Startseite  
 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

SCHottland: Neuigkeiten im Jahr 2018

Einzigartige Museen, malerische Routen, luxuriöse Unterkünfte und große Jubiläen

Vom ersten V&A Museum außerhalb Londons über eine brandneue 145 Kilometer lange Route durch die atemberaubenden Highlands bis hin zu einem schwimmenden Boutique-Hotel mit königlichen Wurzeln in Edinburgh: 2018 wird ein großes Jahr für Schottland.

Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, was Sie im neuen Jahr nicht verpassen dürfen.

Die Höhepunkte

V&A Dundee
Alle Augen werden sich auf Dundee richten, wenn dort in der zweiten Jahreshälfte 2018 das V&A Museum of Design Dundee eröffnet. Es wird nicht nur das erste Design-Museum in Schottland sein, sondern auch das einzige V&A außerhalb Londons. Die Stadt an der schottischen Ostküste bekommt damit ein internationales Zentrum für Design, einen Ort der Inspiration und des Lernens. Besucher erfahren hier alles über die bemerkenswerte Geschichte des Designs von den Anfängen über die Gegenwart bis in die Zukunft und das sowohl in einem schottischen als auch globalen Kontext. Bemerkenswert ist aber auch das V&A-Gebäude selbst, ein Entwurf des berühmten japanischen Architekten Kengo Kuma, inspiriert von den Klippen entlang der schottischen Küste. Es ist das Herzstück der Uferzone von Dundee, die gerade für über eine Milliarde Euro neugestaltet wurde. Kein Wunder, dass das amerikanische Wall Street Journal die Stadt jetzt schon “Scotland’s coolest city” nennt und in seine Top 10 der besten Destinationen für 2018 aufgenommen hat.

Snow Roads Scenic Route, Cairngorms National Park

Die Snow Roads Scenic Route ist eine 145 Kilometer lange Strecke von Blairgowrie nach Grantown-on-Spey, die über die höchstgelegene öffentliche Straße Großbritanniens führt und dabei die atemberaubenden Landschaften der östlichen Cairngorms durchquert. Die neue Route verbindet außerdem die Orte Braemar, Ballater und Tomintoul, die bereits jetzt zu den Touristenlieblingen gehören – nicht zuletzt durch ihre Nähe zur Sommerresidenz der Queen, Balmoral Castle. Drei einzigartige neue Scenic Route Installationen entlang der Strecke lassen Besucher die raue Schönheit der Region jetzt aus einem neuen Blickwinkel sehen – perfekt für den einen oder anderen Foto-Stopp.

Fingal – Das schwimmende Luxus-Hotel der Royal Yacht Britannia
Im Frühjahr 2018 soll im Hafenviertel von Edinburgh ein ganz besonderes Schiff vor Anker gehen: ein schwimmendes Luxus-Hotel namens Fingal, das zur selben Gruppe gehört wie die Royal Yacht Britannia, dem einstigen Schiff der Queen. Die 23 aufwändig designten Kabinen sind allesamt nach Stevenson-Leuchttürmen benannt und von Fingals reicher maritimer Geschichte inspiriert. Beim Entspannen auf ihrem privaten Balkon können sich Gäste selbst einmal fühlen wie die Royals.  Und auch kulinarisch sind sie in der Nachbarschaft bestens versorgt: Das Hafenviertel Leith kann nämlich gleich zwei Restaurants mit Michelin-Stern vorweisen.

Jahr der Jugend 2018
Schottlands Themenjahr für 2018 stellt die junge Generation des Landes ins Rampenlicht. Im Jahr der Jugend 2018 (Scotland’s Year of Young People 2018) feiern wir unsere jungen Talente und eröffnen ihnen neue Möglichkeiten, Schottland mitzugestalten. Das ganze Jahr über wird Schottlands Jugend der Welt mit verschiedensten Veranstaltungen und Aktivitäten zeigen, was sie kann. Schottland selbst muss sich bei Familien und jungen Alleinreisenden längst nicht mehr beweisen. Von Wild Camping über Roadtrips bis hin zu adrenalingeladenen Outdoor-Angeboten und faszinierender Tierwelt – in Schottland kann man sich einfach wunderbar austoben.

Neues aus Schottlands Hotels

Radisson Red Hotel

Die Philosophie dieses neuen Hotels ist komplett auf die Bedürfnisse von Millennials eingestellt – Kunst, Musik und Mode werden hier großgeschrieben. Das Radisson Red wird im Frühling 2018 neben dem SECC Hydro eröffnen, Glasgows erster Adresse für Konzerte und andere spannende Events. Gäste können in der Rooftop-Bar bei kulinarischen Leckerbissen und einem Glas Wein oder Craft Beer den Ausblick auf den Fluss Clyde genießen.

The Fife Arms Hotel, Braemar
Dieses historische Hotel in den Highlands wird gerade aufwändig restauriert und soll im im Sommer 2018 wieder glänzen wie zu Zeiten von Königin Viktoria. Urlauber erwarten dann 46 luxuriöse Gästezimmer, ein spektakuläres Restaurant mit Holzofengrill, zwei Bars, ein Kaminzimmer, eine Bibliothek und ein hauseigenes Kino.

The Dunstane Houses Outlander-Tour
Um den Start der dritten Outlander-Staffel und die Ankündigung der vierten Staffel für Herbst 2018 gebührend zu feiern, hat The Dunstane Houses, ein Boutique-Hotel in Edinburgh, eine neue Tour für alle Fans der Serie aufgelegt. Die maßgeschneiderte 2-Tages-Tour führt Teilnehmer zu einigen der bekanntesten Schauplätzen der Geschichte rund um Jamie und Claire, darunter sind Midhope Castle alias Lallybroch, Blackness Castle sowie Linlithgow Palace, Preston Mill, Craigmillar Castle und Hopetoun House.

Neue Attraktionen

Kirkcudbright Kunstgalerie

Die Eröffnung der neuen Kunstgalerie in Kirkcudbright (gesprochen: Kir – kuh- brie) im Süden des Landes ist für den 24. März 2018 geplant. Eine Dauerausstellung in dem geschützten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wird der künstlerischen Geschichte des kleinen  Küstenortes und seiner berühmten Künstlerkolonie gewidmet sein. Bis heute hat Kirkcudbright eine besondere Anziehungskraft auf Künstler – sicher nicht zuletzt wegen der inspirierenden Landschaft der Region Dumfries und Galloway.

Peter Pans Moat Brae
In Schottlands Jahr der Jugend eröffnet mit Moat Brae ein neues Zentrum für Kinderliteratur. Das Haus in Dumfries und sein magischer Garten sollen den Schriftsteller J.M. Barrie einst zu seinem Peter Pan inspiriert haben – jenem literarischen Helden, der bekanntlich für immer jung bleiben wollte. Besucher erwarten in Moat Brae alias “Nimmerland” wechselnde Ausstellungen, mehrere interaktive Räume sowie ein Entdecker-Garten.

Jubiläen

25 Jahre Celtic Connections

Bereits zum 25. Mal wird Celtic Conncections – Schottlands größtes Wintermusikfestival – von 18. Januar bis 4. Februar herausragende Künstler aus Trad, Folk, Jazz, Indie und vielen weiteren Genres in Glasgow versammeln. Das Eröffnungskonzert wird der Geschichte des Festivals gewidmet sein und zahlreiche Künstler ehren, die das Festival über die vergangenen 25 Jahre geprägt haben.         
 
150 Jahre Mackintosh
Die Stadt Glasgow feiert 2018 das 150. Jubiläum ihres berühmtesten Architekten und Designers, Charles Rennie Mackintosh, mit einer großen Ausstellung in der Kelvingrove Art Gallery and Museum. Mackintosh hat die Stadt maßgeblich geprägt und seine Werke, wie Scotland Street School, The Willow Tearooms und House for an Art Lover,  sind fester Bestandteil jeder Glasgow-Tour.  Das neue V&A Designmuseum in Dundee wird anlässlich des Jubiläums einen vollständig erhaltenen Tearoom, den sogenannten Oak Room, ausstellen.

100 Jahre Muriel Spark
Muriel Spark (bekannt unter anderem für ihren Roman “Die Blütezeit der Miss Jean Brodie”) gehört zu Schottlands angesehensten Schriftstellern. 2018 wird es anlässlich ihres 100. Jubiläums ein ganzjähriges Programm aus Vorträgen, Ausstellungen, Lesungen, Veröffentlichungen und Filmvorführungen zu ihrer Person und ihrem Werk geben.

200 Jahre Frankenstein
2018 feiert außerdem ein richtiger Gruselklassiker sein 200. Jubiläum – Mary Shelleys Roman “Frankenstein” wurde erstmalig 1818 veröffentlicht.  Die junge Autorin Shelley verbrachte davor nahezu zwei Jahre in Dundee und ließ ihre Eindrücke aus der Stadt am Tay in ihr berühmtes Werk einfließen. Sie zog im Jahr 1812 von London in die schottische Stadt, um sich von einer Krankheit zu erholen. Dort lebte sie bei einem Freund der Familie in “The Cottage” (“Die Hütte”) in der Ferry Road – auch wenn der Name es anders vermuten lässt, ein Haus von durchaus stattlicher Größe. Frankenstein-Fans können sich einer Tour von Dark Dundee anschließen und sehen, wo Shelley Inspiration gefunden hat für ihre dunkle Geschichte.

Vom Wasser des Lebens

Fife Whisky Festival

Im März 2018 veranstaltet die Region Fife an der Ostküste zum ersten Mal ihr eigenes Whisky-Festival. Das Event in Cupar wird die Renaissance der Whisky-Herstellung in der Region feiern und die besten Produzenten aus Fife und darüber hinaus vorstellen. Mit über 25 Ausstellern, darunter Kingsbarns Distillery, Glen Moray und Isle of Arran, können sich sowohl Kenner als auch Anfänger auf eine große Auswahl an Kostproben freuen.

Borders Distillery, Hawick
Diese Destillerie – inklusive Besucherzentrum – wird die erste sein, die seit 180 Jahren in der Region Scottish Borders eröffnet. Sie will einen leichten, blumigen Whisky herstellen und trifft damit genau den typischen Charakter eines Lowland-Whiskys.

Falkirk Distillery
Der Rosebank Single Malt wurde in Falkirk zuletzt im Jahr 1993 hergestellt. Die Falkirk Distillery Company will diesen berühmten Whisky jetzt wiederbeleben. Die neue Destillerie wird samt Besucherzentrum, Shop und Restaurant in einem neuen Gebäude untergebracht sein, aber an allen wichtigen traditionellen Elementen festhalten. Dazu gehört insbesondere der dreifach-destillierte Whisky, der für die Region einzigartig ist.

Ardnahoe Distillery, Isle of Islay
Mit Ardnahoe bekommt Islay, die berühmte Whisky-Insel an der schottischen Westküste, ihre neunte aktive Destillerie. Sie will einen klassisch torfigen Islay-Malt produzieren, in einer Kapazität von lediglich 500.000 Litern pro Jahr. Dafür sollen nur die beste Gerste und Wasser aus den Tiefen von Loch Ardnahoe selbst verwendet werden.

Holyrood Park Distillery, Edinburgh
2018 bekommt auch Edinburgh seine erste eigene Destillerie, direkt neben dem bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebten Holyrood Park. Dafür wird ein 180 Jahre altes Lokomotivdepot sorgfältig renoviert, um den Bedürfnissen einer Destillerie gerecht zu werden und Platz für ein einzigartiges Besucherzentrum zu schaffen – die Tour verspricht schon jetzt, ein Erlebnis für alle Sinne zu werden.

Schottland auf der großen Leinwand

Hollywood liebt Schottland und im nächsten Jahr werden schottische Schauplätze garantiert eine Hauptrolle spielen in diesen Filmen:
Outlaw King (2018) In den weiteren Hauptrollen (neben Schottland) werden in diesem Historenfilm Chris Pine und Aaron Taylor-Johnson zu sehen sein. Der Film erzählt die Geschichte des schottischen Königs Robert The Bruce, der es im 14. Jahrhundert mit viel Mut und Verstand geschafft hat, die numerisch weit überlegene Besatzungsarmee von England zu besiegen.

Mary Queen of Scots (2018) Saoirse Ronan spielt in diesem Drama die titelgebende Maria Stuart und Margot Robbie schlüpft in die Rolle ihrer Cousine, Königin Elizabeth I. Marys Versuch, ihre Cousine zu entmachten, führt zu jahrelanger Haft und schließlich zu ihrer Hinrichtung.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 20.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 



Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit