Startseite  

25.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Weihnachten in Familie

... oder doch nicht?

Es sind noch 49 Tage bis Weihnachen. Noch? Es sind nur noch 49 Tage bis Weihnachten. Da ist es an der Zeit, sein Weihnachten zu planen. Da ist es auch höchste Zeit, darüber nachzudenken, wie und mit wem man Weihnachten feiern will.

Klar, Weihnachten ist das Fest der Familie. Doch das ist so eine Sache in Zeiten der Globalisierung, aber auch der Patchwork-Familien. Der eine lebt dort, der andere hunderte Kilometer entfernt. Da gibt es viele Leute, die besucht werden wollen oder die einen das Weihnachtsgeschenk persönlich übergeben wollen.

Da gibt es aber auch die, die man partu nicht zusammen an einen Tisch setzen kann, die sich schon bei der Begrüßung die Augen auskratzen würden. Es ist eben so, dass man sich die Familie in all ihrer Vielfältigkeit nicht aussuchen kann.

Vielen Menschen ist aber auch der Druck, dass gerade zu Weihnachten alles perfekt sein muss, dass das tollste Essen, die edelsten Getränke und die beste Deko aller Zeiten eine Selbstverständlichkeit sind, einfach zu viel. Weihnachten ist eben nicht das Stressfest des Jahres - sollte es zumindest nicht sein.

Was bleibt noch? Weihnachten mit Freunden? Gut, die kann man sich aussuchen, die wohnen eher im Umfeld, doch das war es zumeist schon. Man trifft sich ja in der Regel auch nicht mit Freunden zu Pommes rot-weiß an der Imbissbude. Dazu kommt, dass die Freunde auch Familie haben.

Ja, man kann Weihnachten dennoch etwas Spaß haben. Man gibt bei Freunden und Bekannten einfach den Weihnachtsmann. Das macht - etwas Begabung vorausgesetzt - Spaß. Da bliebe dann immer auch noch Zeit für den weihnachtlichen Kirchgang. Doch danach?

Also was tun? Das tun, was immer mehr Menschen machen - abhauen, eine Reise buchen. Die Weihnachtsangebote sind vielfältig und für die meisten auch erschwinglich. Klar, Weihnachtsreisen kosten deutlich mehr als solche im November. Doch man sollte auch bedenken, dass man ja in der Regel auch zuhause einiges mehr an Kosten hätte. Dazu kommt, dass man - so man will - auch noch bespaßt wird und keinen Schritt in die Küche machen braucht. Man schenkt sich eben ganz einfach eine Weihnachtsreise. Denen, die dennoch an Weihnachten einem was Gutes tun wollen, kann man ja vorschlagen, die eigene Reisekasse etwas aufzubessern.

Doch auch bei einer Weihnachtsreise muss man einiges bedenken. Wer als Paar oder mit einem Freund oder eine Freudin reist ist klar im Vorteil, denn man ist ja auch am Urlaubsort nicht allein. Doch wer eben als Single unterwegs ist, sollte schon bedenken, dass es ziemlich öde werden kann, wenn man allein unter Pärchen Weihnachten weit weg von zuhause feiert. Man wird im besten Fall von einem mildtätigen Pärchen "adoptiert", bleibt aber immer irgendwie das sprichwörtliche fünfte Rad am Wagen.

Was liegt näher, als seine Reise bei einem Single-Reisenveranstalter zu buchen. Man kann aber auch ganz einfach den Reiseveranstalter fragen, ob bei der favorisierten Reise neben Pärchen und kleinen Gruppen auch Einzelreisende dabei sind. Ist das und der Wunschzielort klar und passt die Reise ins Budget, sollte man schnell buchen, denn es sind wie gesagt, nur noch 49 Tage bis zum Heiligen Abend.

Noch 49 mal frühstücken bis der Weihnachtsbaum geschmückt wird. Das kriege ich hin.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Sonntagsfrühstück.

 


Veröffentlicht am: 05.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit