Startseite  

22.07.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Marrakesch feiert

... das Festival der Volkskunst



Marrakesch ist geschäftig, farbenfroh und voller Leben: Die Stadt steht nie still, immer ist etwas im Gange. Stimmengewirr und Mopedgeknatter erfüllen die Luft, Menschen drängen sich durch die engen Gassen, orientalische Gewürze duften um die Wette.

Da ist es schwer zu glauben, dass es noch turbulenter zugehen kann. Doch jedes Jahr im Juli verwandelt sich die Stadt in eine Bühne für traditionelle Straßenkünstler, Tänzer, Akrobaten und Sänger. Während des einmonatigen Festivals der Volkskunst tobt das Leben.

Von König Mohammed V. im Jahr 1959 initiiert, um die marokkanische Kultur zu bewahren, hat sich das Festival heute zu einem festen Bestandteil der traditionellen Kunst- und Kulturszene Marokkos entwickelt. Aus allen Teilen des Landes reisen Künstler in die Hauptstadt, um ihr Brauchtum zum Besten zu geben. Die Ruinen des El Badi-Palastes aus dem 16. Jahrhundert sind der zentrale Schauplatz der vielen Veranstaltungen. Schlangenbeschwörer, Wahrsager, Reiter, Bauchtänzer, Geschichtenerzähler und Feuerschlucker hauchen der einstmalig prächtigen Palastanlage neues Leben ein und schaffen eine fast magische Szenerie.

Stilecht übernachten können Festivalbesucher im Angsana Riads Collection. Das Hotel liegt inmitten der historischen Medina von Marrakesch und besteht aus sechs traditionellen Riads, in denen sich die Gästezimmer befinden. Mit den idyllischen Innenhöfen, plätschernden Springbrunnen und orientalischen Verzierungen transportieren sie den Charme vergangener Zeiten und entführen in die Welt aus Tausendundeiner Nacht.

Nach einem ereignisreichen Tag sind die Riads der perfekte Rückzugsort, um zur Ruhe zu kommen und die vielen Eindrücke Revue passieren zu lassen. Ob eine entspannende Massage im Spa, ein kurzes Erfrischungsbad in einem der Tauchbecken oder eine kleine Auszeit auf der sonnigen Dachterrasse mit Blick über die Stadt – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Seele baumeln zu lassen.

Kulinarisch verwöhnt werden Gäste im Restaurant Si Said, das die besten Gerichte der marokkanischen Küche serviert: Köstliches Couscous und saftige Hähnchen-Tajine mit Zitrone und grünen Oliven gehören zu den Highlights, die man während eines Marokko-Aufenthalts nicht verpassen darf.

Foto:
Angsana Hotels

 


Veröffentlicht am: 30.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit