Startseite  

24.01.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

MAN IN BLACK ESSENCE

... der neue Männerduft von BVLGARI

BVLGARI MAN IN BLACK ESSENCE, der neue Duft des Meister-Parfümeurs Alberto Morillas, ist eine perfekte Allianz der Gegensätze. Ein sinnlicher Elixir mit orientalischem Amber und einer dynamischen, haptischen, nahezu hypnotischen Ausstrahlung.

Inspiriert von der wilden Savanne Afrikas, wo Holz von elementaren Naturgewalten geformt wird, ist die Seele von BVLGARI MAN IN BLACK ESSENCE untrennbar mit dieser von der Sonne verwöhnten Erde verbunden.

«Die wilde, trockene Natur Afrikas hat mich inspiriert, vor allem das von den Elementen, dem nährenden Boden und der sengenden Hitze geformte Holz und die raue, edle Eleganz dieses Kontinents. Sie alle sind Teil der DNA von BVLGARI MAN IN BLACK. Dieser Duft begründet ein neues Ritual, das maskuline Sinnlichkeit mit haptischem Vergnügen verbindet», sagt Alberto Morillas.

Mit seiner unverwechselbaren, betörend maskulinen Ausstrahlung, die aus einer meisterhaften Mischung kontrastierender Komponenten entsteht, verströmt er eine faszinierende und überwältigende Energie. Intensiv und elegant, sinnlich und maskulin, entfaltet er seine tiefgründige Wärme mit einer natürlichen Eleganz, die ihn hochmodern und gleichzeitig zeitlos macht.

Ein feurig-frischer Elixir
Die lebhafte Frische von Bitterorange verbindet sich mit der verführerischen Erotik von süssem Rum zu einer überaus sinnlichen, anregenden Kopfnote.

Eine blumige, sinnliche Essenz
Die sinnliche, betörende Herznote aus dunkler Kakaobohne und Iris vermittelt einen stilvollen und authentischen Eindruck von ungezügelter Stärke. Die edlen, pudrigen Nuancen des Iris-Absoluts kontrastieren mit den saftigen Aromen des tiefdunklen Kakaos, die der sinnlich-floralen Herznote markante Akzente verleihen.

Ein holziges, sinnliches Balsam
Die trockene Basisnote vereint kraftvolle, warme Akzente: Die Seele dieses Dufts, die ihm seine magnetische Anziehungskraft verleiht, ist exotisches Guayacan-Ebenholz. Seine Wärme erhält er durch die balsamische Würze der Tonkabohne.

 


Veröffentlicht am: 27.11.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit