Startseite  

15.02.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wenn das die alten Römer wüssten…

Dort, wo Caesars Nachfahren einst im Schweiße des Angesichts ihre Trauben auf die Kelter brachten, trifft man sich heute zu einem Weinevent der besonderen Art. Am 1. Mai ist es wieder soweit. Siebzehn renommierte Weingüter der Mittelmosel kommen zusammen, um in den alten Mauern der ehemaligen Römischen Weinkelter am Fuße der weltbekannten Weinlage „Erdener Treppchen“ einen Tag lang eine Auswahl ihrer besten Weine des neuen Jahrgangs vorzustellen. Weinfreunde aus Nah und Fern haben von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr Gelegenheit, die neuen Moselweine kennen zu lernen und sich mit ihren Machern auszutauschen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Riesling in all seinen  spannenden Facetten. An historischem Ort können die Gäste aber auch  duftige Rivaner, samtige Weiß- und Grauburgunder und feurige Rotweine aus den besten Lagen von Ürzig, Erden, Lösnich, Kinheim und Kröv genießen. Für 12,- Euro  stehen mehr als 100 Weine zur Verkostung. Im Rahmen des Besuches kann auch der  „Kletterwanderweg Erdener Treppchen-Prälat“, der im vergangenen Jahr eröffnet wurde, erkundet  werden. Er führt mitten durch die Rebhänge und hält mit einigen Leitern und Steilpassagen Herausforderungen für große und kleine Gipfelstürmer bereit. Wanderer und Weingenießer versorgt Olaf Melcher, Restaurant Ratsschenke, Erden, mit römisch inspirierter Kochkunst aus der mobilen Küche.
 
Ein weiteres Highlight erwartet die Gäste am Samstag, den 2. Mai. Mit Spitzenkoch Markus Plein, Altes Kelterhaus Wintrich, gehen sie auf Entdeckungsreise in die Welt der römischen Küche. Gemeinsam mit dem Meister bereiten sie ein Büffet nach Rezepturen der alten Römer zu und assistieren auch beim Anrichten und Dekorieren. Wer lieber die Wanderstiefel schnüren und zusammen mit einem Erdener Winzer die Steilhänge stürmen möchte, der schließt sich einer geführten Tour auf dem Kletterwanderweg rund ums Erdener Treppchen an. Beim Aufstieg über schmale Pfade und schroffe Felsen, werden umfangreiches Wissen über Entstehung und Historie der Weinlagen und des Weinbaus vermittelt und dort gewachsene Kreszenzen verkostet. An reich gedeckter  Tafel findet dann zum Abschluss in weinfroher Runde der Austausch über die Erlebnisse des Tages statt. Vormittags um 10.00 Uhr geht’s los. Der Wein-Erlebnistag kostet pro Person 35,- Euro inkl. aller Speisen, Weine, Koch-Workshop oder geführter Wanderung. Noch mehr Mosel-Erfahrung im wahrsten Sinne des Wortes verspricht die beliebte Veranstaltung „Happy Mosel“ am Sonntag, den 3. Mai. Auf den „Ride“ durchs autofreie Moseltal  freuen sich Moselaner und Biker aus allen Himmelsrichtungen schon seit langem.

Weiterlesen: 1 2 Vorwärts »

 


Veröffentlicht am: 14.04.2009

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung


 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit