Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wer ist Modedesigner Julien MacDonald?

... ein Glamour Designer



Julien MacDonald wurde am 19. März 1971 in Merthyr Tydfil, Wales geboren. Schon früh begann er ein Interesse am Stricken zu entwickeln. So war es nur eine Frage der Zeit, bis er an der University of Brighton Fashion Knitwear studierte.

Seinen Abschluss machte er am berühmten Royal College of Art in London. Niemand geringeres als Karl Lagerfeld war es, der ihn direkt danach für Chanel anwarb, um im Bereich Strickmode zu arbeiten. 1997 gründete MacDonald sein eigenes Unternehmen und seine Kreationen wurden auf der Londoner Fashion Week präsentiert.
 
MacDonald versteht es sehr gut, mit seiner Mode zu schockieren: So präsentierte er 1999 in seiner ohenhin freizügigen Kollektion ein Strickkleid, das den Blick auf alles freigibt. 2001 würfelte er augenscheinlich alles zusammen, was ihm unter die Finger kam, denn hier sah man u. a. Diamantschnüre, Pelzapplikationen, Federn und Leopardenmuster. MacDonald, ein bekennender Verehrer von Pelz, zeigte diesen in einem separaten Teil seiner Kollektion. 2004 wurden seine Entwürfe insgesamt gedämpfter. Große Schleifen, ärmellose Oberteile und Bleistiftröcke zeigten einen Stilwandel des britischen Modedesigners.
 
Im Jahr 2001 wurde der Modedesigner Creative Director bei Givenchy. Im selben Jahr erhielt er vom British Fashion Council den British Fashion Award in der Kategorie Glamour Designer. Im August 2004 wurde ihm der Ehrentitel der Welsh University verliehen. Zwei Jahre später erhielt MacDonald den Orden des Britischen Empire.
 
Für die britische Kaufhaus Debenhams entwirft er unter dem Label Star by Julien MacDonald Kleidung sowie Wohnartikel. Für Aufsehen sorgte der Designer durch seine Initiative gegen Magersucht in der Modelbranche und ließ auf seinen Schauen nur Mannequins mit gesunden Körpermaßen über den Laufsteg flanieren. Geri Halliwell, Carmen Electra und Naomi Campbell zählen zu seinen Fans.
 
2017 arbeitete MacDonald mit einer bekannten Fastfood-Kette zusammen und entwarf Burgerboxen mit Goldapplikationen und Kristallen.
 
Text: fashionpress.de
Foto: Mr-mellegaard / wikipedia.org

 


Veröffentlicht am: 07.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit