Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Uhudler - Heimat im Glas

Kein anderer Wein ist so mit dem Südburgenland verbunden

Die Region ist ein beliebtes Ziel vieler Ruhesuchender aber auch eine spannende Destination für Weinliebhaber und Kulinarik-Freunde. Die Golf- und Thermenregion hat mit seinen luxuriösen Hotels, den gewissen Charme und neben den drei Säulen Wellness, Golf und Wein auch kulinarisch einiges zu bieten.

Stegersbach liegt am kleinsten Weinanbaugebiet Österreichs. Hier wird mit dem Uhudler eine echte Rarität kultiviert – ein Wein, der jahrelang sogar verboten war. Geradezu zauberhafte Kräfte wurden dem Uhudler zugeschrieben, in ihm wohne die Kraft der Metamorphose und er mache blind. Gott sei Dank hielten die Südburgenländer aber nichts von diesem Gerede und blieben ihrem Uhudler bis heute treu!

Geschichtsträchtiges


Als Ende des 19. Jahrhunderts die Reblaus drohte die österreichischen Weinbestände zu vernichten, holte man den Uhudler aus Amerika – quasi als Retter in der Not! Die resistenten amerikanischen Rebstöcke, wie Ripatella, Delaware, Concord oder Elvira, wurden importiert und man veredelte sie mit den heimischen Sorten. Nur ganz wenige Winzer ließen die Reben in der amerikanischen Form gedeihen und man benannte sie „Direktträger“. Zum damaligen Zeitpunkt wurden alle Kreuzungen aus diesen Direktträgern unter dem Namen Uhudler verkauft.

Doch schon bald wurden dem Uhudler schlimme Eigenschaften zugewiesen. Es hieß, er mache blind und verursache Siechtum und Hysterie und so wurde 1936 ein Auspflanzungsverbot für Direktträgerweine verhängt. Mit dem Verbot verschwand der Uhudler aus den meisten Regionen – nur die südburgenländischen Winzer kämpften um seine Rehabilitierung. Einige Gutachten später wurde das Verbot in den 90iger Jahren wieder aufgehoben. Da die Reben so widerstandsfähig und keinerlei Pflanzenschutzmittel nötig sind, ist der Uhudler heute ein edles Naturprodukt.

„Du schaust schon wieder aus wie ein Uhu!“

Woher genau der Name Uhudler stammt, weiß heute keiner mehr so genau, denn es gibt dazu viele Legenden. Die Glaubwürdigste besagt, dass die Winzer während der Lese viel Zeit in ihren Kellern verbracht haben und nach getaner Arbeit haben sie sich in gemütlicher Runde den ein oder anderen Schluck Uhudler gegönnt. Wenn die Winzer dann abends heimkehrten, waren die Augenringe besonders ausgeprägt und die Frauen schimpften „Du schaust schon wieder aus wie ein Uhu!“

Rein, typisch, einzigartig – so schmeckt der Uhudler!

Je nach Sorte und Herkunft variiert die Farbe von einem Strohgelb bis Hellgelb beim weißen Uhudler und zartes Rosa, helles Kirschrot oder Zwiebelschalenrot bis hin zu Ziegelrot kann die blaue Traube hervorbringen. Typisch für den Uhudler ist sein intensiver Geruch nach Waldbeeren. Dieses fruchtige Aroma umspielt alle Sinne und legt sich weich auf Gaumen und Zunge. Im Abgang ist er überraschenderweise eher herb und trägt eine Säure in sich – ein klassischer Sommerwein also, welcher nicht nur als Solist, sondern auch zu deftigen Speisen, glänzt!

Das kleinste Weinanbaugebiet Österreichs

Die Golf- & Thermenregion Stegersbach hat sich ganz dem Uhudler verschrieben. In traditionellen Buschenschenken können sich Urlauber nach einem entspannten Wellnesstag durch eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten schlemmen. Egal ob prickelnder Frizzante, kräftige Schnäpse, Marmeladen, Pralinen oder auch pikante Uhudlerwürste, jeder Gast findet hier etwas für seinen Geschmack. Dabei steht der Winzer oftmals persönlich Rede und Antwort und kennt viele Anekdoten über den berühmten Uhudler.

Wer sich den Geschmack des südlichen Burgenlandes nach Hause holen möchte, um die Wartezeit bis zum nächsten Urlaub in der Golf- und Thermenregion Stegersbach zu überbrücken, der findet mit dem Uhudler-Parfait einen ganz besonderen Nachtisch, welcher Frische und knuspriges Krokant vereint. Das Uhudler-Parfait ist also ein echter Geheimtipp aus der Golf- und Thermenregion Stegersbach!

Der Stegersbacher Dessert-Tipp für die Sommersaison - „Uhudler-Parfait mit Kürbiskernkrokant und Uhudlersauce“

Zutaten für das Parfait:
3 Eier
6 Eidotter
360g Zucker
0,75 l Uhudler (auf 200 ml einreduzieren)
6 Blatt Gelatine
1,2 l Sahne
3 Rehrückenformen

... für das Kürbiskernkrokant:
Kürbiskerne
Butter
Zucker

Für die Uhudlersauce:
0,3 l Uhudler
Zucker
Maisstärke

Zubereitung
Eier und Eidotter schaumig rühren, 150 ml Uhudler mit Zucker aufkochen und langsam unterrühren. Gelatine mit dem restlichen Uhudler auflösen und unter die Eimasse rühren. Das geschlagene Obers unterheben. Eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse einfüllen und tiefkühlen. Für das Kürbiskernkrokant etwas Butter mit Zucker karamellisieren und Kürbiskerne dazugeben. Aus der Schüssel auf ein Schneidebrett leeren, erkalten lassen und mit einem Messer fein hacken. Uhudlersauce: Uhudler mit Zucker aufkochen und mit etwas Maisstärke binden. Warm über das Parfait träufeln.

Wer keinen Uhudler zur Hand hat, kann auch einen anderen fruchtig, aromatischen Wein verwenden. Das Rezept wurde zur Verfügung gestellt von der Uhudlerei Mirth.

Unter uhudlerei-mirth.at/shop kann der Uhudler versandkostenfrei bestellt werden.

Foto: Weinidylle

 


Veröffentlicht am: 21.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit