Startseite  

14.08.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Glanz & Gloria

… hinter dem Bahnhof Zoo



Einst fand man hinter dem Berliner Bahnhof Zoo „Die Kinder vom Bahnhof Zoo“. Heute lockt dort Glanz & Gloria. So lautet das Motto des Showprogramms im Palazzo 2017 im neuen Spiegelpalast.



Die Gastgeber des Festes für alle Sinne sind Spitzenkoch Kolja Kleeberg und Hans-Peter Wodarz. Sie haben wieder ein tolles künstlerisches und kulinarisches Programm zusammen gestellt, das wirklich keine Wünsche offen lässt. Ganz im Gegenteil, es sorgt bis 4. März 2018 für grenzenlose Begeisterung.

Hans-Peter Wodarz, der Pionier der Erlebnisgastronomie, mit dem sich auf immer die Erinnerung an die Dinnershow „Pomp Duck and Circumstance“ verbindet, verrät genussmaenner.de, dass sich um die künstlerische Seite inzwischen ein eigenes Büro kümmert. Es ist aber auch so, erklärt der Witzigmann-Schüler, dass sich viele Weltklasse-Artisten bei Palazzo bewerben. Vier Monate in einem festen Engagement ist für Artisten und Varieté-Künstler alles andere als selbstverständlich.



Die neue Show „Glanz & Gloria“ nimmt die Gäste in eine wahrlich mondäne Welt mit. Stimmgewaltig führt Miss  Frisky, die Gastgeberin des Abends, glamourös-unseriös durch das Programm. Die Frau ist stimmlich eine Sensation und verwirrt nicht nur mit ihren Kostümen so manchem Gast den Kopf. Männer, die nahe der Bühne sitzen, sollten auf der Hut sein.



Das Glanz & Gloria-Programm  ist gespickt mit brillanten  Artisten aus aller Herren Länder, anmutigen Showgirls,  noch nie da gewesener Magie aus Las Vegas, edlen Kostümen und einer grandiosen Live-Band.



Und mittendrin das Publikum – als Teil einer exklusiven Gesellschaft und hautnah dabei, wenn Glanz auf Gloria, Genie auf Wahnsinn und Risiko auf Nebenwirkung trifft.

Dass Tanz an der Stange etwas für schüchterne Männer mit Unfrisur ist und einem dabei der Atem stockt, zeigt der englische Artisten Jon Young.

Wer bis zum Dessert und etwas danach aushält, wird mit dem aus meiner Sicht artistischem Höhepunkt des Abends beschenkt. Ich meine das Duo Rokashkovs. Die Russen zeigen, wie erotisch eine Reckdarbietung sein kann und dass Frau in High Heels nicht nur im Spiegelpalast, sondern auch auf dem Reck mehr als nur eine gute Figur machen kann.



Liebling der Frauen ist ganz eindeutig der deutsche Sascha Bachmann, ein Ausnahmetalent, der zeigt, dass man auch mit Handständen Frauen (und Männer) begeistern kann. Er sagt sogar im Handstand das Hauptgericht mit allen Bestandteilen an.

Begeistern kann wie immer im Palazzo das Vier-Gänge-Menü, das wieder einmal die unverkennbare Handschrift des Spitzenkochs Kolja Kleeberg trägt. Der Koch, der zum Ende des Abends schon mal selber zum Mikro greift und zeigt dass er auch als Rocker mehr als überzeugen kann, verzichtet dieses Mal auf die traditionelle Ente. Das rosa gebratene Kalbsfilet im Steinpilz-Brotmantel an Rotweinschalotten, Liebstöckelsalz und Panisse, ist genau wie die Vorspeise, der Zwischengang und das verdammt leckere Dessert sensationell. Da kann man nur ganz tief den Hut ziehen. Das gilt ebenfalls für das perfekt agierende Servicepersonal.

Die aufregende Dinner-Show im Spiegelpalast am Bahnhof Zoo sollte sich niemand entgehen lassen!

Noch zwei Geheimnisse gefällig?


Kolja Kleeberg verriet, dass er demnächst wieder ein eigenes Restaurant eröffnen wird. Mehr wollte er nicht preisgeben.

Hans-Peter Wodarz erzählte, dass er nach dem Aufbau des Spiegelpalast dreimal mit der S-Bahn daran vorbei gefahren ist, um den Anblick zu geniessen.

In der Tat liegt der Palazzo-Spiegelpalast nur wenige Geh-Minuten vom bekannten Bahnhof entfernt. Wer rechtzeitig kommt, kann aber mit dem Auto direkt am Spiegelpalast vorfahren. Dort ist ein großer Parkplatz eingerichtet. Dann ist es auch überhaupt kein Problem, ganz nach dem Motto der Show Glanz & Gloria in Glanz und mit Gloria die Show zu besuchen und zu bejubeln.

Karten zum Preis zwischen 79,00 und 145,00 Euro können Sie hier buchen. Gutscheine für Palazzo-Karten sind alles andere als Verlegenheitsgeschenke – zu Weihnachten oder vielen anderen Anlässen. Mit Freunden oder im Kollegenkreis im Palazzo Weihnachten feiern ist sicherlich etwas, was lange im Gedächnis bleibt und eine gute Gelegenheit, seine Abendgarderobe wieder einmal auszuführen.

 


Veröffentlicht am: 09.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

Männermode - mal schauen?

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit