Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 22. Juni 2017

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach und unter Zuhilfenahme eines Ford Mustang hat der Reifenhersteller FALKEN ein Kunstprojekt der anderen Art umgesetzt: Eine 5.000 Quadratmeter große Radierung auf Asphalt

„Unter dem Motto ‚Masters of Excitement’ sind wir mit unseren Marken-Engagements im Motorsport, beim Red Bull Air Race und im Fußball vor allem performance- und begeisterungsorientiert“, sagt man bei FALKEN. „Wir möchten den Markenwert ‚Excitement’ nun auch auf eine neuartige und überraschende Art thematisieren.“ So lauteten die Vorgaben, mit denen der Reifenhersteller 2016 auf das Institut für Neue Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung Offenbach zuging. Gemeinsam entstand die Idee, mit einem driftenden Auto eine Illustration zu zeichnen. Das Ergebnis – ein fast 5.000 Quadratmeter großes Drift-Bild, welches nun erstmals durch die Hochschule für Gestaltung Offenbach im Rahmen des Hessentags 2017 in Rüsselsheim vorgestellt wurde.
 
Zur Umsetzung dieses auch für die Hochschule in Offenbach nicht ganz alltäglichen Projektes wurde eigens ein Zeichen- und Illustrationskurs im Lehrgebiet „Konzeptionelle Gestaltung“ ins Leben gerufen. Schnell war den zwölf Studenten klar, dass es für die Aufgabe nicht nur Kreativität und gestalterische Fähigkeiten brauchte. Vielmehr mussten auch der Faktor „Auto“ und damit technische Parameter wie Wendekreis und Reifenabstände mit in die Überlegungen einfließen. Geholfen hat ein neu entwickeltes Computerprogramm, mit dem sich die Drifts und das Fahrverhalten des Fahrzeugs simulieren ließen. Insgesamt entstanden so zahlreiche unterschiedlichste Entwürfe.

Zur Realisierung ausgewählt wurde schließlich eine Zeichnung der Studentin Fabia Matveev.  Im Oktober 2016 wurde der Entwurf dann im passenden Umfeld realisiert. Das Fahrerlager des Nürburgrings diente als Leinwand, der Ford Mustang 5,0TI GT mit 421 PS wurde zum Pinsel. Drift-Künstler und Illustrator war FALKEN-Testfahrer Michael Stenten.

In enger Abstimmung mit den studentischen Projetverantwortlichen Nikolas Brückmann und Yuriy Matveev driftete er mit dem Mustang zwei Tage lang präzise über das Gelände am Nürburgring und rieb so Strich für Strich die Illustration in den Asphalt.
 
Entstanden ist aus dem Projekt nicht nur ein riesiges Gemälde. Die Streetart-Aktion wurde umfassend mit einer Foto- und Filmproduktion begleitet und wurde im Rahmen des zehntägigen Hessentags 2017 in Rüsselsheim auf dem Stand der Hochschule erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20170622_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 22.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit