Startseite  

17.02.2018

 

 

Werbung

 

Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sebastian Fitzek führt Buch-Jahrescharts 2017 an

Dan Brown-Kracher „Origin“ auf Platz zwei

Der meistverkaufte Roman des Jahres stammt von einem deutschen Autor: Mit „AchtNacht“ hat Thriller-König Sebastian Fitzek einen Mega-Bestseller gelandet und krönt sich nun mit Platz eins der deutschen Belletristik-Jahrescharts 2017, ermittelt von GfK Entertainment. „AchtNacht“, erschienen im Knaur-Verlag, handelt von einer Todeslotterie, die völlig außer Kontrolle gerät.

Sebastian Fitzek: „Vielen, vielen Dank an alle Leserinnen und Leser für dieses unglaubliche Weihnachtsgeschenk. Ihr habt mich so glücklich gemacht, dass ich heute nicht eine einzige böse Zeile schreiben konnte. Aber keine Sorge ... das geht vorbei!“

Steffen Haselbach, Verlagsleitung Belletristik, Verlagsgruppe Droemer Knaur: „8N8 auf 1 - was wie ein Geheimcode klingt, entpuppt sich als die perfekte Meldung zum Jahresende. Wir freuen uns riesig mit unserem Autor Sebastian Fitzek über den sagenhaften Erfolg seines Thrillers „AchtNacht", der sicher auch im Jahr 2018 viele Leser begeistern wird!“

Obwohl erst im Oktober veröffentlicht, erobert der neue Dan Brown-Kracher „Origin“ den zweiten Platz der Belletristik-Jahresauswertung. Es ist bereits der fünfte Fall für Kult-Symbologe Robert Langdon. Als einzige Autorin platziert Jojo Moyes gleich zwei Bücher in der Top 10: „Im Schatten das Licht“ (drei) und „Ein ganz neues Leben“ (zehn). Die Positionen vier und fünf gehen an Jeff Kinneys „Gregs Tagebuch 12 – Und tschüss!“ sowie Maja Lundes „Die Geschichte der Bienen“.

Im Sachbuch- bzw. Ratgeber-Segment landen die beiden Vorjahressieger wieder an der Spitze – allerdings in umgekehrter Reihenfolge: John Strelecky („Das Café am Rande der Welt“) rangiert nun vor dem „Bürgerlichen Gesetzbuch“. Dahinter tauchen drei Frauen auf: Alexandra Reinwarth („Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“, drei), Stefanie Stahl („Das Kind in dir muss Heimat finden“, vier) sowie Patrizia Collard („Das kleine Buch vom achtsamen Leben“, fünf).

 


Veröffentlicht am: 21.12.2017

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

 


Werbung

Neu auf genussmaenner.de


 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite
| Geld & Genuss
| geniesserinnen.de
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe

 

Rechtliches
© 2007 - 2018 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit