Startseite  

19.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Barefoot will die Welt ein bisschen besser machen

Ein Wein macht sich auf den Weg...

Schuhe ausziehen, Spaß haben und dabei etwas bewegen, so heißt das unkonventionelle Motto der kalifornischen Marke Barefoot Wine. Mit dem Markenzeichen, dem markanten Fußabdruck, den Nachhaltigkeitsprojekten und nicht zuletzt durch den unbeschwerten Umgang mit dem Thema Wein, setzt Barefoot Wine seit Jahren immer wieder Trends in der Branche. Die derzeit fünf fruchtbetonten Weine sind leicht zugänglich, erschwinglich und vielfach prämiert.

Barfuß gehen tut gut und hinterlässt Spuren. „Genau das wollen wir auch mit unseren Weinen erreichen. Sie sollen wie ein Tag am Strand Spaß machen und unkompliziert sein, einfach etwas für jeden“, erklärt Kellermeisterin Jennifer Wall von Barefoot Wine. Sie wusste nach einem Praktikum in einer Kellerei in ihrer Jugend schnell, dass nicht Ärztin ihre wirklich Berufung ist, wie sie es als Kind immer dachte, sondern die Weinherstellung. „Mein Anspruch ist es, qualitativ hochwertige und zugleich bezahlbare Weine zu kreieren“, so Wall.

Ihre Weinbegeisterung und ihre Preis- und Qualitätsambitionen zahlen sich aus. Barefoot gehört zu der höchst prämierten Weinmarke in den USA unter 15 Dollar und bietet eine große Auswahl von Pinot Grigio über White Zinfandel, Cabernet Sauvignon bis hin zu einem Merlot, der beispielsweise 2015 bei der Berlin Wine Trophy die Goldmedaille gewonnen hat; der Barefoot Cabernet Sauvignon holte 2016 Gold bei Concours Mondial de Bruxelles.

Doch nicht nur Gutes für sich tun, sondern auch für andere und die Umwelt, ist der Marke Barefoot ein großes Anliegen. „Wir wollen Fußspuren hinterlassen“, so Jennifer Wall. Aus diesem Grund engagiert sich die Marke verstärkt für Wohltätigkeitsorganisationen, initiiert und unterstützt Kampagnen für saubere Strände, Wasserläufe, Meere, Wälder und Bergregionen. Aber auch Gleichberechtigung und Toleranz sind wichtige Themen für Barefoot.

„Heutzutage müssen Homosexuelle, Lesben, Bi- und Transsexuelle teilweise leider immer noch mit Ablehnung und Anfeindung in Elternhaus, Schule, Beruf oder Freundeskreis rechnen. Barefoot Wine bekennt sich offen zu diesen Gruppen und setzt so ein Zeichen für mehr Akzeptanz. Wir unterstützen deutschlandweit den Christoper Street Day und Partnerschaften zu nationalen und lokalen LGBT-Organisationen“, erklärt Barefoot-Markenbotschafter Ludger Doodt aus Hamburg.

Durch die Etablierung und den Einsatz lokaler Barefooter, meist Künstler, Musiker oder Schauspieler, geht die Marke neue Wege indem sie auf die Mund-zu-Mund-Propaganda durch diese Markenbotschafter setzt. Die Barefooter sind in deutschen Metropolen zu finden und präsentieren die Barefoot Weine und Aktionen bei unterschiedlichsten Events, meist da, wo auch die junge, offene trendbewusste Zielgruppe der Marke zusammenkommt.
                
Toleranz für sexuelle Minderheiten, Aufräumaktionen an verschmutzten Stränden und in zugemüllten Wäldern, Engagement für Künstler und Wohltätigkeitsorganisationen: Das sind außergewöhnlich bunte und untypische Kernthemen für ein Weingut. Barefoot Wine beweist durch seinen unkonventionellen Umgang mit dem Thema Wein und dem Fokus auf Spaß und Lebensfreude, dass es mehr als nur ein Weinunternehmen ist. Weltweit organisieren sogenannte Barefooter spannende Events und lokale Charity-Veranstaltungen. Ihr Ziel ist es, Gutes zu tun und Spuren zu hinterlassen, daher auch der markante Fußabdruck auf den Flaschen.

In Deutschland unterstützen mehrere Teams um fünf dieser Markenbotschafter diverse Umweltschutzkampagnen und setzen sich für mehr Gleichberechtigung gegenüber Homosexuellen, Bisexuellen und Transsexuellen ein. Das Sortiment in Deutschland umfasst fruchtbetonte, unkomplizierte Rot- und Weißweine sowie einen Rosé. Barefoot Wine ist die höchstprämierte kalifornische Weinmarke in den USA unter 15 Dollar.

Foto: E. & J. Gallo Winery

 


Veröffentlicht am: 10.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.