Startseite  

12.12.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

ABT haucht Skoda Octavia 315 PS ein

Sonderserie für EF S Automobile GmbH

Die sportlichen RS-Modelle haben beim Skoda Octavia Tradition. Musste sich die erste moderne Generation noch mit 180 PS begnügen, brachte es die zweite schon auf 200 PS und die dritte bringt im Normalfall schon 230 PS an den Start.

Einen noch größeren Leistungssprung hat die Entwicklungsabteilung von ABT Sportsline nun für eine Sonderedition vollzogen, die in zunächst 25 Exemplaren für die EF S Automobile GmbH, ein Unternehmen der Emil Frey Gruppe Deutschland mit vier Standorten in der Region Stuttgart, gebaut wird.
 
Neben einer Leistungssteigerung besitzen die ausschließlich grau oder weiß lackierten Combis der Autohausgruppe eine ganze Reihe weiterer Features. Herz des Umbaus allerdings ist das Steuergerät ABT Engine Control, welches die enorme Power von 315 PS (232 kW) aus dem 2.0 TSI holt, wobei das maximale Drehmoment stolze 450 Nm beträgt. Das PS-Plus beträgt dabei stolze 37 Prozent, denn Basis der ABT-Variante ist der Skoda Octavia RS mit serienmäßigen 230 PS (169 kW) und einem Drehmoment von 350 Nm. Damit die viele Power trotz Frontantrieb stets sicher auf die Bahn gebracht wird, installiert ABT Sportsline noch seine hauseigenen Fahrwerksfedern. Diese holen den Octavia Combi 20 mm näher an den Asphalt, was sowohl die Kurvenperformance verbessert als auch für einen sportlicheren Look sorgt. Praktischer Nebeneffekt: Auch die Ladekante wird niedriger.
 
Während Leistungssteigerung und Sportfedern aus dem normalen Programm von ABT Sportsline stammen, sind die montierten Leichtmetallfelgen so nicht erhältlich: Denn die attraktiven Rundlinge vom Typ ABT ER-C wurden für die die EF S Automobile GmbH exklusiv im hierfür normalerweise nicht erhältlichen Finish „matt-black“ lackiert. Dabei werden die Leichtmetallräder der Dimension 8,5x19 Zoll ET45 mit Hochleistungssommerreifen der Größe 225/35 R19 bestückt. Da die kalte Jahreszeit aber quasi schon vor der Tür steht, erhalten die ebenfalls beiliegenden 18-Zoll-Serienräder noch Winterreifen. Damit der Käufer diesen wohl schnellsten aller Octavias auch im Cockpit sieht, dass er ein außergewöhnliches Fahrzeug fährt, rundet ein spezielles vierteiliges Fußmattenset das exklusive Angebot ab: Es trägt nebeneinander die Logos von ABT Sportsline und „EF S Automobile“.
 
Der Bau exklusiver Sondermodelle für bestimmte Ländervertretungen, Autohäuser und ähnliche gewerbliche Kunden hat bei ABT Sportsline übrigens Tradition. „Wer nun ebenfalls auf den Geschmack gekommen ist, kann sich gerne an unsere Entwicklungsabteilung wenden“, so CEO Hans-Jürgen Abt: „Auf Wunsch entwickeln wir hier für Großkunden einzigartige Fahrzeuglösungen, die in ihrer Komposition wirklich einmalig sind.“ Für die EF S Automobile GmbH haben die Allgäuer übrigens bereits vor dem Octavia einen Fabia mit dem besonderen Etwas geschaffen.
 
Text/Foto: abt-sportsline.de

 


Veröffentlicht am: 06.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit