Startseite  

17.10.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Apfelnussschnecken mit Zuckerguss

... perfekt für den Herbst



Wenn der Sommer sich langsam dem Ende neigt und die Bäume ihre Blätter verlieren, beginnt auch wieder die Zeit des gemütlichen Beisammenseins in den eigenen vier Wänden. Und wie kann man diese schönen Stunden besser begleiten, als mit selbstgebackenen Leckereien.

Auch Elli Riepler von lieberBacken.com genießt die Herbstzeit und verwöhnt sich und ihre Liebsten gerne mit selbst kreiertem Gebäck. Gemeinsam mit der Grafschafter Krautfabrik hat sie ein besonders herbstliches Rezept für die kältere Jahreszeit kreiert: Apfelnussschnecken mit Zuckerguss und Grafschafter Goldsaft. "Die Äpfel in Kombination mit Haselnüssen ergeben ein wunderbar herbstliches Aroma. Der Grafschafter Goldsaft verleiht zudem eine natürliche Süße", so die Bloggerin.

Als kleiner Snack zu einer Tasse Tee ist süßes Gebäck im Herbst besonders beliebt. Ein besonders bekannter Backklassiker in dieser Jahreszeit sind leckere Nussschnecken. "Die kleine Leckerei sieht nicht nur zum Anbeißen aus, sondern passt auch perfekt zur herbstlichen Jahreszeit", schwärmt Elli vom Blog Lieberbacken. Ihrer, gemeinsam mit der Grafschafter Krautfabrik kreierten, Variante von Nussschnecken fügt die Bloggerin zusätzlich frische Äpfel bei. Kombiniert mit Haselnüssen und Grafschafter Goldsaft entsteht so ein fruchtig-nussiges Geschmackserlebnis: "Die Apfel-Füllung sorgt für eine erfrischende Note - der Grafschafter Goldsaft verleiht den Schnecken eine leicht cremige Konsistenz und eine angenehme Süße", weiß die Bloggerin.

Der Grafschafter Goldsaft verdankt sein besonderes Aroma ausschließlich erntefrischen Zutaten. Ganz ohne chemische Zusätze setzt Grafschafter so auf die reine Kraft der Natur. Als Backzutat ist er ideal für das Zubereiten unterschiedlichster Rezepte geeignet. Seine sirupartige Konsistenz gibt auch den Nussschnecken im folgenden Rezept das gewisse Etwas und veredelt die Füllung.

Apfelnussschnecken mit Zuckerguss (für ca. 25 Stück)

Zutaten
Für den Teig
500 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
260 ml Vollmilch
70 g Zucker
70 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Ei
1 TL Honig
1 Prise Salz

Für die Füllung
1 ½ Äpfel
130 g gemahlene Haselnüsse
100 g Butter
60 g Grafschafter Goldsaft
20 g Zucker

Zum Bestreichen
1 Eigelb
2 EL Milch

Zuckerguss
1 kleines Eiweiß
180 g Puderzucker
1 TL Wasser

Zubereitung
Das Mehl in eine große Schüssel sieben und die Trockenhefe dazu rieseln. Die Milch lauwarm erwärmen. Vom Herd nehmen, den Zucker darin einrühren und dann in der Schüssel mit dem Mehl verrühren.

Die restlichen Zutaten hinzugeben und verkneten, bis sich die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verbinden. Bei Bedarf noch etwas Mehl oder einen Schuss Milch ergänzen. Der fertige Teig sollte geschmeidig sein und nicht an den Händen kleben bleiben.

Den Hefeteig zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort etwa 60-70 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung die Äpfel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf schmelzen, dann von der Hitze nehmen und mit einem Schneebesen den Grafschafter Goldsaft und den Zucker einrühren. Anschließend die klein geschnittenen Apfelstücke und die gemahlenen Haselnüsse einrühren.

Den Teig nach der Ruhezeit in zwei Hälften teilen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche die erste Hälfte zu einem etwa 40 x 30 cm großen Rechteck ausrollen. Die Hälfte der Füllung darauf verstreichen und vorsichtig der Länge nach einrollen.

Mit einem scharfen Messer etwa 2 cm breite Stücke abschneiden und die Schnecken auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech platzieren. Aufgepasst: Genügend Platz zwischen den einzelnen Schnecken lassen, da sie beim Backen noch aufgehen.

Das Eigelb mit Milch verquirlen und die Schnecken damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Ober-/Unterhitze) etwa 15-20 Minuten goldgelb backen. Mit der zweiten Teighälfte genauso verfahren.

Für den Zuckerguss den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Eiweiß und dem Wasser mit einem Handrührgerät vermischen. Auf den abgekühlten Schnecken mit einem Teelöffel verteilen.


Weitere Rezepte mit dem Grafschafter Goldsaft gibt es auf www.grafschafter.de/rezepte.

 


Veröffentlicht am: 25.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit