Startseite  

25.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 9. Dezember 2017

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) In der vergangenen Woche habe ich Ihnen erstmals etwas über den ScanSnap SV600 von Fujitsu erzählt. Ich habe berichtet, dass er optisch einem Overheadprojektor ähnelt, dass er bis A3 Dokumente scannen kann und dass er Dokumente oder Bilder automatisch zuschneidet und ausrichtet. Aber das Gerät kann noch deutlich mehr und einiges davon will ich Ihnen zumindest in Kürze noch vorstellen.

Fangen wir mal mit etwas an, was immer wieder vorkommt. Dem Einscannen von Büchern. Das kann ziemlich unbefriedigend sein, denn mal passt die Größe nicht, mal verzieht sich die Schrift in der Buchmitte. Ein Problem, das Sie mit dem ScanSnap SV600 nicht haben werden.  Hier legen Sie einfach das Buch mit dem Rückendeckel auf die Matte und drücken die „SCAN“-Taste.

Die Seite wird nun von oben abgetastet. Wollen Sie mehrere Seiten nacheinander scannen, ist das auch simpel, denn der SV600 erkennt automatisch, wenn eine Seite umgeblättert wird und beginnt automatisch zu scannen. Möglich ist auch die Einstellung eins festen Zeitintervalls. Im nächsten Schritt nimmt eine spezielle Software automatisch den Zuschnitt, die Schräglagenkorrektur und auch die Ausrichtung mehrerer auf der Matte platzierter Dokumente vor.  Genial ist auch, dass automatisch die Seitenverzerrung gebogener Bücher und Zeitschriften korrigiert wird. Bequemer geht es wirklich nicht mehr. Beim Erstellen der Dokumente können Sie sich zwischen durchsuchbaren PDF-Dateien sowie PDF- und JPEG-Dateien entscheiden. Jetzt geht es aber richtig los!  Zunächst kann ich noch den jeweiligen Scan korrigieren, falls nötig, und dann speichern. Dazu bietet mir das zum ScanSnap SV600 gehörende Programm eine Vielzahl von Möglichkeiten.

Beispielsweise kann ich den Scan so direkt zum Drucker schicken und mir so ein Kopiergerät sparen. Ich kann Bilddatei oder PDF ganz einfach in einen fest definierten oder frei wählbaren Ordner ablegen oder es direkt als Anhang in eine E-Mail hineinscannen und spare mir so ein Faxgerät.  Sie haben viele Visitenkarten einzugeben? Bis zu zehn scannt der ScanSnap SV600 von Fujitsu auf einen Streich und übernimmt die ausgelesenen Daten auf Wunsch in Ihr Adressprogramm.  Natürlich lassen sich Dokumente unproblematisch in eine bearbeitbare Word-, Exel oder Powerpoint-Datei scannen. Zudem können Sie direkt auf ein Android oder iOS-fähiges Mobilgerät und auch in eine Cloudanwendung scannen.  Per USB-2.0 geht das auch superschnell. Falls Sie jetzt einen Kauf planen sollten: Der ScanSnap SV600 kostet 699,00 € zzgl. Umsatzsteuer.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20171208_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 09.12.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit