Startseite  

23.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Dänemark genießen

Autarker Urlaub mit Pkw und Ferienhaus

Die Freiheit genießen - auch im Urlaub. Dafür steht Dänemark. Das skandinavische Nachbarland ist bei Deutschen sehr beliebt. Die schöne Natur, saubere Sandstrände, gastfreundliche Menschen und ein Hauch von Unabhängigkeit überzeugen Jahr für Jahr Millionen Urlauber.

Denn Dänemark verbindet Ruhe und Erholung mit einem autarken Urlaubserlebnis. Per Pkw geht es über die Grenze bei Töndern, Pattburg oder via Fähre ab Fehmarn. Das Ziel: eines der unzähligen Ferienhäuser direkt in Strandnähe. Kann Urlaub schöner sein?

Dänemarkurlaub unabhängig im Ferienhaus genießen

Deutsche Dänemarkurlauber schätzen die Unabhängigkeit in einem Ferienhaus. Hier finden stressgeplagte Ruhe, Familien ein Domizil ohne Ärger mit Zimmernachbarn und Gruppen junger Menschen eine bezahlbare Unterkunft. Die Ferienhäuser stehen zwar in kleinen Sommerhaussiedlungen, haben aber fast immer ausreichend Abstand zueinander, sodass die Privatsphäre sowie und die Ruhe- und Komfortzone unangetastet bleiben. Diese Freiheit erlaubt einen Urlaub nach eigenen Gelüsten.

Die Auswahl ist groß: Ferienhäuser in Dänemark gibt es an jedem Strandabschnitt und in jeder Ausstattung. Spezialisierte Ferienhausanbieter wie sonneundstrand.de bieten Tausende Objekte, die bequem per Internet buchbar sind. Soll es ein Haus mit Blockhüttencharakter sein? Oder ein Domizil für eine Großgruppe von 20 Leuten? Doch lieber ein Luxus-Ferienhaus mit Pool, Sauna und Kamin? Dänemark bietet für jeden Geschmack das passende Objekt.

Der Vorteil dieser Urlaubsart liegt auf der Hand: Keine nervige Nachbarn, keine festen Essenszeiten, keine starren Regeln. Die Touristen bestimmen selbst ihren Tagesablauf. Ob sie einfach nur am Strand liegen möchten, lieber Wassersport betreiben oder die Umgebung erkunden: Urlauber können von einem Ferienhaus aus tun und lassen, was sie möchten. Das ist ein Stück Freiheit, den nicht jede Urlaubsform mit sich bringt.

Dänemarkurlaub: unterwegs mit dem Pkw

Ein Urlaub in Dänemark ist allerdings ohne Auto kaum denkbar. Die Freiheit wird erst dann zur Unabhängigkeit, wenn die Reisenden vor Ort mobil bleiben. Dann sind Ausflüge zu den Top-Sehenswürdigkeiten wie Legoland, Schloss Egeskov, die royalen Anlagen oder das Hafenviertel Nyhavn in Kopenhagen sowie der Dom zu Roskilde mit Tagestouren erreichbar. Da das Festland mit den großen Inseln Fühnen und Seeland per Brücke verbunden ist, erreichen Urlauber die Attraktionen bequem per Auto. Bei der Planung der eigenen Aktivitäten hilft ein Blick auf die Webseite des Tourismusverbandes. Dort sind unzählige Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote aufgeführt.

Dänische Verkehrsregeln beachten

Bei den Touren durch Dänemark sollten Urlauber jedoch die Verkehrsregeln beachten. Es gilt: andere Länder, andere Sitten. Dänemark ist bekannt für seine restriktiven Regeln. Obwohl sich viele Verkehrsregeln ähneln, gibt es überraschende Unterschiede und empfindliche Strafen.

Als Höchstgeschwindigkeit gelten 50 km/h in Ortschaften, 70 bzw. 80 km/h auf Landstraßen und 130 km/h auf Autobahnen. Gespanne dürfen außerhalb geschlossener Ortschaften, die in Dänemark nur durch ein kleines, weißes Schild gekennzeichnet sind, maximal 70 bzw. 80 km/h schnell fahren. Für Motorräder gelten fast immer die Regeln wie für Autos. Achtung: Bereits das minimale Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit führt zu drastischen Geldstrafen!

Richtig teuer wird es auch, wenn Autofahrer in Dänemark mit mehr als 0,5 Promille erwischt werden. Spätestens bei zwei Promille kommt es außerdem zu einem Lerneffekt: Die Dänen nehmen nicht nur den Führerschein ab, sondern versteigern dann ggf. sogar das Fahrzeug des Übeltäters! Aber auch für falsches Parken gibt es verhältnismäßig hohe Bußgelder. Außerhalb gekennzeichneter Parkplätze ist es außerdem nur erlaubt, das Fahrzeug eine Stunde abzustellen. Das muss mit einer Parkscheibe gekennzeichnet werden, die exakt auf Viertel- bzw. Halbstunden eingestellt ist.

Ungewöhnlich für viele Urlauber ist auch das Reißverschlussprinzip. Ähnlich wie vor Straßenverengungen gilt dies in Dänemark landesweit auch auf Auffahrten. Das heißt: Auf eine Schnellstraße auffahrende Fahrzeuge müssen sich einfädeln können. Es gibt keinen Vorrang für Fahrzeuge auf einer Autobahn o. ä. Straßen. Dafür sind Abfahrten extrem kurz, was Urlauber einplanen sollten.

Eine Linie mit Haifischzähnen auf dem Asphalt kennzeichnet eine Kreuzung mit Vorfahrt gewähren. Anders als in Deutschland müssen Fußgänger jedoch an einem Zebrastreifen warten, bis die Straße frei ist. Warten müssen Fahrer jedoch hinter blinkenden Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs. Diese haben Vorrang.

Es gelten ferner Anschnallpflicht, Handyverbot, Lichtpflicht (Tagfahrlicht reicht für gewöhnlich nicht aus!) und Kinder bis 135 m Körpergröße müssen in einem Kindersitz befestigt sein. Ob wohl Winterreifen keine Vorschrift sind, sollten diese bei Eis und Schnee aufgezogen sein. Ein Ersatzreifen ist nicht vorgeschrieben. Pflicht ist jedoch ein Feuerlöscher.

Bei einem Urlaub in einem Ferienhaus bleiben längere Strecken nicht aus, die mit einem Fahrzeug zurückzulegen sind. Wer diese wichtigsten Regeln beachtet, kommt sicher und ohne Bußgeld durch Dänemark. Dann bleiben Erinnerungen an ein wunderschönes Land mit gastfreundlichen Menschen.

Foto: Michael Fasen - freeimages.com

 


Veröffentlicht am: 26.07.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit