Startseite  

21.06.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Bitte genau lesen

… bevor man sich aufregt

Vorgestern frage ich an dieser Stelle, wer Gewinner vom Klimawandel ist. Das rief einige Menschen auf den Plan, die sich einerseits für Experten, andererseits für Menschen mit Gewissen bezeichnen. Denen scheint eines gemeinsam zu sein: Sie können nicht richtig lesen oder lesen nur, was sie lesen wollen.

Anders kann ich mir nicht erklären, dass sie mir unterstellen, dass ich in meinem Morgengruß vom Mittwoch den Klimawandel geleugnet habe. Insofern kann ich es auch nicht als Beleidigung ansehen, mal als dumm, als Ignorant oder Mini-Trump bezeichnet zu werden.

Interessant war allerdings, dass weder in den Telefonaten, noch im Mailverkehr jemand zugegeben hat, sich mal über meine Frage – wer profitiert vom Klimawandel - Gedanken gemacht zu haben. Zumeist wurde erst einmal überhaupt bestritten, dass jemand vom Klimawandel profitieren wird und kann.

Das verstand ich zuerst nicht, bis ich begriff, dass das Wort profitieren für meine Gesprächspartner total negativ besetzt ist. Profiteure, das sind – so erfuhr ich – so etwas wie Kriegsgewinnler, das sind Leute, die an der Not anderer verdienen. Ganz sicher gibt es solche Leute, die ohne jede Empathie an der Not von Menschen verdienen.
Doch diese Leute meinte ich nicht. Einige Anrufern und Schreibern konnte ich auch davon überzeugen. Sie begannen dann über meine Frage noch einmal nachzudenken. Und siehe da, dann kamen sachliche Dialoge zustande.

Jedes solcher Gespräche – ob mündlich oder schriftlich – begannen dann damit, dass sich wirklich noch nie jemand darüber Gedanken gemacht hat, ob und wenn ja wer oder was vom Klimawandel profitieren kann. Schnell kam man zu dem Schluss, dass das auch kein Thema in den Medien oder auf entsprechenden Konferenzen oder ähnlichem ist. Keiner redet darüber.

Wir hatten alle eigentlich keine Erklärung dafür. Schön, Profiteure reden vielleicht weniger darüber, dann würde man sie gleich in ein negatives Licht setzen. Doch sonst? Meine Einlassung, dass viele Menschen von den nahezu unendlich zur Verfügung stehenden Mittel profitieren würden, wollte man nicht folgen. Doch man war sich schon darüber klar, dass da viel Geld unterwegs ist, das nicht immer sinnvoll eingesetzt wird. Beispiele sind die Konferenzen mit tausenden von Teilnehmern, die zumeist nicht wirklich etwas bewegen.

Mir machten die Telefonate und die Mailkontakte vor allem eines klar: Wir sollten uns nicht verbieten lassen, Dinge auch mal aus einer anderen Sicht zu betrachten. Da fällt mir ein Disput in einer abendlichen Talk-Runde ein. Es ging um einen frühen Arbeitsbeginn und dem Sprichwort, wonach der frühe Vogel den Wurm frisst. Ein Schauspieler, dessen Name mir entfallen ist, meinte trocken, er sehe das ganze schon seit langem aus der Perspektive des Wurmes.
Wir sollten die Dinge wohl häufiger aus der Perspektive des Wurmes, zumindest auch mal aus einer anderen sehen.

Das gilt nicht für mein Frühstück. Oder doch?

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück. Trauen Sie sich, mal gegen den Mainstream zu fragen.

 


Veröffentlicht am: 15.12.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit