Startseite  

14.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: 2 Tage danach

Was wird nun aus unserem Land?

Zwei Tage liegt die Bundestagswahl nun hinter uns und ich sehe eigentlich nur Fragezeichen. Auch bei mir überwiegen die bei der Frage, wie es nun weiter gehen soll. Doch ich bin auch sauer.

Ich bin weniger sauer darüber, dass die AfD so viele Stimmen bekommen hat, auch wenn ich nicht verstehe, dass man jemand wählt, der keine wirklichen Ideen hat, wie es mit unserem Land, mit Deutschland weiter gehen soll. Wer jemand wählen wollte, der keine Vision für Deutschland hat, wer zumindest keine konkreten Visionen hat, der hätte auch CDU/CSU und SPD wählen können.

Ich bin vor allem sauer über die Vorsitzenden von CDU, CSU und SPD. Alle drei Parteien bekamen vom Wähler nicht nur eine Ohrfeige, sonderen einen sehr heftigen Tritt in den Allerwertesten. Der Wähler hat gesagt, wir haben von euch die Nase voll und was machen Merkel, Seehofer und Schulz? Sie machen weiter. Die Aussitzkanzlerin meint, dass das Wahlergebnis nicht so schön ist und will das tun, was sie kann - die Wahlniederlage aussitzen. Seehofer, der größte Wahlverlierer, fischt am rechten Rand und will Menschen wie Gauland noch rechts überholen.

Es ist nichts davon zu hören, dass dieses Trio infernale so konsequent ist und persönlich die Verantwortung für das Wahldebakel der eigenen Partei übernimmt. Das kann dann nur der Rücktritt sein. Doch der Rücktritt der Frontleute reicht nicht. Die Vorstände der Parteien haben es versaut und müssen wieder einfache "Parteisoldaten" werden. Wie soll sich eine Partei nach einer so gewaltigen Klatsche wieder berappeln, sich neu aufstellen, verspieltes Vertrauen wieder gewinnen, Wähler von sich überzeugen, wenn an der Spitze - und da fängt jeder Fisch an zu stinken - nichts passiert?

Was ist das für ein Beispiel für alle anderen Menschen, die hier geboren wurden, die lange hier leben oder sich gerade hier einrichten, wenn alle erleben müssen, dass man keine Konsequenzen ziehen muss, wenn man den Karren so richtig in den Dreck gefahren hat? Wie wollen Merkel, Seehofer und Schulz von Bankern und Autobauern Konsequenzen für deren Missmanagement fordern, wenn sie selber an ihren Stühlen kleben. Solche Politiker brauchen wir nicht und die haben wir auch nicht verdient.

Ich meine, wir müsssen nicht nur aufpassen, was die AfD anstellt (wenn sie überhaupt was macht), wir müssen den Wahlverlieren die rote Karte zeigen. Wenn das nicht reicht, sehr geehrter Herr Bundespräsident, dann müssen eben Trillerpfeifen den Politikern zeigen, was man von ihnen hält. Die Tomaten sollten wir lieber essen, schließlich haben wir alle gelernt, dass man mit Essen nicht spielt. Doch wenn die Politiker absolut nicht bereit sind zu lernen, dass nicht ihr Job das Maß aller Dinge ist, sonder der der Wähler, verzichte ich sogar auf meinen geliebten Tomatensalat.

Noch ein Wort zur SPD: Gut, dass die Partei meint, in einer Regierung - zumal mit der Staubsaugerkanzlerin - nichts zu suchen hat. Doch was haben die, die die Partei auf ein Niveau von 20 Prozent runter gewirtschaftet haben, in der Opposition zu suchen?

Ich bin zumindest gespannt, ob wir erstmals eine Vierer-Koalition aus CDU, CSU, FDP und Grünen bekommen werden. Ehrlich, ich weiß nicht, ob ich das will.

Was ich will, ist jetzt frühstücken. Die Lust darauf kann mir das Wahlergebnis nämlich nicht vermiesen.
   
Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und noch viele Diskussionsrunden.

 


Veröffentlicht am: 25.09.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit