Startseite  

19.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Digital Detox

In diesen Städten können Urlauber offline entspannen

Wer in den Urlaub fährt, der möchte vor allem eines: sich vom stressigen Alltag erholen und ausspannen. Vielen gelingt aber genau das nicht mehr, weil sie sich auch im Urlaub nicht von ihrem Smartphone trennen können.

Wer das Handy auf Reisen jedoch genauso intensiv nutzt wie zuhause oder gar Job-Mails am Strand checkt, der bringt sich um die schönsten und entspannendsten Wochen des Jahres.

Höchste Zeit also für eine digitale Entgiftung (engl. Digital Detox)! Die gelingt besonders leicht, wenn im Hotel kein WLAN verfügbar ist – etwa, weil die technische Infrastruktur nicht gegeben ist oder weil der Hotelier bewusst kein WLAN anbietet, damit die Gäste abschalten können. Die Reisesuchmaschine KAYAK.de greift den Trend auf und zeigt, welche Destinationen unter den 100 beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen die meisten Hotels ohne WLAN-Zugang bieten.

Die zehn Top-Reiseziele für eine digitale Entgiftungskur


Das kubanische Lebensgefühl mit allen Sinnen aufzusaugen fällt im kunterbunten Havanna besonders leicht, denn hier sind 98 Prozent aller Unterkünfte WLAN-frei. Auch weiter östlich auf der Welt laden Hotels die Gäste dazu ein abzuschalten. Denn wer glaubt, dass gerade in den asiatischen Millionenstädten die Funknetzdichte besonders hoch ist, der irrt: Im philippinischen Manila und südkoreanischen Seoul bieten mehr als ein Viertel (jeweils 27 Prozent) der Hotels kein Drahtlosnetzwerk an.

In der japanischen Megacity Tokio und Chinas Handelsmetropole Shanghai sind es ebenfalls knapp ein Viertel (jeweils 24 Prozent). Immerhin noch fast ein Fünftel (19 Prozent) aller Hotels sind in dem malaysischen Schmelztiegel Kuala Lumpur ohne WLAN und in Hanoi, der Hauptstadt Vietnams, sind es immerhin noch 16 Prozent. Im südafrikanischen Johannesburg lässt es sich in knapp einem Fünftel der Hotels (19 Prozent) ebenfalls gut digital entgiften. Auf der Kurz- und Mittelstrecke finden sich unter den Top Ten gerade einmal zwei: die marokkanische „Perle des Südens“ Marrakesch (23 Prozent der Hotels ohne WLAN) und das bei Sardinien-Touristen beliebte Olbia (18 Prozent).

Flächendeckendes WLAN: Europas Hotels erschweren das Abschalten

Im Gegensatz zu den asiatischen Metropolen wird das Abschalten in vielen europäischen Städten zur Herausforderung: In Touristenzentren wie dem sizilianischen Palermo oder portugiesischen Faro gibt es nur fünf Prozent WLAN-freie Hotels. Noch umfassender ist die Funknetzabdeckung auf der iberischen Halbinsel in Barcelona, Lissabon oder Malaga, wo gerade einmal vier Prozent aller Hotels keinen WLAN-Zugang anbieten.

In Wien sind es ebenso wenige, in Zürich sogar nur drei Prozent. In Oslo (zwei Prozent) und Thessaloniki (ein Prozent) ist es schon nahezu unmöglich, ein Digital-Detox-Hotel zu buchen. Spitzenreiter in Sachen WLAN-Verfügbarkeit ist das kroatische Zadar: In der Hafenstadt an der Adria lassen sich keine Unterkünfte ohne drahtlosen Internetzugang ermitteln. Auch die Abschaffung der Mobilfunk-Roaminggebühren im EU-Ausland macht Abschalten fortan nicht leichter: Seit dem 15. Juni können Reisende ohne Zusatzkosten in EU-Ländern im Internet surfen.

Doch Empfang hin oder her: Abschalten ist und bleibt die bewusste Entscheidung eines jeden Einzelnen. „Der Trend zum Digital Detox gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Mit unserer Auflistung möchten wir Reisenden eine Inspiration für die nächsten Ferien bieten, bei denen sie garantiert abschalten können“, sagt Julia Stadler Damisch, KAYAK Regional Director Deutschland und Schweiz. „Wenn das Hotel kein WLAN anbietet, fällt das Abschalten natürlich leichter.“

 


Veröffentlicht am: 13.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit