Startseite  

20.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die passende Krawatte finden

So geht’s

Ob als Modeaccessoire oder als Bestandteil des formellen Business-Dresscodes: Bei vielen Outfits ist eine Krawatte nicht wegzudenken.

Unter den vielen Variationen die zum Typ und Anlass passende auszuwählen, ist nicht immer einfach. Gerade im beruflichen Umfeld ist es allerdings essentiell – denn nur wer korrekt gekleidet ist, wird von seinem Gegenüber als seriös eingestuft.

Wie man die für sich beste Krawatte erkennt, haben wir in diesem kleinen Ratgeber zusammengefasst. Wer sich hier also ab und an unsicher ist: Unbedingt weiter lesen und in Zukunft immer eine gute Figur abgeben!

Die richtige Länge ermitteln


Krawatten gibt es in den unterschiedlichsten Längen. Damit das Outfit stimmig ist, muss man sich hier natürlich für ein Modell entscheiden, das der eigenen Körpergröße entspricht. Dieses zu identifizieren, ist Gott sei Dank alles andere als kompliziert.

Man muss sich dafür lediglich die Krawatte um den Hals hängen und das dicke und dünne Ende auf die gleiche Höhe bringen. Befinden sich beide Enden ungefähr auf Höhe der Gürtelschnalle, hat man – zumindest was die Länge angeht – die perfekte Krawatte gefunden.

Welche Breite passt zu mir?

Nicht nur in der Länge, sondern auch in der Breite gibt es bei Krawatten verschiedene Abstufungen. Es handelt sich hierbei um die Varianten
•    5 cm
•    6,4 cm
•    7,6 cm
•    8.9 cm
Gemessen wird dabei jeweils an der breitesten Stelle. Je breiter der Oberkörper ist, desto breiter sollte auch die Krawatte sein, um hier ein optisches Ungleichgewicht zu vermeiden. Mit einer Breite von 7,6 cm machen die allermeisten allerdings nichts falsch – ein solches Modell kann eigentlich jeder tragen.

Auf die Farbe achten!


Mit einer Krawatte, die einfach „nur“ passt, ist es aber noch lange nicht getan. Auf dem Weg zum perfekten Outfit lauern noch diverse weitere Gefahren und Fettnäpfchen, die es unbedingt zu vermeiden gilt.  Farbtechnisch muss die Krawatte nämlich sowohl mit der übrigen Kleidung als auch mit der Hautfarbe des Trägers harmonieren, damit der Business-, Evening- oder Casual-Look passt.

Zunächst einmal gilt es jedoch zu sagen, dass sowohl bei Geschäftsterminen als auch bei eleganten Dinnern kein Platz für bunte oder auffällig gemusterte Krawatten ist. Stattdessen sollte man bei diesen Anlässen auf einfarbige oder dezent gemusterte Modelle setzen. Ist ein Muster auf der Krawatte, sollte es zu dem des Hemds passen – beziehungsweise nicht passen. Das bedeutet konkret: Hier kann und sollte man optische Kontraste setzen, etwa indem man eine Krawatte mit großen Karos mit einem kleinkarierten Hemd kombiniert.

Farblich gibt es diverse Kombinationsmöglichkeiten. Zu einem blauen Hemd passen beispielsweise rote, gelbe oder dunkelblaue Krawatten. Was hier möglich ist – und vor allem was nicht – fällt normalerweise von selbst auf. Tut man sich bei solchen Dingen generell etwas schwerer, schadet es nicht, eine zweite Meinung einzuholen.

Passt man die Krawatte an die eigene Hautfarbe an, erzeugt man ebenfalls ein stimmiges Gesamtbild.

Die Faustregeln dafür lauten wie folgt:
•    Helle Haut und helle Haare: Hier bieten sich gedeckte Pastellfarben an
•    Dunkle Haare und helle Haut: Kombinationen mit hohem Kontrast wählen, etwa weißes Hemd mit roter Krawatte
•    Dunkle Haare und dunkle Haut: Sowohl kontrastreiche als auch –arme Kombinationen sind möglich

Der richtige Knoten

Selbst wenn Länge, Breite, Farben und Muster passen fehlt noch ein wichtiger Schritt: Ein ordentlicher Knoten. Verschiedene Knoten, die zu verschiedenen Anlässen passen, werden in diesem Ratgeber sehr anschaulich in bebilderten Einzelschritten erklärt. Wer also demnächst zu einem Geschäftsessen oder zu einem festlichen Dinner eingeladen ist, kann seinem Outfit hier den allerletzten Schliff geben.

Foto: Fedor Selivanov / Shutterstock

 


Veröffentlicht am: 25.08.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit