Startseite  

19.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Ehe für alle

… und Väter für Kinder

Das aktuelle mediale Thema schlechthin ist die für heute geplante Abstimmung im Deutschen Bundestag über die sogenannte Ehe für alle. Dabei geht es wie ja bekannt darum, dass egleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften der „normalen“ Ehe zwischen Mann und Frau völlig gleichgestellt werden.

Hintergrund ist vor allem, dass bei der völligen Gleichstellung auch gleichgeschlechtliche Paare gemeinsam Kinder adoptieren können. Das sorgt bei vielen Menschen für mehr als nur massives Stirnrunzeln. Die Gegner einer Gleichstellung verweisen darauf, dass die Ehe zwischen Frau und Mann etwas Besonderes ist. Sie wird mit dem Ziel geschlossen, Kinder zu zeugen und gemeinsam aufzuziehen. Verwiesen wird auch darauf, dass Kinder ein Recht auf Vater und Mutter haben.

Das wirft für mich drei Fragen auf. Die erste ist, dass nach diesem Eheverständnis doch wohl nur Menschen heiraten dürfen, die zumindest den Wunsch haben, gemeinsam Kinder zu zeugen und aufzuziehen. Was nun, wenn Mann und Frau heiraten und eben keinen Kinderwunsch haben? Dürfen die dann überhaupt eine Ehe eingehen? Wie verhält es sich mit heiratswilligen Menschen, die schon aus Altersgründen weder Kinder zeugen noch diese aufziehen wollen? Muss man denen nicht aus Sicht der Ehebewahrer das staatliche Siegel auf der Eheurkunde verweigern?

Nimmt man den Gesetzestext zur Ehe ernst, so wird eine Ehe auf Lebenszeit geschlossen. Heißt das nicht, so meine zweite Frage, dass die Bewahrer der klassischen Ehe – was immer das ist – auch gegen eine Scheidung sein müssten? Ist eine Scheidung dann nicht gesetzeswidrig?

Die dritte Frage beschäftigt sich mit dem Argument, dass in einer gleichgeschlechtlichen Ehe den Kindern das Recht auf  Mutter und Vater genommen wird. Wie vielen Kindern wird bei einer Trennung oder einer nichtehelichen Beziehung der Vater genommen oder vorenthalten? Wenn das Kind ein Recht auf Mutter u n d Vater hat, dann muss der Vater auch die gleichen Rechte und Pflichten haben wie die Mutter. Das ist aber in Millionen Fällen nicht gegeben – auch wenn die Väter das wollen.

Ich meine diese Fragen ernst, genau wie die Gegner der Ehe für alle ihre Einwände ja auch ernst meinen. Ich meine, dass es völlig egal ist, ob da Mann Mann, Frau Frau oder Mann Frau heiraten. Es ist auch kein Thema, ob so ein Paar Kinder haben will oder nicht. Alle haben die gleichen Rechte und Pflichten. Aber, die Rechte der Kinder an allen Elternteilen müssen endlich rechtlich völlig abgesichert werden. Es muss auch gesetzlich klar geregelt werden, dass der Vater die gleichen Rechte und Pflichten gegenüber dem Kind hat wie die Mutter.

Ich verstehe nicht, warum kein Politiker und kein Journalist die momentane Aufregung um die Ehe für  alle genau dafür nutzt, die Väterrechte einzufordern. Das würde sicherlich viele Stimmen der Männer bringen, die heute wenn es gut geht alle 14 Tage ihre Kinder sehen dürfen.

Bis das soweit ist, werde ich wohl noch so manches Frühstücksbrötchen genossen haben.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

 


Veröffentlicht am: 30.06.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit