Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Genüsse frisch aus dem Meer

... vor der Küste des Languedoc



Schon in der Antike war die Mittelmeerküste im Languedoc ein blühendes Kulturland. Seit jeher wussten die Bewohner die Gaben der Natur zu nutzen. Das Meer sorgt für frischen Fisch und im Lagunensee werden Austern gezüchtet.

Hier lässt die Sonne nicht nur die Weinreben gedeihen, sondern auch das feine Meersalz gewinnen. Fischer, Austernzüchter und Salzgärtner entringen dem Meer auf überlieferte Weise viele lukullische Schätze. Es sind Genüsse, die nicht unerheblich zur mediterranen Lebensart beitragen. Ob in einer Austernfarm, bei der Versteigerung des Fangs im Fischerhafen, in den Salzgärten und natürlich auch in typischen Restaurants, das überlieferte Können und Savoir vivre ist überall zu erleben.

Aperitif-Pause mit Austern

Anne Rouquette ist Austernzüchterin in Marseillan am Lagunensee von Thau. Sie pflegt die von Feinschmeckern geschätzten Muscheln wie ihren Wildgarten, mit Respekt für die Natur. Ihr mit Holz verkleidetes Anwesen "Mas de Jeanne" erinnert an Fischerhütten und passt sich diskret der Uferlandschaft an. Bei einer Besichtigung erklären Anne und ihr Mann Henri, die sich gerne als “Bauern des Meeres" bezeichnen, die mühevolle Arbeit der Austernzucht.

Eine Auster nach der anderen wird von Hand an Schnüren befestigt, bevor sie ihrem Element zum Wachsen überlassen werden. Vom Aussetzen im Lagunensee über die Säuberung in Klärbecken bis zum Kalibrieren und Verpacken sind viele Handgriffe nötig. Besucher haben es einfacher, sie brauchen sich nur zum Apéritif auf der Terrasse des Mas de Jeanne niederzulassen. Dort genießen sie einen herrlichen Blick auf das Thau-Becken und können zu einem Glas kühlen Weißwein ein paar Austern der delikaten Sorte "Huître de Bouzigues""schlürfen.

Fischmahl mit Meerblick

"Le Poissson Rouge" ist das einzige ganzjährig geöffnete Strandrestaurant im Küstenbereich zwischen dem Lagunensee von Thau und dem Mittelmeer. Das Restaurant liegt in einer Gasse in Frontignan-Plage und erst nach dem Betreten öffnet sich eine überraschende Aussicht auf Strand und  Meer. Es herrscht eine herzliche Atmospäre, Stammgäste werden mit dem Vornamen begrüßt, wer es braucht bekommt einen Strohhut aufgesetzt, Oliven stehen auf dem Tisch und täglich können acht verschiedene Weine auch glasweise genossen werden.

In diesem familiären Ambiente verwöhnen Corinne und Julie, Mutter und Tochter, ihre Gäste mit den vorzüglichen Fischgerichten der mediterranen Küche. Wem ein Wein zum Essen besonders mundete, kann im gut sortierten Weinkeller des Restaurants die gleiche Flasche kaufen,  um daheim nochmals in Erinnerung an eine leckere Fischmahlzeit zu schwelgen.

Die Sieben Glorreichen

"Fou du Sud" ist eine neue Form der Markthalle. Sieben engagierte Produzenten sind in Pérols, einem Vorort von Montpellier, unter einem Dach vereint, darunter Winzer, Oliven- und Gemüsebauern oder auch ein Feinkonditor. Die "Halles Gourmandes" sind gleichzeitig Boutique für regionale Produkte und Restaurant. Das neue Konzept zieht den Direktverkauf vor und will gerechte Preise für Produzenten und Kunden fördern. Auch die Umwelt soll beachtet werden, deshalb finden sich in den Auslagen nur Erzeugnisse der jeweiligen Saison.

Die von "Fou du Sud" verfolgte Philosophie möchte Authentizität mit Qualität verbinden und dabei die mediterrane Lebensart pflegen. Das gilt natürlich ganz besonders für die "Bar à Huitres", die ab 18h30 jeden Donnerstag zur "Oyster-Party" einlädt und zwölf Austern zum günstigen Preis serviert. Dazu ein Glas der lokalen Weißweine und der Abend unter Freunden kann beginnen.

Fotos:
Convivialité © Sud de France - G. Deschamps
Oysters © Sud de France - G. Deschamp
© Le Poisson Rouge
© Fou de Sud - Sud de France

 


Veröffentlicht am: 18.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit