Startseite  

20.07.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Für Sie entdeckt: gaerten.bayern.de

... ein Helfer für jeden Gartenfreund



Der Startschuss ist gefallen: Das erste Gartenportal Bayerns - gaerten.bayern.de - , in dem sich alle für die Öffentlichkeit zugänglichen Gärten präsentieren können, geht online.

Möglich hat dies das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Gartenakademie an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) gemacht. Ziel ist es, möglichst viele Gärten in Bayern zu präsentieren, sodass sich interessierte Gartenbesucher einen Überblick verschaffen und Gartenrouten zusammenstellen können.

Erste Gärten sind online

Im Verlauf des Sommers waren die Kreisfachberater an den Landratsämtern in ihren Landkreisen unterwegs, um die ersten Gärten zu erfassen. Diese sind nun online und werden kontinuierlich mit weiteren Gärten ergänzt. Die Vielfalt, die Bayern in der Gartenkultur zu bieten hat, ist dabei äußerst beeindruckend. Gartenfreunde finden vom weitläufigen Park über lehrreiche Schau- und Sichtungsgärten, historisch geprägte Museums- und Klostergärten bis hin zu kleinen privaten Gartenparadiesen alles, was das Gärtnerherz höher schlagen lässt.

Mitmachen lohnt sich!

Wer seinen Garten für Besucher öffnen möchte, hat über das neue Portal eine derzeit kostenfreie Möglichkeit, sich und sein Angebot im Internet zu präsentieren. Voraussetzung ist, dass der Garten auch tatsächlich an festen Terminen oder über einen bestimmten Zeitraum für Einzelbesucher und/oder Gruppen geöffnet ist. Die Besonderheit des neuen Portals liegt darin, dass der Garten keiner bestimmten Kategorie angehören muss oder nur einzelne Regionen vertreten sind.

So können Sie teilnehmen

Wer mitmachen möchte, kann sich direkt vor Ort informieren. Ansprechpartner für die Erfassung der Gärten sind die Kreisfachberater an den Landratsämtern. Sie beantworten Fragen, helfen beim Ausfüllen der Erfassungsbögen und geben Tipps für aussagekräftige Bilder.

Professionell führen

Der Garten lebt durch seinen Besitzer oder dem regionalen Gästeführer und die Geschichten, die dieser vom Garten erzählen kann. Die Besucher erhalten so die Möglichkeit, die Besonderheiten kennenzulernen und erleben den Garten auf eine ganz andere, individuelle Art und Weise. Wer professionell in seinem Lieblingsgarten oder -park führen möchte, dem bietet die Weiterqualifizierung zum "Gästeführer Gartenerlebnis Bayern" an der Bayerischen Gartenakademie einen tieferen Einstieg in die Materie. Neben umfangreichem Gartenwissen beinhaltet der Kurs, der im Februar 2018 in die nächste Runde geht, auch Lerneinheiten zu Kommunikation sowie Rechts- und Steuerfragen.

Foto: Franz Bogner © Bayerische Gartenakademie

 


Veröffentlicht am: 13.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit