Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Das klappt nie

… sagen nur Verlierer

Wie oft haben wir in unserem Leben gehört, dass unser Vorhaben unsinnig ist, nicht klappen wird, gar nicht klappen kann. Wie oft haben wir uns davon so beeindrucken lassen, dass wir von unserem Vorhaben abgelassen haben, es nicht wenigstens probiert haben. Das fing spätestens im Kindergartenalter an und zieht sich durch das ganze Leben.

Doch muss das so sein? Nein! Das war das Credo der Teilnehmer an der MDR-Talkrunde im Riverboat. Da war Berlins älteste Wäscherei-Meisterin Milda Wiegers, die gemeinsam mit ihrem Mann eine Wäscherei aufbaute und heute für das Bundespräsidialamt wäscht. Die 90jährige hat sich ihren Traum gegen alle Widerstände erfüllt und dabei schon vor Jahrzehnten auf ihre Rente verzichtet. Sie hat alles auf eine Karte gesetzt und lebt noch heute ihren Traum.

Seinen Traum hat auch der Designer Harald Glööckler immer verfolgt – und das mit Erfolg. Er machte deutlich, dass das nicht einfach war und auch er viele Widerstände überwinden musste. Viele meinten immer wieder, dass seine Pläne nie funktionieren können.

Auch die Journalisten Gabriele Krone-Schmalz und Ulrich Wickert, die Ex-Olympiasiegerin Katrin Krabbe-Zimmermann und der Sänger Gil Ofraim berichteten davon, dass sie immer wieder zeigten mussten, zeigen konnten, dass der Spruch „Das klappt nie“ einer der unsinnigsten ist, den es gibt.

Wenn man nicht probiert, was einen bewegt, wenn man sich immer von anderen ausbremsen lässt, dann blickt man irgendwann auf ein Leben von nicht gelebten Ideen zurück. Ich kenne viele, denen das so geht – und die meisten sind darüber alles andere als glücklich.

Klar, sie wurden von den fremden und den eigenen Bedenken daran gehindert, auch Niederlagen zu erleiden. Doch gestern waren sich auf dem Riverboat alle einig, dass man nur an eigenen Niederlagen wächst. Klar, man wächst nur an Niederlagen, wenn man wieder aufsteht, wenn man überlegt was schief gegangen ist und wie man es besser machen kann. Wer allerdings auf die Leute hört, die dann sagen „Ich habe Dir doch immer gesagt, das klappt nie“, der hat wirklich verloren.

Die gestern in der Runde saßen, aber auch sehr viele andere Menschen, haben versucht ihren Traum zu leben. Sehr vielen ist das in der einen oder anderen Form gelungen. Nicht alle haben diesen steinigen Weg bewältigt. Doch auch sie haben es zumindest versucht. Das ist allemal besser, als Träume nur zu träumen, nie zu versuchen, seinen Traum zu leben.

Mein Motto hat einmal Harald Juhnke in Worte gefasst:

Barfuß oder Lackschuh,
alles oder nichts?
Leg ich mir nen Frack zu,
oder komm ich vor Gericht?
Barfuß oder Lackschuh,
so geht es bei mir zu!
Nie die goldene Mitte,
immer volles Risiko!


Das ist nicht immer einfach, das ist anstrengend und es ist unendlich befriedigend.

Nur beim Frühstück, da scheue ich zumeist das Risiko.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Träumen Sie nicht Ihren Traum, leben Sie ihn.

 


Veröffentlicht am: 28.10.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit