Startseite  

24.11.2017

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

Reisetrends Mallorca 2018

Wohin geht die Reise in der neuen Saison?

Etwa 2/3 aller Deutschen werden ihren Urlaub auch 2018 im Ausland verbringen, ein Großteil davon im Mittelmeerraum. Mallorca ist hier ungebrochen das beliebteste Reiseziel der Deutschen, so Torsten Schäfer, Sprecher des DRV (Deutscher Reiseverband).

"Etwa 2/3 aller Deutschen werden ihren Urlaub auch 2018 im Ausland verbringen, ein Großteil davon im Mittelmeerraum. Mallorca ist hier ungebrochen das beliebteste Reiseziel der Deutschen", so Torsten Schäfer, Sprecher des DRV (Deutscher Reiseverband).

Doch welche Trends sind erkennbar, wohin geht es mit dem Tourismus für die beliebte Baleareninsel im Jahr 2018? fincahotels.com – die Experten für Finca- und Landhotels im Mittelmeerraum – haben einige Trends für die Saison 2018 zusammengestellt: Urlauber buchen früher und setzen verstärkt auf Frühbucherrabatte – Last Minute verliert an Bedeutung.

„Immer mehr Urlauber zieht es auf die Balearen". Gerade Familien merken zunehmend, dass die beliebtesten Landhotels und besten Zimmer mit ausreichend Kapazitäten für Familien schnell ausgebucht sind. Daher bemerken wir zunehmend, dass die Zahl der sehr frühen Buchungen steigt“, so Knut Sievers, einer der Geschäftsführer von fincahotels.com. Wurden früher Buchungen 6-8 Monate vor Reisebeginn platziert, sind es heute nicht selten 8-12 Monate vor Anreise. Dabei setzen die Urlauber auch auf Frühbucherrabatte. Auf Last-Minute-Schnäppchen will sich heutzutage kaum noch einer verlassen. Allenfalls Paare und Einzelreisende, die sich spontan für einen Urlaub auf Mallorca entscheiden, nutzen die Chance auf Last-Minute-Rabatte.

Die Qualität steigt, das Angebot wird allerdings auch teurer

Es entstehen immer neue Hotels, die nicht auf den günstigen Massentourismus ausgerichtet sind, sondern Qualität bieten. Generell steigt die Zahl der 4-5 Sterne-Hotels, 2-3 Sterne-Hotels nehmen ab. Individuelle und moderne Einrichtung statt 08/15-Look zeichnet die neuen Hotels aus. Viele bestehende Hotels nutzen die Winterpause, um ihre Räumlichkeiten zu renovieren. Helle Farben und modernes Interieur, das gerne mit typisch mallorquinischen Elementen wie Holzbalkendecken oder Natursteinwänden kombiniert wird, liegen voll im Trend. Die Nachfrage nach typisch mallorquinischer Einrichtung mit dunklen Zimmern und dunklen Holzmöbeln sinkt merklich. Gleichzeitig steigt der Preis. Hat ein Doppelzimmer inkl. Frühstück für 2 Personen vor einigen Jahren noch 145 Euro/Nacht gekostet, liegt es heute schon bei rund 180 Euro.

Individuell ist gefragt

Natürlich spielt der Massentourismus auf Mallorca eine große Rolle. Aber volle Strände und reservierte Liegen schrecken Urlauber zunehmend ab. Die Zahl der kleinen Landhotels auf der Insel wächst kontinuierlich. Jedes Jahr öffnen neue Fincahotels ihre Pforten. Immer mehr Urlauber entziehen sich in den kleinen Hotels dem Trubel und genießen die Ruhe und Erholung in Hotels mit nur wenigen Zimmern.

Die Tourismussteuer steigt

Erst im vergangenen Jahr wurde die Touristensteuer eingeführt. 2018 soll sie schon wieder verdoppelt werden. In der kommenden Saison soll eine Familie zwischen 1-4 Euro pro Nacht und Kopf zahlen. Abhängig von der Art der Unterkunft, Dauer des Aufenthalts und Saison. Kinder unter 16 Jahre sind von dieser Abgabe allerdings befreit.

Saison wird verlängert

Die Bemühungen vom Spanischen Tourismusverband scheinen Früchte zu tragen. Die Saison auf Mallorca wird ausgeweitet. Zunehmend mehr Touristen entdecken Mallorca in der Nebensaison, zum Beispiel zur Zeit der Mandelblüte oder im Herbst. Hier ist vor allem ein Trend für Kurzaufenthalte zu verzeichnen.

Angebot an Ferienwohnungen verringert sich


Mit zunehmender Verknappung des Wohnraumes vor allem in den Städten geraten Portale für private Unterkünfte unter Beschuss. Die Balearenregierung erhöht daher die Kontrollen und Strafen für illegal vermietete Ferienwohnungen und vergibt bis auf weiteres keine neuen Lizenzen für die Ferienvermietung. Viele bisherige Anbieter von Ferienwohnungen ziehen sich daher aus der Vermietung zurück.

Zahl der Onlinebuchungen steigt – der Wunsch nach persönlicher Beratung bleibt aber ungebrochen

Jedes Jahr steigt die Zahl der Urlauber, die ihren Urlaub online über Buchungsportale buchen. Gleichzeitig steigt der Wunsch danach, die Urlaubsunterkunft und die Gegebenheiten bereits vor dem Urlaub bestmöglich zu kennen. Immer mehr Urlauber setzen daher auf die Beratung von Hotelexperten wie fincahotels.com, die die Unterkünfte persönlich kennen und einen direkten Draht zu den Hoteliers haben. Ein unschätzbarer Vorteil bei der Wahl des richtigen Urlaubsdomizils, den ein stationäres Reisebüro oder die großen anonymen Buchungsportale nicht bieten können und auch nicht wollen.

Weg vom reinen Erholungsurlaub – Land & Leute kennenlernen


War Mallorca lange ein Reiseziel, um die Seele baumeln zu lassen und reinen Strandurlaub zu verbringen, so ändert sich das Interesse der Urlauber zunehmend. Immer mehr Urlauber haben Interesse daran, Land und Leute sowie die Kultur der Insel kennen zu lernen. Immer mehr Touristen nutzen die Chance, mit einem Mietwagen auf eigene Faust die Insel zu erkunden. Immer mehr Urlauber zieht es ganz weg von den Touristenzentren ins Landesinnere, wo sie in kleinen, inhabergeführten Hotels das typisch mallorquinische Landleben genießen und die Küche und die Menschen des Landes kennen lernen.

 


Veröffentlicht am: 07.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2017 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit