Startseite  

18.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

130 Jahre Leidenschaft für Uhren und Autos

Eberhard & Co. feiert Jubiläum und geht beim Gran Premio Nuvolari 2017 an den Start

Eberhard & Co. schreibt seit 130 Jahren mit sportlich-eleganten Armbanduhren Geschichte. Seit 27 Jahren pflegt der Schweizer Uhrenhersteller eine enge Verbindung mit dem „Gran Premio Nuvolari“. Auch 2017 geht Eberhard & Co. wieder als offizieller Zeitnehmer und Sponsor bei diesem Oldtimer-Automobil-Rennen zu Ehren der italienischen Rennfahrerlegende Tazio Nuvolari an den Start.

Mit dabei sind dieses Jahr auch Jubiläums-Uhren aus der Kult-Chronographen-Kollektion „Chrono 4“ von Eberhard & Co. mit einer weltweit einzigartigen Anordnung von vier Stoppzeiten in einer Reihe auf dem Zifferblatt.
 
17. bis 19. September 2017 - Der Einsatz von Eberhard & Co. als offizieller Zeitnehmer und Sponsor bei der diesjährigen Oldtimer-Automobil-Rallye „Gran Premio Nuvolari“ steht ganz im Zeichen des 130-jährigen Markenjubiläums. Seit 27 Jahren pflegt Eberhard & Co. eine enge Verbindung mit diesem Gleichmäßigkeitsrennen durch Norditalien, das jährlich zu Ehren des ehemaligen Rennfahrers Tazio Nuvolari veranstaltet wird. 1991 widmete der Schweizer Uhrenhersteller ihm sogar eine eigene Uhrenkollektion.
 
Auch dieses Jahr wird Eberhard & Co. wieder als Sponsor und offizieller Zeitnehmer vom 17. bis 19. September 2017 mit von der Partie sein. Miki Biasion, der Doppel-Rallye-Weltmeister von 1988 und 1989, wird im Alfa Romeo 1900 C Super Sprint als Markenbotschafter von Eberhard & Co. an den Start gehen. Zudem werden auch wieder das „Classicteam-Eberhard“ mit 15 Crews und das „Vintage Racing Team Eberhard“ mit drei Crews aus Deutschland und der Schweiz dabei sein.
 
Wie jedes Jahr wird Eberhard & Co. auch 2017 wieder diverse Events während der dreitägigen Rallye veranstalten. Es beginnt mit einer Präsentation der neuen Uhren, darunter zwei Jubiläumsmodelle, während der Eröffnungs-Cocktail-Veranstaltung in Mantua. In den darauffolgenden Tagen können die Uhren am Stand Espace Eberhard bewundert werden. Das Modell „Chrono 4 130“ ist die neue Jubiläumsversion der weltweit einzigartigen Kult-Chronographen-Kollektion „Chrono 4“ mit vier Zählern in einer Reihe auf dem Zifferblatt.
 
Es gibt eine nicht-limitierte, sportlich-elegante Standard-Version „Chrono 4 130“ und eine auf 130 Exemplare limitierte Spezial-Edition der Uhr. Beide haben ein Edelstahlgehäuse. Die Uhren der Spezial-Edition haben ein außergewöhnliches, skelettiertes Zifferblatt. Durch eine transparente, hauchdünne obere Saphirglas-Brücke mit einer Stärke von nur Dreizehnteln eines Millimeters sind die Hauptplatine und das Räderwerk sichtbar. Zudem hat die limitierte Spezial-Edition einen transparenten Saphirglasboden, durch den der dekorierte und skelettierte kreisrunde Rotor bewundert werden kann.
 
Gran Premio Nuvolari 2017 mit neuer Streckenführung
 
Wie jedes Jahr startet und endet die dreitägige Rallye in Mantua, der Heimatstadt von Tazio Nuvolari. 2017 ändert sich allerdings ihre Streckenführung. Die neue Route von mehr als 1000 Kilometern führt durch die Po-Ebene und über den Apennin bis zur Adriaküste. In diesem Jahr wird die Stadt Rimini im Grand Prix eine zentrale Rolle spielen. Dort endet die erste Etappe, startet sowie endet die zweite Etappe und startet die dritte Etappe. Es werden viele traditionsreiche und bezaubernde Orte in der Toskana, von Umbrien, Marken und Emilia-Romagna durchfahren, bevor es zurück zum Ziel in Mantua geht, wo alle Teilnehmer mit ihren Autos auf dem berühmten Platz Piazza Sordello bewundert werden können.
 
2017 nehmen 315 historische Automobile mit einem Baujahr zwischen 1919 und 1972 teil. Es sind 47 verschiedene Hersteller vertreten, darunter Fiat, Lancia, Alfa Romeo, OM und Ferrari, Triumph, Jaguar, Aston Martin und Bentley, Ford, Buick und Chrysler, Auto Union, DKW, Mercedes, BMW, Porsche sowie französische Meisterstücke, die von Ettore Bugatti designt wurden. Die Rennfahrer-Crews kommen aus der ganzen Welt. 174 sind allein aus Europa. Weitere kommen aus Asien, Amerika und Australien. Teams aus den 17 folgenden Nationen sind dabei: Argentinien, Australien, Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Japan, England, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Tschechische Republik, Russland, Spanien, Schweiz und die Vereinigten Staaten von Amerika.
 
Den Siegern des diesjährigen “Gran Premio Nuvolari” werden zwei schöne Armbanduhren der Kollektion „Tazio Nuvolari“ von Eberhard & Co. überreicht, die im Stil von Instrumenten im Armaturenbrett von klassischen Automobilen designt wurden.

 


Veröffentlicht am: 15.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit