Startseite  

18.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Unvollendet. Hans Fuglsang

Erklimmen Sie den Museumsberg Flensburg

In einer umfassenden Retrospektive zeigt der Museumsberg Flensburg das Werk des jungen Künstlers, der vor 100 Jahren im ersten Weltkrieg fiel.

Hans Fuglsangs Bilder illustrieren das Leben des Künstlers und die bürgerliche Gesellschaft vor dem Ersten Weltkrieg. Selbstbildnisse und Porträts, Caféhaus-Szenen und Bilder von Tänzerinnen zeigen die intensive Auseinandersetzung mit Impressionismus und Expressionismus. In seinen Zeichnungen erlangt Fuglsang größte expressive Ausdruckskraft, in seiner Druckgrafik erweist er sich als Meister. Sein unvollendetes künstlerisches Werk ist bisher nur Kennern in Ansätzen bekannt.

Fuglsangs Heimatstadt Hadersleben und deren Umgebung bildet die Folie für Landschaftsbilder. In Selbstbildnissen analysiert sich der empfindsame junge Mann intensiv. Porträts junger Frauen zeigen, wie er diese Sensibilität auch für sein Gegenüber malerisch kongenial umsetzen kann.

Immer wieder sind Frauen ein Thema seiner Zeichnungen und Druckgrafik. Als ekstatische Tänzerinnen oder Kriegerinnen aktualisieren sie literarische Themen, wie etwa Salome oder Penthesilea, die in dieser Zeit im Theater oder in der Oper die Rolle und die vermeintliche sexuelle Macht der modernen Frau reflektieren.

Ab 1913 zeigt sein Blick in die Gesellschaft auf vielen Skizzenbuchblättern auch einen mitunter sezierenden Blick in das bürgerliche Vorkriegsmilieu. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs erlangt dann die schon aus der Antike bekannte Figur der Trauernden und Klagenden die Aufmerksamkeit des Künstlers.

Eine reich illustrierte Publikation wird am 27. Januar 2018 der Öffentlichkeit präsentiert. Anhand reichhaltigen Quellenmaterials wird das Leben und Werk des Künstlers erstmals umfänglich wissenschaftlich aufgearbeitet.

Unvollendet. Hans Fuglsang
19. November 2017 – 18. Februar 2018

Museumsberg Flensburg
Museumsberg 1, 24937 Flensburg
Telefon 0461/852956
museumsberg@flensburg.de
www.museumsberg.de

Öffnungszeiten:
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr

Die Ausstellung wird am Sonntag, dem 19. November, um 11.30 Uhr in der Aula des Hans-Christiansen-Hauses eröffnet.

Bild: o. T. (Akt), um 1915, Öl/Lw © Museumsberg Flensburg
Fotos: Sönke Ehlert

 


Veröffentlicht am: 19.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit