auch endlich der unvergleichliche Geschmack getestet werden. Hierzu ist eigens Sterne-Koch Thomas Martin eingetroffen. „Die Qualität ist wieder top:  Magermodels sind hier weit und breit nicht zu sehen“, fällt das positive Urteil aus. „Deutschland kann sich auf eine tolle Saison der zarten Filets mit dem unverkennbaren rosafarbenen Fleisch freuen.“ Und was sagt Matjes-Queen Yasmina Filali nach der ersten Verkostung? „Als Hamburgerin gehört der Matjes einfach zu den Hauptnahrungsmitteln. Besser kann ein Fischhappen nicht schmecken.“

Als Schirmherrin des Events hat sie zudem doppelten Grund zur Freude: Für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke spendeten die niederländischen und deutschen Fischunternehmen einen beachtlichen Betrag. „Für seine tägliche Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen ist das Kinder-Hospiz Sternenbrücke auf Spenden angewiesen. Ich freue mich sehr, dass wir mithilfe des Holländischen Matjes zu diesem wichtigen Dienst etwas beitragen können“, bedankt sich die Schirmherrin des Events, Yasmina Filali, auch im Namen der Stiftung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: P.U.N.K.T. PR

 


Veröffentlicht am: 15.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit