Startseite  

17.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Gegen Blasenbildung am Fuß

GEHWOL Blasenpflaster der neue Generation

Im Spätsommer und im Herbst brechen viele Wanderer zu erholsamen Ausflügen auf. Nach langen Touren in festem Schuhwerk macht sich jedoch häufig eine Nebenwirkung bemerkbar: schmerzhafte Blasen zieren den Fuß. Diese können kommende Touren beeinträchtigen.

GEHWOL Blasenpflaster mit Hydrokolloid-System kann vorbeugen und helfen. Die bewährten Pflaster gibt es nun in zwei neuen, verbesserten Ausführungen. Die Standardvariante bietet verbesserte Druckentlastung. Die Multiform wiederum versorgt mit ihren drei verschiedenen Pflasterformen unterschiedliche Belastungszonen am Fuß. Die neuen GEHWOL Blasenpflaster sind in Apotheken, Fußpflegepraxen und Kosmetikinstituten erhältlich.

Blasen sind häufig wiederkehrende und vor allem ungebetene Gäste. Sie tauchen gern an derselben Stelle am Fuß auf. Durch Reibung und Druck lösen sich die oberen Schichten der Fußhaut ab. Ein Hohlraum entsteht, in den Gewebeflüssigkeit eintritt. Es kommt zum Brennen auf der Haut und zu Rötungen. Platzt die Blase, droht Keimbefall.

Erste Hilfe bei Blasenbildung


Doch so weit muss es nicht kommen. Wer seine Schwachstellen am Fuß kennt, kann mit GEHWOL Blasenpflaster vorbeugen. Ist die Haut bereits wund oder hat sich eine geschlossene Blase gebildet, sollten die verletzte Stelle mit Wasser und Seife vorsichtig gereinigt werden. Anschließend kann der Bereich sorgfältig abgetrocknet und mit dem GEHWOL Blasenpflaster abgedeckt werden. Geöffnete Blasen brauchen zusätzlich eine Desinfektion.

Wundheilung und Druckschutz in einem System


GEHWOL Blasenpflaster mit Hydrokolloid-System ermöglichen Wundheilung und gleichzeitig Druckschutz. Das Hydrokolloid entzieht der Blase Feuchtigkeit und verbindet sich mit dieser zu einem atmungsaktiven, gelartigen Schutzkissen. Es deckt die Blase ab, reduziert den Druck beim Gehen und hält die Wunde mit einer stabilen Rundumfixierung sauber sowie keimfrei. So fördert es die Wundheilung und ermöglicht schmerzfreies Laufen.

GEHWOL Blasenpflaster – die neue Generation

Die GEHWOL Blasenpflaster mit Hydrokolloid-System gibt es nun in zwei brandneuen Ausführungen. Die Standard-Ausführung ermöglicht noch bessere Druckentlastung. Die Multi-Ausführung wiederum bietet eine Auswahl an verschiedenen Pflasterformen. Ob oval für die Ferse, zylindrisch für die Fußballen oder rund mit Umschlagflügeln für die Zehen – die Pflasterformen sind für unterschiedliche Druckbelastungspunkte am Fuß geeignet. Das Material ist atmungsaktiv, rutschfest sowie wasser- und bakterienabweisend.

Die neuen GEHWOL Blasenpflaster kommen in einer wiederverschließbaren Hartschalenverpackung, die eine sichere und staubgeschützte Aufbewahrung erlauben (Standardform: 6,60 EUR UVP, Multiform: 5,95 EUR UVP).

 


Veröffentlicht am: 25.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit