Startseite  

23.08.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bregenzer Festspiele 2017

... “sprengen alles bisher Dagewesene”

Inmitten einer bezaubernden Landschaft im westlichsten österreichischen Bundesland Vorarlberg, präsentieren die Bregenzer Festspiele mit dem Spiel auf dem See jeden Sommer hochkarätige Opern unter freiem Himmel. Der kaufmännische Direktor Michael Diem sagt: “Wir sprengen alles bisher Dagewesene.”

Bei den rund vier Wochen dauernden Bregenzer Festspielen stehen in diesem Jahr insgesamt 80 Veranstaltungen auf dem Programm – neben Opern auch Schauspiele und Orchesterkonzerte. Vor allem aber der Klassiker «Carmen» soll die Menschen an den Bodensee locken. Für den dänischen Regisseur handelt diese "Oper über Schicksal und Besessenheit" von "zwei Menschen, die als Außenseiter behandelt werden, deren Wege sich kreuzen und die sich in einer leidenschaftlichen, aber ungesunden Beziehung aneinander klammern." Premiere ist am 19. Juli, danach folgen weitere 27 Aufführungen.

Am 20. Juli startet auch die Oper im Festspielhaus in die neue Spielzeit: Dort steht das bislang selten gespielte Werk «Moses in Ägypten» von Gioachino Rossini auf dem Programm. Mit einem einzigartigen Inszenierungskonzept nähert sich die niederländische Regisseurin Lotte de Beer diesem Werk: Gemeinsam mit dem Theaterkollektiv Hotel Modern, das mit abgefilmten Objekten und Miniaturpuppen eine eigene Realität entstehen lässt, bringt sie den biblischen Stoff von Plagen und der Spaltung des roten Meeres auf die Bühne.

Die Bregenzer Festspiele werden begleitet von allerlei Annehmlichkeiten - Bregenz bietet eine Festspiel-Lounge, die dem Erlebnis „Bregenzer Festspiele“ einen zusätzlichen Höhepunkt verleiht: exklusive Plätze in der überdachten Festspiel-Lounge, ein mehrgängiges Dinner und eine Führung, die Einblick in die Welt hinter den Kulissen gewährt, versprechen den Gästen der Bregenzer Festspiel-Lounge ein unvergessliches Festspiel-Erlebnis.

Die Bregenzer Festspiele, ganz gleich, ob sie auf der Bregenzer Seebühne oder im Bregenzer Festspielhaus stattfinden, beeindrucken neben dem monumentalen Bühnenbild auch durch ihre einzigartige Akustik: das sogenannte Bregenzer Richtungshören macht die Bregenzer Festspiele zu einem Klangerlebnis der Extraklasse. Auch musikalisch setzen die Bregenzer Festspiele Maßstäbe: Als Hausorchester der Bregenzer Festspiele sind keine geringeren als die Wiener Symphoniker engagiert. Das vor über 100 Jahren gegründete Sinfonieorchester ist bereits seit den ersten Festspielen im  Jahr 1946 ohne Unterbrechung an den Aufführungen der Bregenzer Festspiele beteiligt. Das Wiener Symphonieorchester und die Bregenzer Festspiele sind zu einer untrennbaren Einheit geworden, beide für sich und vor allem gemeinsam zu einem Stück Österreicher Kulturgeschichte.

Ein weiteres Highlight der Bregenzer Festspiele sind die regelmäßig stattfindenden öffentlichen Führungen durch den Bregenzer Theaterbetrieb: Die Gäste erleben die Bregenzer Seebühne hautnah, werfen eine Blick hinter die Kulissen des Bregenzer Festspielhauses und erfahren alles über die Geschichte und Entwicklung der Bregenzer Festspiele – ein echtes Erlebnis und eine unvergessliche Erfahrung für alle Freunde der Bregenzer Festspiele!

Die Landeshauptstadt Bregenz bietet neben den Bregenzer Festspielen ein vielfältiges kulturelles Angebot: die gesamte Region Bodensee / Vorarlberg ist kulturell wie kulinarisch immer eine Reise wert! International beachtet ist neben den Bregenzer Festspielen längst auch die moderne Architektur Vorarlbergs: So verbinden viele Gäste heute ihren Besuch der Bregenzer Festspiele mit einem Aufenthalt in einem der architektonisch interessanten Sterne-Häusern Vorarlbergs und genießen so neben den Bregenzer Festspielen auch ein weiteres Stück Bregenzer Lebensart.

Infos und Tickets: www.bregenzerfestspiele.com

Fotos: © moodley

 


Veröffentlicht am: 11.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit