Startseite  

25.09.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bilbao, Leeuwarden, Dubrovnik & Co.

Diese europäischen Städte sollte man in diesem Herbst besuchen

Herbstzeit ist Städtetrip-Zeit! Allein im letzten Jahr besuchten fast zehn Millionen Menschen beliebte europäische Hotspots wie Barcelona, London oder Rom. Wer lieber etwas abseits der ausgetretenen Städtetouri-Wege wandern will, dem legt der digitale Lotse seeker die Hidden Champions für den Herbst 2017 nahe.

1. Bilbao – Kultur und Natur


Bislang vom Städtetourismus fast unentdeckt ist die Hauptstadt des autonomen Baskenlandes ein wahrer Geheimtipp. Wer es kulturell mag, der wird das Guggenheim Museum und seine Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst von Weltruf lieben. Auch die Industriearchitektur vergangener Jahrzehnte begeistert Kulturfreaks. Die Sportler erfreuen sich eher an den Wellen, die Bilbao zu einem Hotspot der Surfer macht. Mit Temperaturen über 20 Grad ist die Stadt außerdem optimal geeignet, um noch einmal Sonne vor dem trüben deutschen Winter zu tanken.

2. Leeuwarden – Kulturhauptstadt 2018


Leeuwarden... nie gehört? Die traumhaft-schöne niederländische Stadt ist bislang vom Tourismus-Boom verschont geblieben. Allerdings ist Leeuwaarden im nächsten Jahr die europäische Kulturhauptstadt und wird dann schnell an Bekanntheit gewinnen; Trendsetter besuchen deshalb schon jetzt die Stadt im niederländischen Friesland. Fast wie in „Klein-Amsterdam“ fühlt man sich in der Altstadt: Hier reihen sich die typischen schmalbrüstigen Bürgerhäuser des 17. und 18. Jahrhunderts wie auf einer Perlenkette aneinander. Wie in Pisa fühlt man sich, wenn man „De Oldehove“  besteigt. Wie der berühmte schiefe Turm neigt sich auch diese Kirche und ist ein beliebtes Fotomotiv. Wer es ein wenig ruhiger möchte, der flaniert entlang der Kanäle und Grachten, die die Altstadt umgeben und durchfließen.

3. Florenz – die Geburtsstätte der Renaissance

Denkt man an Städtetrips und Italien, so kommt einem sofort Rom in den Sinn. Neben der ewigen Stadt hat das Land aber noch so viel mehr zu bieten. Als eine der schönsten Städte überhaupt gilt Florenz: Mitten in der Toskana gelegen, gilt die Stadt als Wiege der Renaissance mit atemberaubenden Bauten. Kein Wunder, dass das historische Zentrum bereits 1982 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Aufgrund des künstlerischen und architektonischen Erbes kommt man aus dem Staunen kaum heraus und die Vielzahl an Museen, Palästen und Denkmälern lässt keine Langeweile aufkommen.

4. Nikosia – es muss nicht immer Strandurlaub sein


Dass Zypern mehr zu bieten hat als Sommer, Sonne, Strand und Meer, zeigt sich bei einem Besuch der Inselhauptstadt im Herbst. Weniger atemberaubend als Florenz hat die Stadt doch etwas Einmaliges zu bieten: Durch die Innenstadt führt eine grüne Grenze, die den griechischen Teil der Insel vom türkischen trennt. Mit Pass kann man einen kleinen Spaziergang ins türkische Gebiet machen und so die zwei Gesichter der Stadt erkunden. Während im südlichen, griechischen Teil der Stadt reges kulturelles Treiben herrscht – besonders rund um das Famagusta-Tor laden Kneipen und Restaurants zum Verweilen ein –, sollte man sich im türkischen Norden die Arabahmet-Moschee und die Karawanserei nicht entgehen lassen.

5. Dubrovnik – Achtung: Geheimtipp


Kroatien wird zunehmend als Trendziel gehandelt – also noch in diesem Herbst das wunderschöne Dubrovnik (Foto) besuchen, bevor die mittelalterliche Stadt im nächsten Jahr von Touristen überflutet ist. Gerade die historischen Bauten sorgten dafür, dass die Stadt als Drehort für die amerikanische Serie „Games of Thrones“ diente. Wer also auf den Spuren von Cersei, Daenerys & Co. wandeln möchte, sollten den Gradac-Park, das Pile-Tor und die Stadtmauer näher betrachten. Alle anderen erfreuen sich einfach an der Romantik, die die Architektur versprüht und genießt das adriatische Mittelmeerfeeling.

„Verreisen geht immer. Allerdings möchte man nicht immer den gleichen ‚alten Bekannten’ einen Besuch abstatten. Der Trend geht dahin, neue Destinationen abseits des Touri-Einerleis zu entdecken. Dies gilt bei den großen Sommerurlauben wie auch bei den Städtetrips“
, erklärt Dr. Klaus D. Mapara, Geschäftsführer der seeker GmbH.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 08.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit