Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Auf in den „Puy du Fou“

40 Jahre Action und Unterhaltung

Der Freizeitpark „Puy du Fou“ in der Vendée in Frankreich feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Die Anlage ist oft als bester Freizeitpark der Welt ausgezeichnet worden und zählt mehr als zwei Millionen Besucher pro Jahr. Schwindelerregende Fahrgeschäfte sucht man hier jedoch vergebens.

Die Attraktionen sind grandiose historische Spektakel für jeweils 3.000 bis 6.000 Zuschauer. Zum Jubiläumsjahr bietet der Park mehrere Neuheiten: Ein Glockenspiel aus 70 überdimensionalen Glocken in 16 Meter Höhe, eine mittelalterliche Zitadelle als neues Hotel und zwei neue Restaurants.

Bei der Ankunft im mehr als 50 Hektar großen Parkgelände des „Puy du Fou“ vergisst man das 21. Jahrhundert und begibt sich auf Zeitreise.  Zwei nächtliche Schauspiele, fünf Highlight-Veranstaltungen, dutzende Attraktionen, vier Kunsthandwerkerdörfer, ein „Reich für Kinder“, 1.400 Tiere und fünf thematische Hotels mit fast 2.000 Betten erwarten die Besucher.

Der Höhepunkt der Vorstellungen ist das nächtliche Schauspiel „Cinéscénie“. 1.200 Statisten beleben die mit 23 Hektar größte Bühne der Welt. 3.400 freiwillige Helfer, 120 Reiter und 400 Empfangspersonen kommen bei jeder Aufführung zum Einsatz. 24.000 Kostüme, 1.000 Feuerwerkskörper, 150 Wasserspeier und mehr als 3.000 Projektoren sorgen für großartige Stimmung und Spezialeffekte.

Aber auch die Highlight-Veranstaltungen am Tage bieten Unterhaltung voller Superlative, die besonders Familien anspricht. Die halbstündigen Vorstellungen, sind aktionsgeladen und ziehen 3.000 bis 6.000 Zuschauer an. Jedes Spektakel hat seine speziell gestaltete Bühne. „Das Zeichen des Triumpfes“ findet in einer römischen Arena statt. Wagenrennen, Gladiatorenkämpfe, Angriffe von Raubtieren,… „Die Wikinger“ greifen mit einem 20 Meter langen Drachenboot ein Dorf an, um es zu plündern. „Das Geheimnis der Lanze“ ist ein mittelalterliches Reiterspektakel. „Richelieus Musketiere“ mischt Flamencoaufführungen, Degenkämpfe und Reiterkunststücke. 

Zum Höhepunkt des „Balls der Geistervögel“ sind mehr als 200 Greifvögel gleichzeitig in der Luft über den Zuschauern. „Das letzte Gefecht!“ in einer drehbaren Arena mit 2.500 Plätzen, schildert das ruhmreiche Schicksal eines französischen Marineoffiziers, Held des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs, den das Leben 1793 in den entscheidenden Kampf um die Freiheit katapultiert.

Für einen mehrtägigen Besuch bietet „Puy du Fou“ Übernachtungsmöglichkeiten in fünf thematischen Hotels mit fast 2.000 Betten an. Auch hier ist die Zeitreise perfekt: eine römische Villa, mittelalterliche oder Renaissance-Unterkünfte oder aber das 18. Jahrhundert stehen zur Auswahl mit allem Komfort für die Hotelgäste.

Foto: Puy du Fou-Vikings

 


Veröffentlicht am: 05.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit