Startseite  

19.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Fit für die Leistungsgesellschaft

ABT bringt Audi S4 auf 425 PS und 550 Nm

Zählt man die erste Variante auf Audi-100-Basis dazu, so ist der Audi S4 mittlerweile in der 6. Auflage erhältlich. Und natürlich soll es nach dem Willen der Ingenieure jede Generation einmal besser haben als die vorherige. So leistet der aktuelle Audi S4 mit 354 PS (260 kW) und maximal 500 Nm mehr als jeder seiner Vorgänger.

Einziger Wermutstropfen: Selbst frühe RS-Modelle sind noch kräftiger. Da es vom aktuellen A4 jedoch noch keinen RS gibt, bietet sich für den S4 die einmalige Chance, diese Lücke zu füllen. Wozu gibt es schließlich bei ABT Sportsline quasi über den „zweiten Bildungsweg“ 425 PS (313 kW) und satte 550 Nm.
 
Verantwortlich für den 20-prozentigen PS-Zuwachs ist das Steuergerät ABT Power „New Generation“. „Ein ausgiebiges Test- und Entwicklungsprogramm sowie umfangreiche Anschlussgarantien – optional bis zu 36 Monate – sichern den Besitzer dabei umfassend ab“, erläutert Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt. Wer sich zusätzlich noch bewundernde Blicke sichern will, wählt einfach aus den zahlreichen ABT Aerodynamikoptionen aus. Das Spektrum reicht von Aufsätzen für Frontlippe und Grill über Kotflügeleinsätze aus ABS-Kunststoff oder Carbon bis hin zur neuen Heckschürze inklusive Endschalldämpfer. Details wie die ABT Türeinstiegsbeleuchtung sowie ein passender Fußmatten- und Kofferraumsatz machen das Angebot komplett.
 
Auffällige Leichtmetallräder sind bei einem solchen „Donnerbolzen“ geradezu ein Muss. Verfügbar sind bei ABT Sportsline die Designs DR und ER-C in 19 und 20 Zoll sowie FR und GR in 20 Zoll. Je nach gewähltem Modell stehen unterschiedliche Finishs zur Verfügung: von mystic black über Gun-metal und silverbullet bis hin zu matt black und glossy black. Bei mehreren Designs werden Teiloberflächen auch diamantbedreht. Alle genannten Modelle sind bei ABT Sportsline auch als Komplettradsätze mit Reifen von Dunlop oder Continental verfügbar.
 
Besonders gut kommen die ABT Felgen mit den ABT Gewindefahrwerksfedern zur Geltung, die eine variable Tieferlegung von 15 bis 40 mm an Vorder- und Hinterachse ermöglichen. Aber natürlich sorgen sie ebenfalls dafür, dass der ABT S4 nicht nur auf gerader Strecke, sondern auch in den Kurven zu den schnellsten seiner Art gehört. So einfach kann es manchmal sein, in die nächsthöhere Klasse versetzt zu werden.

Text/Fotos: ABT Sportsline

 


Veröffentlicht am: 23.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit